Sidebar

x
Veranstaltungen in der Nähe
Jan, 2023

Veranstaltungen nach Monaten

Jan
10
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   10.01.2023 - 18.01.2023
Ort: Online |  In unserer Vereinsschule lernt ihr, wie ihr euren Verein noch besser gestalten und organisieren könnt. In dieser Online-Seminarreihe diskutieren wir die häufigsten Herausforderungen be...

Ort: Online | 

In unserer Vereinsschule lernt ihr, wie ihr euren Verein noch besser gestalten und organisieren könnt. In dieser Online-Seminarreihe diskutieren wir die häufigsten Herausforderungen bei der Aufgabenverteilung. Die verschiedenen Rollen im Verein regelt meist bereits die Satzung. Jetzt gilt es, diese Rollen mit Leben zu füllen. Dafür widmen wir uns den Fragen, was eine gute Satzung ausmacht und wie die gute Zusammenarbeit – analog und digital – gelingt.

  • Vereinsvorstand – Verantwortlichkeiten und Aufgabenverteilung
    10. Januar |17:00 - 18:15
  • Protokoll, Kassenführung und Kassenprüfung – Rechte, Pflichten und Kompetenzen
    11. Januar |17:00 - 18:15
  • Vereinssatzung. Was ist möglich, was ist nötig?
    17. Januar |17:00 - 18:15
  • Digitale Vereinsorganisation – gemeinsam transparent und effizient arbeiten
    18. Januar |17:00 - 18:15

Weitere Informationen und die Anmeldung zu den Veranstaltungen finden Sie hier

  1.   1
Jan
11
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   11.01.2023
Ort: Online |  Einmal wöchentlich bieten die Spotlights Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung online zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten...

Ort: Online | 

Einmal wöchentlich bieten die Spotlights Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung online zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten zu finden, und weitergehende Ansatzpunkte auszumachen.

  • Welche Anpassungsmaßnahmen lassen sich im öffentlichen Raum realisieren?
  • Auf welche Herausforderung gilt es zu reagieren und was sind entscheidende Erfolgsfaktoren?

Externe Referent*in: N.N.
ZKA Moderation: Robert Böhnke (Zentrum KlimaAnpassung)

Zielgruppen:
Kommunalverwaltung, Klimaschutzmanager*innen, Klimaanpassungsmanager*innen, Soziale Einrichtungen

Der Ablauf für Sie im Überblick

  • Mittwochs von 10.00 - 11.30 Uhr, online
  • Fokus: Ihre konkreten Fragen zum Themenschwerpunkt. Ihre Fragen lassen Sie uns bitte direkt bei der Anmeldung zukommen.
  • Wöchentlich wechselnde Themenschwerpunkte
  • Raum für Austausch unter den Teilnehmenden
  • Kurzer Impulsvortrag zu Beginn
  • Kostenfreies Angebot

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

 

  1.   1
Jan
12
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   12.01.2023
Ort: Online |  Gute Beispiele für Online-Veranstaltung gesucht! Gibt es in Ihrer Region Formate, Orte, Netzwerk- oder Koordinierungsstellen, Finanzierungsmodelle oder Projekte, die zeigen, wie LEADER...

Ort: Online | 

Gute Beispiele für Online-Veranstaltung gesucht! 
Gibt es in Ihrer Region Formate, Orte, Netzwerk- oder Koordinierungsstellen, Finanzierungsmodelle oder Projekte, die zeigen, wie LEADER Engagierte strukturell stärkt?

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) und die DVS möchten gemeinsam zwischen Dezember 2022 und Februar 2023 zu einer Online-Veranstaltung einladen. Mit einem austauschorientierten Format wollen sie unter anderem der Frage nachgehen, wie strukturelle Stärkung von Engagement und Ehrenamt im Rahmen von LEADER aussehen kann.

Wenn Sie Ihr Beispiel auf der Veranstaltung vorstellen wollen, melden Sie sich bitte bei: dvs@ble.de 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
14
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   14.01.2023 - 15.01.2023
Ort: Kleve-Rindern |  In diesem zweitägigen Seminar können Interessierte aus Dorfgemeinschaften in NRW mit bis zu 3000 Einwohnern Ziele für die Zukunft ihres Dorfes strategisch erarbeiten. In der Do...

Ort: Kleve-Rindern | 

In diesem zweitägigen Seminar können Interessierte aus Dorfgemeinschaften in NRW mit bis zu 3000 Einwohnern Ziele für die Zukunft ihres Dorfes strategisch erarbeiten.

In der Dorfwerkstatt des Zentrums für ländliche Entwicklung arbeiten Bürgerinnen und Bürger an der Zukunft ihres Ortes. Ziel ist ein Fahrplan für das Dorf mit konkreten Stationen für die nahe und ferne Zukunft. 

Am Anfang steht die Analyse der Stärken und Schwächen des Ortes. Daraus werden Chancen für das Dorf herausgearbeitet. Anschließend formulieren die Teilnehmenden Projekte und Maßnahmen und schließlich einen Leitsatz für das Dorf. 

Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit den Herausforderungen des Lebens in ihrem Dorf. Sie werden angeleitet, selbständig verbindliche und zielgerichtete Projektpläne zu erstellen und lernen verschiedene Moderationstechniken für die spätere Gruppensteuerung im Dorf kennen. 

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
17
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   17.01.2023
Ort: Online (Zoom) |  In dieser Veranstaltung möchten die DVS die Aktiven aus den LEADER-Regionen im Netzwerk neu oder wieder willkommen heißen. Der Workshop bietet die Möglichkeit, einander (neu) ke...

Ort: Online (Zoom) | 

In dieser Veranstaltung möchten die DVS die Aktiven aus den LEADER-Regionen im Netzwerk neu oder wieder willkommen heißen. Der Workshop bietet die Möglichkeit, einander (neu) kennenzulernen und mit Kolleginnen und Kollegen in kleinen Gruppen ins Gespräch zu kommen.

Angebot

  • Erfahren Sie etwas über die Arbeit, Angebote sowie die Möglichkeiten der DVS.
  • Kommen Sie mit Kolleginnen und Kollegen aus den teilnehmenden Bundesländern in Kontakt.
  • Lassen Sie uns an Ihren Themen und Herausforderungen sowie Bedarfen und Wünschen für die anlaufende neue Förderperiode teilhaben und tauschen Sie sich dazu aus.
  • Geben Sie Feedback.

Zielgruppe
Aktive aus LEADER-Aktionsgruppen und deren Regionalmanagements der Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und aus dem Saarland sind bei dieser Veranstaltung willkommen!

Für LEADER-Aktive aus den anderen Bundesländern folgen weitere Veranstaltungen.

Organisation
Die Veranstaltung findet als Videokonferenz per Zoom statt. Die Einwahldaten und weitere Informationen senden wir Ihnen zusammen mit der Teilnahmebestätigung rechtzeitig nach Ablauf der Anmeldefrist zu.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Infoamtionen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
17
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   17.01.2023
Ort: Online |  Ziel der Fachveranstaltung ist es, zu vermitteln was eine treibhausgasneutrale Kommunalverwaltung ausmacht, welche notwendigen Schritte auf dem Weg unternommen werden müssen und wo in ...

Ort: Online | 

Ziel der Fachveranstaltung ist es, zu vermitteln was eine treibhausgasneutrale Kommunalverwaltung ausmacht, welche notwendigen Schritte auf dem Weg unternommen werden müssen und wo in den in zentralen Handlungsbereichen die meisten Treibhausgasemissionen eingespart werden können. Kommunale Praktiker*innen teilen ihre Erfahrung mit den Teilnehmenden und stehen für Rückfragen bereit. Am Ende dieser Veranstaltung sollen Sie konkrete Ideen davon haben, mit welchen Instrumenten dieses – oft ferne – Ziel erreicht werden kann.

Das erwartet Sie:

Einführungsvortrag:

  • Dr. Burkhard Huckestein, Umweltbundesamt (UBA)

Praxisvorträge zu unterschiedlichen Einflussbereichen der Kommunalverwaltung und Bilanzierung u.a. mit

  • Hans Hertle, Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (ifeu)
  • Mathias Linder, Abteilungsleiter Energiemanagement, Stadt Frankfurt am Main
  • Tina Prietz, Beauftragte für klimaneutrale Verwaltung, Landratsamt Ludwigsburg
  • Jan Landman, Projektleiter Klimaschutzkonzept, Klimaschutzleitstelle Region Hannover
  • Kerstin Lauerburg, Koordination kommunale Nachhaltigkeit und globale Verantwortung, Gemeinde Nohfelden An der Burg
  • Fragerunden

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstatung finden Sie hier

  1.   1
Jan
18
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   18.01.2023
Ort: Online |  Einmal wöchentlich bieten die Spotlights Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung online zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten...

Ort: Online | 

Einmal wöchentlich bieten die Spotlights Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung online zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten zu finden, und weitergehende Ansatzpunkte auszumachen.

ZKA Spotlight am 18.01.2022: Climate ADAPT - Ergänzende Wissensangebote der Europäischen Union zur Anpassung auf kommunaler Ebene

  • Wie können die Angebote auf der europäischen Anpassungs-plattform Climate-ADAPT genutzt werden?
  • Welche Möglichkeiten bietet Climate-ADAPT für die Sichtbarkeit der Anpassungsaktivitäten in Deutschland?
  • Was passiert in anderen europäischen Ländern auf lokaler Ebene hinsichtlich Klimaanpassung und Klimaresilienz?

Externe Referent*in: Kati Mattern (Europäische Umweltagentur, EUA) und Margaretha Breil (Europäisches Themenzentrum zur Anpassung an den Klimawandel)
ZKA Moderation: Vera Engelmann (Zentrum KlimaAnpassung)

Zielgruppen:
Kommunalverwaltung, Klimaschutzmanager*innen, Klimaanpassungsmanager*innen, Soziale Einrichtungen

Mittwoch, 18.01.2023, 10.00 - 11.30 Uhr, online

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
18
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   18.01.2023
Ort: Online |  In vielen Städten sind die Unterkünfte für Geflüchtete aktuell voll belegt. In Deutschland sind bis September 2022 mehr Flüchtlinge angekommen als im gesamten Jahr 2015. Dies sind Gefl...

Ort: Online | 

In vielen Städten sind die Unterkünfte für Geflüchtete aktuell voll belegt. In Deutschland sind bis September 2022 mehr Flüchtlinge angekommen als im gesamten Jahr 2015. Dies sind Geflüchtete aus der Ukraine, aber auch viele aus anderen Ländern, die über die Türkei und die Balkanroute kommen. Die Kommunen rechnen im Herbst und Winter 2022/2023 mit weiter steigenden Flüchtlingszahlen. Bund, Länder und Kommunen versuchen jetzt die notwendigen Rahmenbedingungen zu klären. Eine faire Verteilung und eine angemessene Kostenerstattung für die Kommunen sind dabei wichtige Punkte.

Auch Fragen des Umgangs mit unbegleiteten Minderjährigen und einer „selektiven“ Willkommenskultur stellen sich neu. Welche Erfahrungen machen Kommunen, welche Maßnahmen ergreifen sie, um Lösungen zu finden und Aufnahme und Zusammenleben zu ermöglichen, zu gestalten und sozialen Zusammenhalt mit Inhalten zu füllen?

Begrüßung
Prof. Dr. Carsten Kühl, Wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer, Difu, Berlin

Podium
Dr. Beate Hollbach-Grömig, Difu
Gregor Jekel, FB Wohnen, Arbeit und Integration, Landeshauptstadt Potsdam
Heike Thöne, Abt. Mieterschutz und Quartiersentwicklung, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, Berlin

Moderation
Dr. Bettina Reimann, Difu

Dramaturgie
Die Vortrags- und Dialogreihe widmet sich verschiedenen aktuellen Themen zur „Zukunft der Städte“. Je nach Themenschwerpunkt setzt sich der Kreis der Teilnehmenden aus Politik, Bundes- und Landesverwaltungen, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie anderen öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen. Nach dem Input der Podiumsgäste ist Zeit für Fragen und Diskussion – auch mit dem Publikum.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
19
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   19.01.2023
Ort: Online | Anmeldeschluss: 16.01.2022 | Im GAP-Strategieplan 2023 – 2027 ist die Fördermaßnahme „Ländliche Innovationssysteme“ zum Ausbau der Innovationskapazitäten und zur Stärkung der Innovation...

Ort: Online | Anmeldeschluss: 16.01.2022 |

Im GAP-Strategieplan 2023 – 2027 ist die Fördermaßnahme „Ländliche Innovationssysteme“ zum Ausbau der Innovationskapazitäten und zur Stärkung der Innovationsfähigkeit von ländlichen Regionen verankert. Dabei werden zwei Handlungsstränge verfolgt: Die Etablierung eines regionalen Innovationsmanagements und der Aufbau von ländlichen Innovationspartnerschaften zur Entwicklung und Umsetzung von innovativen Projekten.

Die Umsetzung dieser Fördermaßnahmen soll im 2. Quartal 2023 starten.

Im Workshop wird es unter anderem um folgende Fragen gehen:

  • Wer kommt als FörderwerberIn Frage?
  • Was sind die konkreten Fördergegenstände?
  • Wie läuft das Auswahlverfahren ab?
  • Wie hoch sind die Mittel, Förderungen und Förderintensitäten für die Umsetzung dieser Maßnahme?
  • Welche Erfahrungen wurden im Rahmen der Pilotinitiative der FFG zu dieser Maßnahme gemacht?
  • Welche begleitenden Unterstützungsleistungen sind für Regionen, die diese Maßnahme umsetzen, vorgesehen?
  • Welche Förderungen gibt es außerhalb dieser Maßnahme für den Aufbau von ländlichen Innovationssystemen?

Die Teilnehmenden werden im Rahmen dieses Workshops die Möglichkeit haben, offene Fragen mit VertreterInnen des BML, der FFG und der Austria Wirtschaftservice GmbH abzuklären.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
20
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   20.01.2023 - 29.01.2023
Ort: Berlin |  Die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) findet im Januar 2023 nun schon zum 88. Mal (97 Jahre) statt. Gegründet im Berlin der Goldenen Zwanziger (1926), ist sie einzigartig als inter...

Ort: Berlin | 

Die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) findet im Januar 2023 nun schon zum 88. Mal (97 Jahre) statt. Gegründet im Berlin der Goldenen Zwanziger (1926), ist sie einzigartig als internationale Ausstellung für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Beliebt bei Verbraucher*innen und Fachbesuchenden
Die IGW ist Ausgangspunkt für das Global Forum for Food and Agriculture (kurz GFFA). Hier treffen sich über 70 internationale Ministerien und Nahrungsmittelproduzent*innen und zeigen mit ihren Gemeinschaftsschauen, was die faszinierende Welt der Nahrungs- und Genussmittel zu bieten hat.

Tradition trifft Blick in die Zukunft
Wer seit 1926 besteht, weiß wie Traditionen gepflegt und gleichzeitig Innovationen, für das fortlaufende Bestehen, geschaffen werden. Bei uns gewinnen die Themen nachwachsende Rohstoffe, Bio, Gartenbau und der ländliche Raum der Zukunft immer weiter an Bedeutung. Kommen Sie also im Januar vorbei und genießen Sie die Grüne Woche mit uns.

Auf einen Blick

  • 1.880 Ausstellende
  • 72 Länder
  • 400.000 Besuchende
  • 1 28.000 m2 Bruttofläche

Weitere Informationen, das Programm und Tickets finden Sie hier

  1.   1
  2.   Messedamm 22, 1...
Jan
20
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   20.01.2023
Ort: Online |  Digitaler Fachtag zu ersten Ergebnissen und Handlungsempfehlungen aus dem IZGS-Forschungsprojekt DIGEL Das freiwillige Engagement übernimmt in ländlichen Räumen weiterhin eine wichtig...

Ort: Online | 

Digitaler Fachtag zu ersten Ergebnissen und Handlungsempfehlungen aus dem IZGS-Forschungsprojekt DIGEL

Das freiwillige Engagement übernimmt in ländlichen Räumen weiterhin eine wichtige Funktion. Doch welche Rolle spielt dabei die fortschreitende Digitalisierung?

Im Rahmen des Forschungsprojektes „DIGEL – Digitales Engagement auf dem Land“, gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, zeigen sich mit den Ergebnissen vielfältige Gelingensbedingungen für digitales Engagement in ländlichen Räumen, auch abseits der bekannten infrastrukturellen Rahmenbedingungen.

Auf dem Online-Fachtag der Evangelische Hochschule Darmstadt am 20.01.2023 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr können Sie mit Expert:innen und Praktiker:innen über aktuelle Erkenntnisse und zukünftige Herausforderungen

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
25
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   25.01.2023 - 26.01.2023
Ort: Berlin und Online |  Am 25. und 26. Januar 2023 bietet das BMEL den Akteuren der Ländlichen Entwicklung mit dem 16. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung erneut eine Plattform für Austausch, Disku...

Ort: Berlin und Online | 

Am 25. und 26. Januar 2023 bietet das BMEL den Akteuren der Ländlichen Entwicklung mit dem 16. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung erneut eine Plattform für Austausch, Diskussion und Wissenstransfer.

Unter dem Motto Land.Kann.Klima. widmen wir uns dem Thema Ländliche Räume und Klimaschtz bzw. Klimaanpassung. In 30 spannenden Fachforen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen austauschen und Fragen diskutieren wie:

  • Welche Chancen und Herausforderungen stellen sich für die Ländlichen Räume bei der Anpassung an den Klimawandel und was bedeutet das für die Bevölkerung auf dem Land?
  • Wie geht Klimaschutz im ländlichen Raum und welchen Beitrag können die ländlichen Räume zum Erreichen der Klimaziele leisten?
  • Was bewirken die hier notwendigen Transformationsprozesse für die Ländliche Entwicklung allgemein?

Im Rahmen einer Hybridveranstaltung wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen – in Berlin und online. Damit bauen wir auf den Erfolg der digitalen Veranstaltungen 2021 und 2022 mit jeweils rund 3000 Anmeldungen auf.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
25
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   25.01.2023
Ort: Online |  Einmal wöchentlich bieten die Spotlights Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung online zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten...

Ort: Online | 

Einmal wöchentlich bieten die Spotlights Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung online zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten zu finden, und weitergehende Ansatzpunkte auszumachen.

ZKA Spotlihght am 25.01.2023: Städtebauliche Rahmenpläne als informelle Steuerungsinstrumente für die Klimaanpassung nutzen

Schwerpunktthema: Integrierte Planung

  • Wie lassen sich städtebauliche Rahmenpläne als informelle Instrumente für die Klimaanpassung einsetzen?
  • Wie können Klimabelange mit städtebaulichen Erfordernissen im Rahmenplan verknüpft werden?

Externe Referentin: Jasmin Hofgärtner (Stadt Stuttgart)
ZKA Moderation: Beatrice John (Zentrum KlimaAnpassung)

Zielgruppen:
Kommunalverwaltung, Klimaschutzmanager*innen, Klimaanpassungsmanager*innen, Soziale Einrichtungen

Der Ablauf für Sie im Überblick

  • Mittwochs von 10.00 - 11.30 Uhr, online
  • Fokus: Ihre konkreten Fragen zum Themenschwerpunkt. Ihre Fragen lassen Sie uns bitte direkt bei der Anmeldung zukommen.
  • Wöchentlich wechselnde Themenschwerpunkte
  • Raum für Austausch unter den Teilnehmenden
  • Kurzer Impulsvortrag zu Beginn
  • Kostenfreies Angebot

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

  1.   1
Jan
25
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   25.01.2023
Ort: Online |  Ob Corona, Flut oder Geflüchtete: An Krisensituationen hat es in den letzten Jahren nicht gemangelt. Spontane Helfer wie auch etablierte Vereine und andere Organisationen haben dabei o...

Ort: Online | 

Ob Corona, Flut oder Geflüchtete: An Krisensituationen hat es in den letzten Jahren nicht gemangelt. Spontane Helfer wie auch etablierte Vereine und andere Organisationen haben dabei oft einen Beitrag geleistet, sie zu bewältigen. Oftmals wurde dabei eng mit der Kommune zusammengearbeitet. Wie ist Kommunen die Zusammenarbeit mit Engagierten und Ehrenamtlichen gelungen? Was könnte noch besser gemacht werden? Was haben wir gelernt für die Förderung von Engagement und Ehrenamt? Und wie kann eine gelingende Kooperation zwischen Kommune und Engagierten auf Dauer gestellt werden?

Das sind nur einige Fragen, die es auf dem Weg zu einer Verantwortungsgemeinschaft zwischen Kommune und Ehrenamt zu beantworten gilt, die die Gesellschaft krisenfest macht.

Impulse: Frank Buß (Bürgermeister Plochingen und Vorsitzender des Ausschusses für Soziales, Jugend und Gesundheit des Deutschen Städte- und Gemeindebundes), Michaela Wolff (Landkreis Ahrweiler, Programm Hauptamt stärkt Ehrenamt), Kerstin Stocker (Freiwilligenagentur Win-Win im Landkreis Nürnberger Land) (angefragt)

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
25
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   25.01.2023
Ort: Online |  Perspektivlosigkeit und ungerechte Chancenverteilung charakterisieren für Viele den ländlichen Raum, in dem Bildungs-, Einkaufs-, und Arbeitsmöglichkeiten begrenz vorhanden oder weit e...

Ort: Online | 

Perspektivlosigkeit und ungerechte Chancenverteilung charakterisieren für Viele den ländlichen Raum, in dem Bildungs-, Einkaufs-, und Arbeitsmöglichkeiten begrenz vorhanden oder weit entfernt sind. Wer bleibt, wird abgehängt?
Nein! Als Wirtschaftsstandort und naturnaher sowie günstiger Lebensraum hat der ländliche Raum seine ganz eigenen Stärken, die es zu fördern gilt – durch gleichwertige Lebensverhältnisse.

In der Diskussion um „gleichwertige Lebensverhältnisse“ sollen unter anderem folgende Aspekte besprochen werden:

  • Nahversorgung auf dem Land
  • Politikverdrossenheit begegnen
  • Kooperationen für Infrastruktur

Moderation: M. Jacobson

  • Manuela Gajewi*, Bürgermeisterin, Gemeinde Priestewitz
  • Florian Lorenzen*, Landrat, Kreis Nordfriesland
  • Peter Meinecke, stellvertretende Bürgermeister, Stadt Bergen
  • Rainer Semet, Kommunalpolitischer Sprecher der FDP, Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen, Deutscher Bundestag
  • Dr. Kay Ruge, Beigeordneter, Deutscher Landkreistag

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
Jan
27
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   27.01.2023 - 29.01.2023
Ort: Kreßberg  (Baden-Württemberg) |  Die aufbauende Landwirtschaft ist ein System von Prinzipien und landwirtschaftlichen Praktiken, bei denen der Aufbau der Bodenfruchtbarkeit und die Erzeugung ges...

Ort: Kreßberg  (Baden-Württemberg) | 

Die aufbauende Landwirtschaft ist ein System von Prinzipien und landwirtschaftlichen Praktiken, bei denen der Aufbau der Bodenfruchtbarkeit und die Erzeugung gesunder und nährstoffreicher Lebensmittel die höchste Priorität haben. Sie betrachtet natürliche Systeme in ihrer Ganzheit und in ihrer Komplexität. Ihre Praktiken erfolgen in Kooperation mit der Natur. Des Weiteren befähigt sie Landwirte, wieder selbstständig Beobachtungen und Analysen durchzuführen, und ermöglicht somit die Erfahrung von Selbstwirksamkeit.

Die aufbauende Landwirtschaft ...

  • verbessert die Bodenfruchtbarkeit,
  • steigert die Artenvielfalt in den lokalen Ökosystemen,
  • beeinflusst positiv das Kleinklima und führt damit zu verbesserten Wachstumsbedingungen,
  • und ermöglicht somit bessere und stabilere Ernten.
  • Außerdem schafft sie durch kleinstrukturierte, vielfältige und artenreiche Strukturen wieder ästhetische und wertvolle Kulturlandschaften.

Weitere Informationen, ds Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

  1.   1
  2.   Tempelhof 3, 74...
Jan
31
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   31.01.2023
Ort: Online (Webex) Wissen schützt. Deshalb bietet das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg zusammen mit der Akademie Ländlicher Raum eine Veranstaltung ...

Ort: Online (Webex)

Wissen schützt. Deshalb bietet das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg zusammen mit der Akademie Ländlicher Raum eine Veranstaltung rund um das Thema Lebensmittelhygiene bei Vereins- und Straßenfesten an drei Terminen an.

Bei der Zubereitung und Ausgabe von Lebensmitteln kann es zu Fehlern kommen, die Folgen für die Gesundheit der Gäste bedeuten können. Salmonellen und andere Erreger können sich bei falscher Zubereitung und Lagerung von Lebensmitteln schnell vermehren und zu schweren Erkrankungen führen. Während sich die Zahl an Salmonellen bei 7 °C allenfalls in 24 Stunden verdoppeln kann, schaffen sie das bei 30 °C mühelos in nur zwanzig Minuten. Das heißt, aus ursprünglich zehn Bakterien werden innerhalb einer Stunde 80, nach zwei Stunden 600 und nach drei Stunden über 5.000 Bakterien. Bereits wenige aufgenommene Keime können zu Erkrankungen mit Durchfall, Übelkeit, Kopfschmerzen und Fieber führen.

Die Einhaltung hygienischer Mindestanforderungen trägt entscheidend dazu bei, die nachteilige Beeinflussung der Lebensmittel soweit wie möglich zu verhindern und da-mit das Fest in guter Erinnerung zu behalten. Der „Leitfaden für den Umgang mit Lebensmitteln auf Vereins- und Straßenfesten” soll Sie dabei unterstützen, Fehler bei der Zubereitung und Ausgabe von Lebensmitteln zu vermeiden.

Bei den Informationsveranstaltungen möchten wir Ihnen unter anderem diesen Leitfaden vorstellen, die rechtlichen Hintergründe und Vorschriften erläutern sowie praktische Tipps geben, wie Sie die Anforderungen im Sinne Ihrer Gäste erfolgreich umsetzen können.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Jan
31
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   31.01.2023
Ort: Online | Anmeldeschluss: 30.01.2023 |  Jährlich stellt eine große Zahl von Landwirtinnen und Landwirten einen Antrag auf Agrarförderung. Wird das ab 2023 so bleiben? Die neue Agrarreform 2023 bi...

Ort: Online | Anmeldeschluss: 30.01.2023 | 

Jährlich stellt eine große Zahl von Landwirtinnen und Landwirten einen Antrag auf Agrarförderung. Wird das ab 2023 so bleiben? Die neue Agrarreform 2023 bis 2027 wird in eine „grüne Architektur“ überführt und von verschärften Basismaßnahmen (erweiterte Konditionalität), neuen Begriffen und zusätzlichen Öko-Regelungen in der 1. Säule geprägt sein. Die erweiterte Konditionalität bringt unter anderem Vorgaben zur Begrünung im Winter, einen jährlichen Fruchtwechsel auf Ackerland und das verpflichtende Vorhalten von nicht-produktiven Ackerflächen. Darüber hinaus wird es bundesweite Ökoregelungen geben, die freiwillig umgesetzt werden können. Dazu zählen beispielsweise das zusätzliche Vorhalten von nicht-produktiver Ackerfläche oder eine vielfältige Fruchtfolge. Auch Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen werden ab 2023 weiter angeboten.

Was das praktisch für den eigenen Betrieb bedeuten kann, wird in dem hier angekündigten Web-Seminar Thema sein. Alle Landwirtinnen und Landwirte, die sich fragen, welche Auswirkungen die neuen GAP für Sie haben wird, können sich in unserem BZL-Web-Seminar über den aktuellen Stand der Dinge informieren und mit unserer Expertin austauschen.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Es gibt keine Veranstaltung an diesem Datum.
Fehler beim Laden des Tooltip.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.