Sidebar

x

Netz der Regionen: Austausch, Vernetzung und Kooperation im ländlichen Raum

Von Netz der Regionen in Projekte 333 Aufrufe 13th Februar 2020 Video-Dauer: 00:01:42

Das Netz der Regionen ist ein spezifisches Netzwerk, auf dem die Akteure des deutschsprachigen ländlichen Raums, z.B. Landkreise/Bezirke, LEADER-Regionen, Organisationen und Projekte, online und real vernetzt werden und so miteinander im direkten Erfahrungs- und Wissensaustausch stehen. Dies trägt dazu bei, die ländlichen Regionen nachhaltig zu stärken und als attraktive Lebens- und Arbeitsräume zu erhalten.


Personen in diesem Video
In diesem Video sind keine Benutzer markiert.
Tags
Keine Tags vorhanden

0
0
0
0
0
0

Andere Videos

N/A

Als wir uns damit beschäftigt haben, wie wir das Projekt "Dorf macht Oper" 2018 aufstellen können und welche...

Als wir uns damit beschäftigt haben, wie wir das Projekt "Dorf macht Oper" 2018 aufstellen können und welche Geschichten wir erzählen wollen, sind wir schnell auf den eigentlichen Kern unseres Tuns der letzten Jahre gekommen. Das Singen. Und zwar das gemeinschaftliche Singen auf der Bühne in einem szenischen Kontext.

Es gab eine Zeit, in der dieses gemeinschaftliche Singen nach und nach einen enorm wichtigen Stellenwert bekam. Kulturell war das die Epoche der Romantik. Gesellschaftlich die Zeit des Aufbegehrens bürgerlicher Schichten gegen politische Repressalien und Verkrustungen. Dieses bürgerliche Aufbegehren fand zuerst inkleinen Gruppen, Salons, Bünden und auch Chören statt. Niemals zuvor in der Geschichte wurden so viele Chöre gegründet, soviel Musik für singende Menschen komponiert.

Und so sieht dieses poetische Motto "Sehnsucht-Liebe-Tod" für eine Epoche, die das gemeinschaftliche Singen in unser gesellschaftliches Gen verpflanzt hat.

Eine zentrale Figur dieser Zeit war der Komponist Franz Schubert (1797-1828). Er hat in seinem kurzen Leben etwa 600 Lieder und - neben anderen bedeutenden Werken - zahllose Chorwerke geschaffen. Ein Höhepunkt seines Liedschaffens war zweifelsohne der Zyklus "Die Winterreise", dessen Aufführung wir in den Mittelpunkt von "Dorf macht Oper 2018" gestellt haben. Und zwar in einer eigens geschaffenen szenischen Version. Anliegen dieser Version ist es, das stets aktuelle Verhältnis des Individuums zu seiner Gesellschaft in den Focus zu rücken. Einimmer währendes Ringen zwischen Aufbruch und Resignation.

Mehr
00:05:55

Dorf macht Oper 2018 "Sehnsucht, Liebe, Tod" eine szenische Umsetzung von Franz Schuberts Winterreise Michael Rapke...

Dorf macht Oper 2018 "Sehnsucht, Liebe, Tod" eine szenische Umsetzung von Franz Schuberts Winterreise Michael Rapke - Idee, Konzept, Gesang, Regie Benjamin Schaup - Schauspiel Regie Karla Fehlenberg - Licht, Bühnenbild, Kostüme Mai Yakushiji - Klavier Steffen Tast - Dramaturgie, Leitung Birgit Bockler - Chorleitung Hanna Düwelt - Assistenz Kostüume Thomas Wickel - Bühnentechnik Reik Witzmann - Lichttechnik Stephan Ulrich - Tonmeister Klein Leppiner Opernchor

Mehr
00:03:23

Interview mit Mette Schegel im Rahmen der Sonderausstellung "Mensch Brandenburg! 30 Jahre, 30 Orte, 30 Geschichten"...

Interview mit Mette Schegel im Rahmen der Sonderausstellung "Mensch Brandenburg! 30 Jahre, 30 Orte, 30 Geschichten" vom 27.09.2020 bis 07.02.2021 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam. Eine Ausstellung der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte, Videoproduktion: Kooperative Berlin.

Mehr
00:11:02

Das Regionalfernsehen Harz hat das Setzen der barrierefreien Fußgängerbrücke am Marienhof am 11.04.2018 begleitet....

Das Regionalfernsehen Harz hat das Setzen der barrierefreien Fußgängerbrücke am Marienhof am 11.04.2018 begleitet. Das Video fasst diesen besonderen Tag innerhalb eines 11-minütigen Beitrags zusammen.

Mehr
00:05:57

1. Eröffnung mit Hans-Werner Aschoff – zu-versichtlich älterwerden: Gedichte und etwas Witz zur Eröffnung

Fehler beim Laden des Tooltip.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.