Sidebar

x
Veranstaltungen in der Nähe
Jun, 2022

Veranstaltungen nach Monaten

Jun
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.06.2022 - 02.06.2022
Ort: Leipzig | Anmeldeschluss: 25.05.2022 | Präsenz-Vertiefungsseminar mit Exkursion: "Radverkehr im System: Strategien für erfolgreiche inter- und multimodale Mobilität"Radverkehr ist wichtiger Best...

Ort: Leipzig | Anmeldeschluss: 25.05.2022 |

Präsenz-Vertiefungsseminar mit Exkursion: "Radverkehr im System: Strategien für erfolgreiche inter- und multimodale Mobilität"
Radverkehr ist wichtiger Bestandteil eines gut funktionierenden inter- und multimodalen Systems. Nur wenn alle Elemente gut miteinander verzahnt sind, kann den Menschen eine wirkliche Alternative zum privaten PKW geboten werden.

Das Fahrrad als Teil der Wegekette hat großes Potenzial, auch längere Kfz-Fahrten zu ersetzen. Damit eine wirkliche Alternative entsteht und das Auto stehen gelassen oder gar abgeschafft wird, muss der Umstieg zwischen den einzelnen Verkehrsträgern reibungslos und komfortabel erfolgen. Neben dem Fahrradparken ist Sharing ein wichtiges Element intermodaler Angebote. Mit diesem Exkursionsseminar – nicht nur für Radverkehrsverantwortliche – unterstützt Sie das Mobilitätsforum Bund bei der Planung und Umsetzung einer zeitgemäßen Infrastruktur für sicheren Radverkehr.

Wietere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
  2.   Gerichtsweg 28,...
Jun
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.06.2022
Ort: Berlin und Online Live Stream |  Fachtagung der Arge Nachhaltige Landentwicklung und des BMEL am 1. Juni 2022 in der Landesvertretung Brandenburg in Berlin Welche Aufgaben und Herausforderungen...

Ort: Berlin und Online Live Stream | 

Fachtagung der Arge Nachhaltige Landentwicklung und des BMEL am 1. Juni 2022 in der Landesvertretung Brandenburg in Berlin

Welche Aufgaben und Herausforderungen kommen auf ländliche Räumen bei der Transformation in Richtung Klimaneutralität und Ressourcenökonomie zu?

Zum einen findet die Erzeugung erneuerbarer Energien vor allem in ländlichen Räumen statt. Zum anderen beeinflusst und verändert der Klimawandel die Funktionen dieser Räume.

Die Fachkonferenz bietet Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen der Landentwicklung und des Transformationsprozesses zur Klimaneutralität zu diskutieren.

Programm

  • ab 10.30 Uhr Ankommen
  • 11:00 Uhr Eröffnung und Gesamtmoderation
    Helmuth Henneberg,
    Journalist und Fernsehmoderator beim rbb
  • 11:05 Uhr Impuls des BMEL
    Dr. Manuela Rottmann
    Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft
  • 11:25 Uhr Impuls der Arge Landentwicklung
    Dr. Harald Hoppe
    Vorsitzender der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung
  • 11:40 Uhr Treibhausgasneutrales Deutschland: Was kommt auf ländliche Räume zu?
    Prof. Dr. Peter Weingarten
    Leiter des Thünen-Instituts für Lebensverhältnisse in Ländlichen Räumen
  • 12:00 Uhr Herausforderungen und Handlungsansätze für die Nutzung und Weiterentwicklung der
    Instrumente der räumlichen Planung und der Landentwicklung
    Hildegard Zeck
    Abteilungsleiterin Raumordnung, Landentwicklung und Förderung, Niedersächsisches
    Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
    Martina Hunke-Klein
    Leiterin des Referats Bodenordnung, Vermessung und Technologie in der Flurbereinigung im
    Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des
    Landes Nordrhein-Westfalen
  • 12:30 Uhr Vorstellung von Beispielen aus der Praxis
    • Flächenmanagement für Klima und Umwelt (FKU) - vereinfachte
    Flurbereinigungsverfahren zur Wiedervernässung und zum Erhalt von Mooren
    Olaf Stührmann
    Dezernatsteilleitung, Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
    • Bach, Moor, Wiese - Ländliche Entwicklung in Bayern stärkt Lebensräume über
    Grenzen hinweg!
    Christian Kreye
    Behördenleiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Schwaben
    • Mit frischem Wind die Zukunft gestalten – Projekte im Bereich Klimawandel und Energie
    Dr. Simon Rietz
    Regionalmanager der LAG AktivRegion Nordfriesland-Nord e. V.
  • 13:15 Uhr Mittagspause
  • 14:15 Uhr Beitrag der Landentwicklung für Klimaneutralität – moderierte Podiumsdiskussion mit
    • Daniela Degen-Lesske
    Geschäftsführerin der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern und Vorsitzende
    des Fachausschuss für Ressourcenschutz und Kompensationsflächenmanagement des
    Bundesverbands der gemeinnützigen Landgesellschaften (BLG)
    • Ekkehard Horrmann
    Präsident des Bundesverbandes für Teilnehmergemeinschaften
    • Dr. Simon Rietz
    Regionalmanager der LAG AktivRegion Nordfriesland Nord e. V.
    • Marianna Roscher
    Referatsleiterin für Städtebaurecht, Stadtentwicklung, Städtebauförderung,
    Wohnungswesen, Klimaschutz und Klimaanpassung,
    Deutschen Städte- und Gemeindebund
    • Hildegard Zeck
    Abteilungsleiterin Raumordnung, Landentwicklung und Förderung,
    Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
    15:30 Uhr Schlusswort
    Dr. Klaus Heider
    Abteilungsleiter Ländliche Entwicklung und Digitale Innovation,
    Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jun
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.06.2022 - 02.06.2022
Ort: Dresden |  Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und das Julius Kühn-Institut (JKI) – Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen – veranstalten am 1. und 2. Juni 2022 im...

Ort: Dresden | 

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und das Julius Kühn-Institut (JKI) – Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen – veranstalten am 1. und 2. Juni 2022 im Dorint Hotel in Dresden die Tagung "Deutsche Obstsortenvielfalt - Wildobst in Ernährung, Landschaft und Natur". Ziel der Tagung ist es, die Potentiale des Wildobstes für die Erhöhung der Kulturpflanzenvielfalt sowie die Verstärkung der Biodiversität in der Agrarlandschaft aufzuzeigen und zukunftsfähige Konzepte abzuleiten. Die Vielfalt des Wildobstes soll in drei Themenkomplexen vertieft betrachtet werden: als genetische Ressource, in Anbau und Produktion sowie in der Landschaft.

Dazu möchten wir Akteure und Interessierte am Wildobst, die sich mit der Erhaltung, Erforschung oder mit der Produktion und der vielfältigen Nutzung von Wildobst beschäftigen, herzlich einladen.

Weitere Informationen, das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

  1.   1
  2.   Grunaer Str. 14...
Jun
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.06.2022
Ort: Online | Die START2IMAGINE Academy führt dich direkt in die Welt der sozialen Projekte und der Social Start-ups. Bei unserem START2IMAGINE-Panel-Gespräch diskutieren wir mit Social Entrepreneurs...

Ort: Online |

Die START2IMAGINE Academy führt dich direkt in die Welt der sozialen Projekte und der Social Start-ups. Bei unserem START2IMAGINE-Panel-Gespräch diskutieren wir mit Social Entrepreneurship-Spezialist:innen und Euch folgende Fragen

  • Was heißt eigentlich Social Entrepreneurship und soziales Unternehmertum?
  • Wie fange ich an, wenn ich unternehmerisch ein gesellschaftliches Problem lösen will?
  • Wo finde ich Unterstützung und Mitstreiter:innen, um durchzustarten?

Neben Impulsen unserer Spezialist:innen werden wir einige Übungen und Reflexionsfragen für Dich mitbringen, um Dich auch aktiv mit dem Thema Social Entrepreneurship und Projekt starten in Berührung zu bringen. Damit auch Du danach weißt, wie Du als Social Entrepreneur:in was bewegen kannst.

Social Entrepreneurship-Spezialist:innen im Gespräch:

  • Laura Haverkamp I Social Entrepreneurship Expertin im Sabatical
  • Christoph Schmitz I Grüner Acker
  • Gina Staschke I Mitgründerin Post mit Herz

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung findet ihr hier

 

  1.   1
Jun
02
  1.   Allgemein
  2.    Seitenveranstaltung
  1.   02.06.2022 - 03.06.2022
Ort: Hamburg | VRHAM! PRÄSENTIERT 2022 ULTRAMARIN UND GEHT AUF TOUREs geht los! Wir freuen uns, euch dieses Jahr eine völlig neue Festival-Edition unseres VRHAM! Festivals zu präsentieren: es wird wi...

Ort: Hamburg |

VRHAM! PRÄSENTIERT 2022 ULTRAMARIN UND GEHT AUF TOUR
Es geht los! Wir freuen uns, euch dieses Jahr eine völlig neue Festival-Edition unseres VRHAM! Festivals zu präsentieren: es wird wieder live und ganz real.

Wir können es kaum erwarten, euch am 2. und 3. Juni bei ULTRAMARIN – An Immersive Exhibition in der Tom Reichstein Contemporary im Hamburger Oberhafenquartier zu sehen! Zum Jubiläumsjahr – wir werden ganze fünf! – präsentieren wir euch 2022 mit der Ausstellung ULTRAMARIN eine Auswahl an immersiven Kunstwerken, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Wasser beschäftigen. Ob auf politischer, persönlicher, assoziativer oder figurativer Ebene – hier trifft Virtual auf Augmented Technology, Mixed Media verbindet sich mit Projection Mapping; es entsteht sprichwörtlich ein sprudelndes Gesamtkunstwerk, dass ihr im Hamburger Oberhafenquartier erleben könnt. Doch damit nicht genug: Wir gehen mit ULTRAMARIN auf Tour! Erster Stop ist im September in Venedig im Kontext der Venice Art Biennale und dem Venice Film Festival, weitere Stationen geben wir bald bekannt. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier

Jun
02
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   02.06.2022 - 03.06.2022
Ort: Bremen | Verwaltung am Kipp-Punkt: Arbeit - Klima - DigitalisierungCOVID-19, eine weltweite Pandemie, legt viele Schwachstellen unserer Gesellschaft offen – und sie verändert nicht nur unser Leb...

Ort: Bremen |

Verwaltung am Kipp-Punkt: Arbeit - Klima - Digitalisierung
COVID-19, eine weltweite Pandemie, legt viele Schwachstellen unserer Gesellschaft offen – und sie verändert nicht nur unser Leben, sondern auch Grundlagen und Möglichkeiten der Art und Weise des (Zusammen-)Arbeitens.                                                                                               

Klimawandel stellt unsere Lebensgrundlagen für Erde und Mensch fundamental in Frage – wenn nicht ernsthaft und intensiv gegengesteuert wird.   Digitalisierung, richtig verstanden und angewandt, kann ein bedeutsamer Beitrag auch zur Rettung des Klimas sein, wenn die Konsequenzen aus der Schwachstellenanalyse der Pandemie erkannt und umgesetzt werden.

Wir erleben zurzeit Transformationen in unserer Gesellschaft, die - das spüren wir - wohl Höchstleistungen auch von der öffentlichen Verwaltung fordern werden. Stellen wir nicht jetzt die Weichen, treffen wir nicht jetzt Entscheidungen, werden wir uns über den dann eintretenden Zustand unserer Gesellschaft und öffentlichen Verwaltung wundern – einen Zustand, den wir gar nicht haben wollten. Die Kipp-Punkte werden überschritten sein, Entwicklungen werden zu ungesteuerten Prozessen.

Wir setzen uns deshalb auf dem 26. evk am 2. und 3. Juni in Bremen mit der Frage auseinander, wie Verwaltung zu einem Treiber für Lösungen wird. Wie kann öffentliche Verwaltung in den Zukunftsthemen Arbeit, Digitalisierung und Klima handlungsfähiger, schneller und entschlossener werden, um unerwünschte bis gefährliche Entwicklungen zu verhindern? Wir laden Sie sehr herzlich ein zu einem herausfordernden und spannenden 26. evk nach Bremen.

Die Foren auf dem evk 2022

  • Forum Personal
    Verwaltung am Kipp-Punkt – wie sollte sich das Personalwesen anpassen?
    Umbrüche mit Herausforderungen kennzeichnen Gegenwart und Zukunft. Auch die öffentliche Verwaltung mit ihrem Personal muss handeln in einem Umfeld aus Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität (VUKA).
    Nichts ersetzt die wichtigste Ressource in der öffentlichen Verwaltung, das Personal. Die Frage ist allerdings, ob sich Umgang mit Mitarbeiter:innen, Arbeitsmethoden und -prozesse, Führung und Kultur aufgrund der Herausforderungen durch VUKA anpassen, modernisieren, sollten.
    Das Forum Personal will dies thematisieren und zukunftsfeste Wege, Mittel und Methoden für Mitarbeiter:innen, Führungskräfte wie Verwaltungen als Institution aufzeigen und diskutieren.
  • Forum Strategie und Steuerung
    Verwaltung am Kipp-Punkt – Organisation als Katalysator der Transformation?
    Die Verwaltung muss sich grundlegend transformieren. Soweit sind sich alle einig. Doch häufig laufen wir den gesellschaftlichen Entwicklungen hinterher, vieles wird angepackt, vieles bleibt Stückwerk.
    Was fehlt sind eine Strategie zur Transformation der Verwaltung und konkrete Vorstellungen der organisatorischen Gestaltung der Wege dorthin. Herzstück der Organisation ist die Art und Weise, wie Verwaltung arbeitet – wie Menschen zusammenarbeiten. Hier muss jede Gestaltungsidee ansetzen, um Arbeitsweisen zu erzeugen, die den Herausforderungen der Digitalisierung und Krisenbewältigung angemessen sind.
    Das Forum geht der Frage nach, welche Gestaltungsoptionen dafür aktuell bestehen, aber auch übersehen werden oder wo diese erst geschaffen werden müssen. Mit welcher Organisation können Ideen und Innovationen wirksam entwickelt und operationalisiert werden? Wo sind die Experimentierräume und Denkfabriken für die Transformation? Mit welchen Strategien, Instrumenten und Kompetenzen müssen diese ausgestaltet sein? Bei den Antworten helfen uns Expert:innen aus Wissenschaft und Praxis mit ihren strategischen Impulsen und best-practice Beispielen.
  • Forum Digitalisierung und E-Government
    Verwaltung am Kipp-Punkt – wie können digitale Lösungen wirksam eingesetzt werden?
    Klimakrise, Fachkräftemangel, Souveränität, Sicherheit, Verwaltungsmodernisierung ...
    Aktuell laufen viele massive Veränderungen gleichzeitig ab. Dabei handelt es sich um transformative Veränderungen, die nicht linear, sondern in exponentieller Geschwindigkeit ablaufen. Immer schneller bewegen wir uns auf Kipppunkte zu, die eine Umkehr nicht mehr zulassen und sich massiv auf die Lebens-, Arbeits- und Standortqualität auswirken. Daher gilt es jetzt mehr denn je mutig und konsequent zu handeln und die vor uns liegenden Herausforderungen anzunehmen, denn sie dulden keinen Aufschub mehr.
    Digitalisierung, E-Government und der Einsatz moderner Informationstechnik bieten Lösungen, wenn sie wirksam eingesetzt werden. Wie das insbesondere im Sinne einer zukunftsfähigen Verwaltung gelingen kann, diskutieren wir in diesem Forum. Dabei legen wir einen Fokus auf die Aspekte Automation, OZG 2.0-Umsetzung, moderne Arbeitswelten und IT-Sicherheit.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jun
02
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   02.06.2022 - 03.06.2022
Ort: Osnabrück |  Entdecken & erleben Sie die Zukunft der MobilitätDie Verkehrswende steht unmittelbar bevor. Durch vielfältige Mobilitätsangebote, vernetzte Mobilitäts-Apps und neue technische M...

Ort: Osnabrück | 

Entdecken & erleben Sie die Zukunft der Mobilität
Die Verkehrswende steht unmittelbar bevor. Durch vielfältige Mobilitätsangebote, vernetzte Mobilitäts-Apps und neue technische Möglichkeiten wird nachhaltige Mobilität immer attraktiver.

An zwei Tagen erfahren Sie von namhaften Expert:innen, wie Sie die neuen Möglichkeiten nutzen können, um zu den Gewinnern der bevorstehenden Transformationen zu gehören.

  • Wertvolles Knowhow
    Tanken Sie wertvolles Knowhow, um Ihre Institution zum führenden Mobilitätsanbieter in Ihrer Region zu machen.
  • Einzigartige Kontakte & Teilnehmer:innen
    Tauschen Sie sich an zwei Tagen mit den führenden Experten & Fachkollegen aus und erweitern Sie Ihr Netzwerk um wertvolle Kontakte.
  • Erleben Sie die Zukunft der Mobilität live
    Von der Smart-City-Entwicklung über die intuitive Mobilitäts-App bis hin zu den Hintergrund-Prozessen.
  • Experten-Status erreichen
    Werden Sie zum gefragten Experten auf kommunaler und Kreisebene, um die Verkehrsprobleme Ihrer Region in den Griff zu bekommen!

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
  2.   Pottgraben 58, ...
Jun
02
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   02.06.2022 - 03.06.2022
Ort: Karlsruhe |  Nach knapp 10 Jahren Reallabor-Forschung, -Praxis und -Diskurs soll die Tagung einen Zwischenstand abbilden („Wo stehen wir heute mit den Reallaboren?“) sowie aktuelle, drängende ko...

Ort: Karlsruhe | 

Nach knapp 10 Jahren Reallabor-Forschung, -Praxis und -Diskurs soll die Tagung einen Zwischenstand abbilden („Wo stehen wir heute mit den Reallaboren?“) sowie aktuelle, drängende konzeptionelle, methodische wie ganz praktische Fragen aufwerfen und in unterschiedlichen Formaten beleuchten. Dabei ist es uns ein Anliegen, dass sowohl die Perspektiven und Erfahrungen der Wissenschaft als auch der Praxis in der Tagung Ausdruck finden.

Unsere Gesellschaften stehen am Anfang multipler und tiefgreifender Wandlungsprozesse. Im Zentrum steht dabei die „Große Transformation“ (WBGU 2011) unserer Lebens- und Wirtschaftsweisen: der umfassende und programmatische Umbau hin zu einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Gesellschaft. Diese Transformation unterscheidet sich von anderen (vgl. z. B. Polanyi 1944) darin, dass sie in höherem Maße intendiert ist, bewusst herbeigeführt wird und buchstäblich not-wendig erscheint. Bis dato ist diese Transformation allerdings eine ins Ungewisse: Zukünftige Zustände, auch im Rahmen erwünschter nachhaltiger Entwicklungen, sind – bei aller Vorausschau und Planung – in vielerlei Hinsicht offen und der Tiefe der zu erfolgenden Änderungen sowie der Komplexität unserer (globalen, globalisierten) Gesellschaft nach in Teilen kaum abseh- oder überhaupt vorstellbar. Die ersehnte Geschwindigkeit der Transformation trifft allenthalben auf Hürden, seien dies Bestandsschutz, Partikularinteressen, Kapazitätsgrenzen, Zielkonflikte oder auch Egoismen oder Angst vor Veränderung. Hinzu kommt, dass die Eigenzeiten organisatorischer, gesellschaftlicher und kultureller Wandlungsprozesse die Dringlichkeit der Transformation konterkarieren (s. Klimakrise). Wurden im Zuge der Nachhaltigkeitsforschung (-politiken und -praktiken) der letzten Jahrzehnte durchaus Schritte unternommen und fundiertes System-, Ziel- und Handlungswissen erarbeitet, so bleibt die methodische Frage: „Wie (gut) transformieren?“ im Konkreten, in der Praxis dann oft noch unbeantwortet.

Reallabore, die im Kontext transformativer Nachhaltigkeitsforschung entstanden sind, zielen in ihrer originären Intention als Einrichtungen, Orte und Werkzeuge einer Nachhaltigkeitstransformation darauf ab, diesen tiefgreifenden Wandel konkret, vor Ort und ganz praktisch zu unterstützen – und zu beschleunigen. Wesentlicher Ansatzpunkt ist dabei, Wissenschaft und Praxis in transdisziplinären Settings und transformativen Prozessen eng miteinander zu verknüpfen. Die Wissenschaft, bzw. Forscherinnen begeben sich dabei selbst in Wandlungsprozesse, sind an diesen beteiligt. Praxisakteure setzen derweil Themen und forschen aktiv mit, so dass bestenfalls beide Akteure von den Ergebnissen profitieren.

An der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft operiert auch das jüngst gegründete Karlsruher Transformationszentrum für Nachhaltigkeit und Kulturwandel (KAT). Im Austausch mit dem Netzwerk Reallabore der Nachhaltigkeit organisiert es die Tagung. Aufbauend auf den Erfahrungen, Kompetenzen und Strukturen des Reallabors Quartier Zukunft – Labor Stadt gestaltet, erforscht und begleitet das KAT die vielfältigen Transformationen hin zu einer Kultur der Nachhaltigkeit.

Rahmen und Programm
Die zweitägige Tagung im Karlsruher „Südwerk“ ist entlang der Themenfelder in sieben parallelen Strängen organisiert. Neben den 20 thematischen Sessions mit Vorträgen und Diskussion geben 17 Workshops Gelegenheit zur Vertiefung von Themen oder auch zur Erarbeitung von Produkten. Ein „Transformationsatelier“ zeigt als ständige Ausstellung und Begegnungsort Spannendes und Buntes aus den Reallaboren. Und im Begleit- und Abendprogramm werden Aktionen und freie Formate rund um Transformation aus Kunst, Kultur oder Kontemplation im und um das Südwerk stattfinden. Des Weiteren ist auch das „MobiLab“ (Mobile Partizipationslabor) des KAT vor Ort und kann (spontan) genutzt werden.

Die Tagung startet am Vormittag des 2. Juni mit einer Schulung für Reallabor-EinsteigerInnen und Interessierte. Musik und eine Podiumsdiskussion werden die Tagung dann am Mittag offiziell und thematisch eröffnen. Abends wird die Gründung des Karlsruher Transformationszentrums (coronabedingt physisch nach-)gefeiert, und ein „Bunter Abend“ lässt viel Raum für Austausch. Am 3. Juni wird der inhaltliche Diskurs fortgesetzt und im Anschluss an die Tagung findet am Nachmittag das Netzwerktreffen „Reallabore der Nachhaltigkeit“ statt. Das aktuelle Programm zur Tagung sowie weitere Informationen finden Sie hier auf der Tagungsseite.

Im Nachgang der Tagung wird ein Special Issue in einer referierten Fachzeitschrift entstehen (z.B. GAIA-Sonderheft), das ausgewählte Beiträge der Tagung abbildet.

Themenfelder
Die Tagung richtet sich an Forscherinnen und Praktiker, an Stadt- und Regionalentwicklerinnen, Transformateure, Visionäre und Interessierte und wird in mehreren parallelen Sessions folgende Themenfelder abbilden:

  • Reallabor-Konzepte und Forschung
  • Innovation und Aktion für Transformation
  • Experimentierräume eröffnen und offen halten
  • Bildung, Lernen und Lehre
  • Verständigung und Vernetzung
  • Reflexion, Kontemplation und innere Kultur der Nachhaltigkeit

Weitere Informationen und das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jun
02
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   02.06.2022
Ort: Online | Veranstaltungsreihe | START2IMAGINE hilft Dir auch dabei, Deine Projektidee voranzubringen. Bei unserer virtuellen Ideen-Werkstatt kommt Eure Kreativität zum Einsatz. Wir widmen uns Eur...

Ort: Online | Veranstaltungsreihe |

START2IMAGINE hilft Dir auch dabei, Deine Projektidee voranzubringen. Bei unserer virtuellen Ideen-Werkstatt kommt Eure Kreativität zum Einsatz. Wir widmen uns Eurem Vorhaben, anhand der folgenden Fragen:

Welches gesellschaftliche Problem willst Du angehen und was trägt Deine Idee zur Lösung bei?
Wie kannst Du andere bei der Weiterentwicklung ihrer Idee unterstützen?
Was ist der nächste Schritt für Dein Projekt?
Neben Impulsen zu Tools & Methoden für die Projektentwicklung werden wir Dich in Kleingruppen mit anderen Macher:innen in den Austausch bringen um Euch gegenseitig bei der Entwicklung Eurer Projekte zu helfen.

Für wen:
Für alle, die ihre Ideen für ein Projekt gemeinsam mit anderen Engagierten weiterdenken und umsetzen möchten.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung findet ihr hier

  1.   1
Jun
03
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   03.06.2022
Das Naturwaldreservat Krebswiese-Langerjergen liegt nordöstlich von Memmingen im Landkreis Unterallgäu. Die 41,7 Hektar große Fläche wurde im Jahr 1978 als eines der ersten Naturwaldreservate in Bayer...

Das Naturwaldreservat Krebswiese-Langerjergen liegt nordöstlich von Memmingen im Landkreis Unterallgäu. Die 41,7 Hektar große Fläche wurde im Jahr 1978 als eines der ersten Naturwaldreservate in Bayern ausgewiesen. In diesem Reservat wurde also seit 1978 keine Axt noch Säge angelegt, es wurde sich selbst überlassen, um zu erforschen was sich im „Freilandlaboratorium“ für Artenvielfalt in Flora und Fauna entwickelt.

Wie sonst nirgends lassen sich in Naturwaldreservaten die Einflüsse des Klimawandels auf die natürlichen Konkurrenzverhältnisse zwischen den Baumarten beobachten. Ziel der Naturwaldreservate ist, möglichst alle in Bayern vorkommenden natürlichen Waldgesellschaften und ihre Standorte zu repräsentieren, um deren natürliche Entwicklung zu erforschen und Erkenntnisse und Strategien für die naturnahe Forstwirtschaft im Zeichen des Klimawandels zu gewinnen.

 Gerade nach den langen Wintermonaten ist es ein Genuss, in der guten Luft die Natur und deren Vielfalt zu genießen. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen und melden Sie sich an.

 

  1.   1
  2.   Märxle, 87770 O...
Jun
08
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   08.06.2022
Ort: Online |  Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen lädt Sie herzlich ein zur Online-Konferenz des Region gestalten Forschungsvorhabens „Potenziale der Kreislaufwirtschaft ...

Ort: Online | 

Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen lädt Sie herzlich ein zur Online-Konferenz des Region gestalten Forschungsvorhabens „Potenziale der Kreislaufwirtschaft für die ländliche Entwicklung in Deutschland und Europa“

Mit dem EU-Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft und der EU Circular Economy Stakeholder Plattform wird ein besonderer Fokus auf die Rolle von Städten und Regionen gelegt. Doch welche Bedeutung kann eine systemische Kreislaufwirtschaft für die ländliche Entwicklung haben? Wie können Regionen den Ansatz für eine ressourcenschonende Wirtschaftsentwicklung im ländlichen Raum nutzen und erfolgreich umsetzen? Diskutieren Sie mit uns!

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jun
08
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   08.06.2022 - 09.06.2022
Ort: Pentahotel, Leipzig | Anmeldeschluss: 31.05.2022 | The future of urban and rural areas is smart. But what makes a „smart“ city or region? It is the solutions that make life more efficient, attra...

Ort: Pentahotel, Leipzig | Anmeldeschluss: 31.05.2022 |

The future of urban and rural areas is smart. But what makes a „smart“ city or region? It is the solutions that make life more efficient, attractive and technologically advanced. Solutions that help to master key challenges of the future. A look at research and practice shows that the use of digital tools alone can have a major impact. It is our great pleasure to invite you to the two-day event, with a rich agenda of national and international speakers, round tables and many possibilities for networking, exchange of ideas and experiences.

With our forum, we want to strengthen international networking on the topics of digital and climate-friendly regional development. The big goal is to learn together from the experiences of those who are very far along the path to digital and climate-friendly cities and regions. The forum also offers numerous networking opportunities to develop joint project ideas. During the presentations and at special stands, there will also be the opportunity to find out about possible funding from European funds.

All representatives of the municipalities as well as from business and science are cordially invited. Conference languages will be Polish, English, and German.

Please find more information, the program and the registration here

  1.   1
  2.   Großer Brockhau...
Jun
08
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   08.06.2022 - 09.06.2022
Ort: Nonnweiler |  Die Übergabe des Betriebes an eine/n Nachfolger/in ist zweifellos ein komplexer Prozess. Diese Weichenstellung ist mitentscheidend für den zukünftigen Erfolg des landwirtschaftlich...

Ort: Nonnweiler | 

Die Übergabe des Betriebes an eine/n Nachfolger/in ist zweifellos ein komplexer Prozess. Diese Weichenstellung ist mitentscheidend für den zukünftigen Erfolg des landwirtschaftlichen Unternehmens.

Anders als bei Angestellten hat der Übergang ins Altenteil Einfluss auf die Eigentumsverhältnisse und die Struktur innerhalb des Familienbetriebes: Der Sohn/die Tochter wird Chef und trifft Entscheidungen für den Betrieb, bleibt aber innerhalb der Familie trotzdem Tochter/Sohn.
Das ist nicht immer einfach für den Abgebenden/ die Abgebende, hat er/sie doch über Jahre die Verantwortung für den Betrieb und die Familie getragen.

Mit dem gemeinsamen Seminar der Agrarsozialen Gesellschaft und der Landwirtschaftskammer für das Saarland soll der Blick geschärft und damit das Verständnis geweckt werden für die Beteiligten an der Hofübergabe. Im Frühjahr 2021 wurden eher sachorientierte Themen wie Steuerrecht, Erbrecht, Hofübergabevertrag als Online-Veranstaltungen durchgeführt. In dieser Präsenzveranstaltung werden gemeinsam Themen erarbeitet, die es innerhalb der Familie zu besprechen gilt. Alle Familienmitglieder sollen sich gehört fühlen. Dies vermeidet unnötige Konflikte. Dazu ist es notwendig interaktiv zu arbeiten, sich zu sehen und Reaktionen zu erkennen.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
  2.   Europahausstraß...
Jun
09
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   09.06.2022 - 12.06.2022
Ort: ca. 20 Höfe iin Deutschland | Bewerbungsschluss: 08. Mai 2022 | Hof mit Zukunft - das ist das Format vom Wir haben es satt!-Bündnis, bei dem Aktivismus auf Landwirtschaft trifft. Aktivist*innen ...

Ort: ca. 20 Höfe iin Deutschland | Bewerbungsschluss: 08. Mai 2022 |

Hof mit Zukunft - das ist das Format vom Wir haben es satt!-Bündnis, bei dem Aktivismus auf Landwirtschaft trifft. Aktivist*innen für eine klimagerechte und nachhaltige Welt verbringen ein Wochenende auf dem Bauernhof und tauchen in die Arbeitswelt eines landwirtschaftlichen Betriebs ein. Konkret heißt das: Anpacken, diskutieren und Visionen für die Zukunftslandwirtschaft entwickeln. Denn wenn man sich gemeinsam die Hände dreckig macht, lernt man sich am besten kennen und schätzen.

Wie sieht die Realität auf einem landwirtschaftlichen Betrieb aus? Wie kann der Umbau der Landwirtschaft klappen und was muss sich politisch ändern, damit die Höfe eine gute Zukunft haben? Wie können wir Landwirtschaft, Artenvielfalt und Klimaschutz wieder in Einklang bringen? Welche Verantwortung haben die Konsument*innen?

Diese und andere Fragen könnt ihr bei Hof mit Zukunft mit Bäuer*innen (konventionell und bio) besprechen. Bewerbt euch jetzt und seid bei einem der ca. 20 Höfe im gesamten Bundesgebiet dabei! Bewerbungsschluss ist der 8. Mai. Wer sich früh bewirbt, hat bessere Chancen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung findet ihr hier

  1.   1
Jun
09
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   09.06.2022 - 10.06.2022
Ort: Berlin und Online (Live Stream) | Die digitale Teilnahme ist kostenfrei | Die Kulturpolitische Gesellschaft und die Bundeszentrale für politische Bildung veranstalten in Kooperation mit dem Deut...

Ort: Berlin und Online (Live Stream) | Die digitale Teilnahme ist kostenfrei |

Die Kulturpolitische Gesellschaft und die Bundeszentrale für politische Bildung veranstalten in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag den 11. Kulturpolitischen Bundeskongress in Berlin als öffentliches Diskussionsforum kulturpolitisch-gesellschaftlich relevanter Themen für ca. 400 Akteur*innen aus Kulturpolitik, Kulturverwaltung, Kultureinrichtungen, Wissenschaft und Praxis.

Beim diesjährigen Kongress »Die Kunst der Demokratie. Kulturpolitik als Demokratiepolitik« betrachten wir »Demokratie« als politisches System, als kulturelles Konzept und als gesellschaftliche Lebensform. »Demokratie« wird aktuell als hinterfragt, angefochten, angegriffen, auf die Probe gestellt erlebt. Der Kulturpolitische Bundeskongress 2022 hat zum Ziel, unterschiedliche Symptome und Ebenen der Krise herauszuarbeiten, kontroverse Deutungen sichtbar zu machen und kulturpolitische Handlungsstrategien im Sinne einer »Kunst der Demokratie« aufzuzeigen.

Das Kongress-Thema wird in den drei zentralen Themenkomplexen »Demokratie in der Krise?«, »Ende der Freiheit? – Freiheit ohne Ende?« und »Kultur als Austragungsort politischer Konflikte« vertiefend diskutiert und (weiter)entwickelt.

Podiumsdiskussionen und beteiligungsorientierte Formate bieten Impulse, Dialogräume und Vernetzungsplattformen.

Weitere Informationen, das Programm und Tickets für die Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jun
10
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   10.06.2022 - 12.06.2022
Ort: Hannover |  Mit dem „Tag der Niedersachsen“ feiert das Land seine Kultur, Geschichte und Vielfalt. Alle zwei Jahre wird in einer anderen Stadt gefeiert. In diesem Jahr begehen die Niedersächsinn...

Ort: Hannover | 

Mit dem „Tag der Niedersachsen“ feiert das Land seine Kultur, Geschichte und Vielfalt. Alle zwei Jahre wird in einer anderen Stadt gefeiert. In diesem Jahr begehen die Niedersächsinnen und Niedersachsen das dreitägige Kulturfest rund um den Maschsee in der Landeshauptstadt Hannover.

Der Tag der Niedersachsen in Hannover – vom 10. bis 12. Juni 2022
Neben Präsentationen von Landesinstitutionen und der Landeshauptstadt wird es mehrere Themenmeilen geben. Der Sport präsentiert sich ebenso wie die Kirchen und Religionsgemeinschaften, die Jugend und der Tourismus. Zudem soll es eine Technikmeile, eine Info- und Erlebnismeile und eine Natur- und Umweltmeile geben.

Vor allem die Vereine, Verbände, die Künstlerinnen und Künstler und insbesondere die ehrenamtlich engagierten Menschen geben dem „Tag der Niedersachsen“ ein besonderes und jeweils auch regional geprägtes Gesicht.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jun
10
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   10.06.2022 - 12.06.2022
Ort: Bundesweit |  Im Jahr 2022 fällt das bundesweite Aktionswochenende auf den 11. und 12.6.2022. Landwirte, Landfrauen und Landjugend laden Sie am 10. Juni 2022 ein: zum gemeinsamen Startschuss für...

Ort: Bundesweit | 

Im Jahr 2022 fällt das bundesweite Aktionswochenende auf den 11. und 12.6.2022. Landwirte, Landfrauen und Landjugend laden Sie am 10. Juni 2022 ein: zum gemeinsamen Startschuss für das bundesweite Wochenende "Tag des offenen Hofes". Freuen Sie sich auf eine spannende Auftaktveranstaltung mit echter Landwirtschaft, großer Politik und guten Diskussionen auf Bremer Bühne. 

Weitere Informationen zum Tag des offenen Hofes finden Sie hier

 

  1.   1
Jun
11
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   11.06.2022
Ort: Online & Arzberg |  Am 11. Juni 2022, 13.15 – 15.15 Uhr findet unser nächster, hybrider Praxis-Talk statt. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie der Herdenschutz von Weidetieren gelingen kann....

Ort: Online & Arzberg | 

Am 11. Juni 2022, 13.15 – 15.15 Uhr findet unser nächster, hybrider Praxis-Talk statt. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie der Herdenschutz von Weidetieren gelingen kann. Die Teilnahme ist kostenfrei und vor Ort oder per Livestream möglich.

Der Wolf ist wieder da und die Bauern finden das gar nicht wunderbar. Vor allem Weidetierhalter und ihre Rinder- und Schafsherden leiden unter den neuen Nachbarn und ihren wilden Trieben. Die Rückkehr des Wolfes in unsere Wälder beschäftigt die tierhaltenden Landwirte. Sie sehen die traditionelle Weidehaltung in Gefahr und fordern die „Entnahme“. Fernab der Wälder ist die Freude über die Rückkehr des wilden Jägers jedoch groß und sein Schutz Europas Herzenssache. Die Lage ist schwierig.

Praxis-Talk #08: Worum geht es?
Was macht die gefühlte Bedrohung so schützenswert und wie schützen Tierhalter ihre Weidetiere am besten? Wie ist eine Koexistenz von Schaf und Wolf möglich? Wie lassen sich Herden durch gezielte Weideführung und Umzäunung schützen? Was sind geeignete Herdenschutzmaßnahmen und Technologien? Und vor allem: Was können wir voneinander lernen? Diese und weitere offene Fragen diskutieren wir am 11. Juni bei unserem Praxispartner in Sachsen, dem Lehr- und Versuchsgut Köllitsch, gemeinsam mit unseren Gästen.

Unsere Gäste im Praxis-Talk #08 am 11. Juni ab 13.15 Uhr

  • Matthias Schneider, Rinderzüchter und Geschäftsführer Elbweiderind
  • Matthias Rau, Leiter der Fachstelle Wolf Sachsen
  • Frau Dr. Stefanie Kewitz, Referentin in der Stabsstelle Digitalisierung in Köllitsch
  • Dr. Regina Walther, Sächsischer Schaf- und Ziegenzuchtverband
  • Prof. Dr. Dr. habil. Sven Herzog, Dozentur für Wildökologie und Jagdwirtschaft, Institut für Waldbau und Forstschutz an der Technischen Universität Dresden

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
  2.   Am Park 3, 0488...
Jun
11
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   11.06.2022
Ort: Weimar | Eintritt frei | Was macht Bio in Thüringen aus? Sie fragen sich, wie Bio in Thüringen schmeckt und wer dahinter steht? Beim BioFest können Sie sehen, schmecken und erleben, was Bio in T...

Ort: Weimar | Eintritt frei |

Was macht Bio in Thüringen aus? Sie fragen sich, wie Bio in Thüringen schmeckt und wer dahinter steht? Beim BioFest können Sie sehen, schmecken und erleben, was Bio in Thüringen zu bieten hat. Es erwartet Sie ein buntes Programm für groß und klein. Sie können sich an spannenden Ständen informieren und Bio-Bauernhöfe, Händler*innen und Naturschutzverbände kennenlernen sowie kulinarische Bio-Köstlichkeiten probieren. Für die Kleinsten gibt es eine Zauberkünstlerin, eine Hüpfburg und Spiel-, Spaß- & Mitmachaktionen zur ökologischen Landwirtschaft. Beim Entspannungs- und Musikprogramm laden wir dazu ein, abzuschalten und zu genießen. Neben diesen Highlights bieten wir Ihnen noch vieles mehr zu erleben und zu bestaunen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
  2.   Otto-Krebs-Weg ...
Jun
13
  1.   Allgemein
  2.    Seitenveranstaltung
  1.   13.06.2022
  2. Wiederkehrend
Begegnungen, die inspirieren. Themen, die bewegen. Raum für Austausch, Fragen und Diskussionen. Expertinnen geben Einblick in spannende Themen. Erfahren Sie Neues und knüpfen Kontakte. Eine Pause vo...

Begegnungen, die inspirieren. Themen, die bewegen.

Raum für Austausch, Fragen und Diskussionen. Expertinnen geben Einblick in spannende Themen. Erfahren Sie Neues und knüpfen Kontakte. Eine Pause vom Alltag: entschleunigen, zuhören, austauschen und diskutieren! Gemütlich beisammensitzen, lachen und eigenen Interessen nachgehen.

Unsere Themen für die Abende: Frauengesundheit, Was hält uns psychisch gesund, In jeder Krise steckt eine Chance, Das liebe Geld usw.

Es gibt keine Veranstaltung an diesem Datum.
Fehler beim Laden des Tooltip.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.