Sidebar

x
Veranstaltungen in der Nähe

Kommende Veranstaltungen (2 Wochen)

Jan
31
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   31.01.2023
Ort: Online (Webex) Wissen schützt. Deshalb bietet das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg zusammen mit der Akademie Ländlicher Raum eine Veranstaltung ...

Ort: Online (Webex)

Wissen schützt. Deshalb bietet das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg zusammen mit der Akademie Ländlicher Raum eine Veranstaltung rund um das Thema Lebensmittelhygiene bei Vereins- und Straßenfesten an drei Terminen an.

Bei der Zubereitung und Ausgabe von Lebensmitteln kann es zu Fehlern kommen, die Folgen für die Gesundheit der Gäste bedeuten können. Salmonellen und andere Erreger können sich bei falscher Zubereitung und Lagerung von Lebensmitteln schnell vermehren und zu schweren Erkrankungen führen. Während sich die Zahl an Salmonellen bei 7 °C allenfalls in 24 Stunden verdoppeln kann, schaffen sie das bei 30 °C mühelos in nur zwanzig Minuten. Das heißt, aus ursprünglich zehn Bakterien werden innerhalb einer Stunde 80, nach zwei Stunden 600 und nach drei Stunden über 5.000 Bakterien. Bereits wenige aufgenommene Keime können zu Erkrankungen mit Durchfall, Übelkeit, Kopfschmerzen und Fieber führen.

Die Einhaltung hygienischer Mindestanforderungen trägt entscheidend dazu bei, die nachteilige Beeinflussung der Lebensmittel soweit wie möglich zu verhindern und da-mit das Fest in guter Erinnerung zu behalten. Der „Leitfaden für den Umgang mit Lebensmitteln auf Vereins- und Straßenfesten” soll Sie dabei unterstützen, Fehler bei der Zubereitung und Ausgabe von Lebensmitteln zu vermeiden.

Bei den Informationsveranstaltungen möchten wir Ihnen unter anderem diesen Leitfaden vorstellen, die rechtlichen Hintergründe und Vorschriften erläutern sowie praktische Tipps geben, wie Sie die Anforderungen im Sinne Ihrer Gäste erfolgreich umsetzen können.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Jan
31
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   31.01.2023
Ort: Online | Anmeldeschluss: 30.01.2023 |  Jährlich stellt eine große Zahl von Landwirtinnen und Landwirten einen Antrag auf Agrarförderung. Wird das ab 2023 so bleiben? Die neue Agrarreform 2023 bi...

Ort: Online | Anmeldeschluss: 30.01.2023 | 

Jährlich stellt eine große Zahl von Landwirtinnen und Landwirten einen Antrag auf Agrarförderung. Wird das ab 2023 so bleiben? Die neue Agrarreform 2023 bis 2027 wird in eine „grüne Architektur“ überführt und von verschärften Basismaßnahmen (erweiterte Konditionalität), neuen Begriffen und zusätzlichen Öko-Regelungen in der 1. Säule geprägt sein. Die erweiterte Konditionalität bringt unter anderem Vorgaben zur Begrünung im Winter, einen jährlichen Fruchtwechsel auf Ackerland und das verpflichtende Vorhalten von nicht-produktiven Ackerflächen. Darüber hinaus wird es bundesweite Ökoregelungen geben, die freiwillig umgesetzt werden können. Dazu zählen beispielsweise das zusätzliche Vorhalten von nicht-produktiver Ackerfläche oder eine vielfältige Fruchtfolge. Auch Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen werden ab 2023 weiter angeboten.

Was das praktisch für den eigenen Betrieb bedeuten kann, wird in dem hier angekündigten Web-Seminar Thema sein. Alle Landwirtinnen und Landwirte, die sich fragen, welche Auswirkungen die neuen GAP für Sie haben wird, können sich in unserem BZL-Web-Seminar über den aktuellen Stand der Dinge informieren und mit unserer Expertin austauschen.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.02.2023
Ort: Online | Einmal wöchentlich bieten die Spotlights Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung online zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten z...

Ort: Online |

Einmal wöchentlich bieten die Spotlights Raum und Gelegenheit Ihre Fragen zu einem Schwerpunktthema der Klimaanpassung online zu diskutieren, nach Möglichkeit gemeinsam erste Antworten zu finden, und weitergehende Ansatzpunkte auszumachen.

ZKA Spotlight am 01.02.2023: Interkommunale Kooperation in der Klimaanpassung: Zukunftsinitiative Klima.Werk

  • Wie funktioniert eine erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit?
  • Was sind die Vorteile für die Umsetzung von Klimaanpassungsprojekten und -maßnahmen?

Externer Referent: Andreas Giga (Zukunftsinitiative Klima.Werk)
ZKA Moderation: Nele Meyer (Zentrum KlimaAnpassung)

Zielgruppen:
Kommunalverwaltung, Klimaschutzmanager*innen, Klimaanpassungsmanager*innen, Soziale Einrichtungen

Der Ablauf für Sie im Überblick

  • Mittwochs von 10.00 - 11.30 Uhr, online
  • Fokus: Ihre konkreten Fragen zum Themenschwerpunkt. Ihre Fragen lassen Sie uns bitte direkt bei der Anmeldung zukommen.
  • Wöchentlich wechselnde Themenschwerpunkte
  • Raum für Austausch unter den Teilnehmenden
  • Kurzer Impulsvortrag zu Beginn
  • Kostenfreies Angebot

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

Feb
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.02.2023
Ort: Online |  Die Ära der autofreundlichen Städte ist vorbei und die Epoche der grünen Metropolen noch nicht angebrochen. In der jetzigen Zwischenphase, der Neuverteilung des raren Guts Fläche im ur...

Ort: Online | 

Die Ära der autofreundlichen Städte ist vorbei und die Epoche der grünen Metropolen noch nicht angebrochen. In der jetzigen Zwischenphase, der Neuverteilung des raren Guts Fläche im urbanen Raum, müssen die Kommunen einige Hindernisse überwinden – und Entscheidungen für zukünftige Generationen treffen.

In der Diskussion um die „Flächen(um)verteilung“ sollen unter anderem folgende Fragen besprochen werden:

  • Wie lassen sich nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer stärken?
  • Welche Flächen eignen sich für eine Umverteilung?
  • Mit welchen infrastrukturellen Investitionen müssen Kommunen bei der Flächenumverteilung rechnen?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es Flächen umzufunktionieren?
  • Wie lassen sich Verkehrsströme (um)lenken?

Moderation: M. Lorenz

  • Harald Ehrmann*, Leiter der Planungsabteilung des Bauamtes der Stadt Zweibrücken
  • Sabine Jahnke*, Fachbereichsleiterin Bauen und Teamleiterin Tiefbau und Grünwesen, Kreisstadt Forst (Lausitz)
  • Hilmar von Lojewski, Beigeordneter Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Verkehr, Deutscher Städtetag
  • Tanja Terruli, Projektleitung „Straßen für Menschen“, VCD Verkehrsclub Deutschland e.V.
  • Dr. Marion Klemme*, Referat RS 2 „Stadtentwicklung“, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
02
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   02.02.2023 - 03.02.2023
Ort: Bochum und Online |  In Zukunft lebenswert wohnen und arbeiten inmitten attraktiver Quartiere. Eine gleichermaßen lohnende wie komplexe Vision. Aber wie geht das? Und was verstehen die Menschen ...

Ort: Bochum und Online | 

In Zukunft lebenswert wohnen und arbeiten inmitten attraktiver Quartiere. Eine gleichermaßen lohnende wie komplexe Vision. Aber wie geht das? Und was verstehen die Menschen unter "lebenswert" sowie "attraktiv"?

Als Auftakt zu regelmäßigen Fachveranstaltungen zur urbanen Transformation schlägt der Kongress für Innovative Quartiersentwicklung als unabhängiges Brennglas gleich mehrere Brücken, indem er namenhafte Persönlichkeiten aus einem regionalen Netzwerk von Wissenschaft, Kommunen, Unternehmen und der Politik zu drängenden, praxisnahen Fragestellungen der modernen Quartiersentwicklung zu Wort kommen lässt.

Das Thema der urbanen Transformation und innovativen Quartiersentwicklung soll in Zukunft an der EBZ wachsen. Städte bzw. Quartiere im gesamten Ruhrgebiet und in NRW sollen in die Lage versetzt werden, mit dem gebündelten Wissen auch aus anderen "Reallaboren" besser eigene Weg in der Quartiersentwicklung zu finden.

Die hybride Fachkonferenz findet am 2. Februar mit vielen spannenden Panels im EBZ Bochum statt. Am Folgetag werden Field Visits an verschiedenen Orten im Ruhrgebiet unternommen.

Die Bandbreite an verschiedenen Aspekten von Bestandsentwicklung, über energieeffizientes Bauen, urbane Logistik und Mobilität, Architektur und Baukultur, ökologische und soziale Nachhaltigkeit und vieles mehr werden zu aktuell und zukünftig relevanten Themen zur Diskussion gestellt

Hilmar von Lojewski, Beigeordneter, Leiter des Dezernats Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Verkehr beim Deutschen Städtetages wird am 2. Februar 2023 um 17:30 Uhr einen Ausblick "Urbane Transformation zu Zukunftsquartieren – wie können Kommunen den Wandel gestalten?" geben.

Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
03
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   03.02.2023 - 04.02.2023
Ort: Rehburg-Loccum |  Im Bund und in Niedersachsen stehen Parlament und Regierung vor großen agrarpolitischen Aufgaben: Die alten Debatten um Strukturwandel, Rentabilität und Subventionen sowie Klim...

Ort: Rehburg-Loccum | 

Im Bund und in Niedersachsen stehen Parlament und Regierung vor großen agrarpolitischen Aufgaben: Die alten Debatten um Strukturwandel, Rentabilität und Subventionen sowie Klima-, Umwelt- und Tierschutz haben sich durch den Krieg in der Ukraine und den nachfolgenden Anstieg der Energiepreise drastisch verschärft. Dies gilt auch für die Kontroverse um Deutschlands positive und negative Beiträge zur Welternährung. (Wie) können die verschiedenen Interessen ausbalanciert werden?

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
07
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   07.02.2023
Ort: Köniz (Schweiz) |  Welche innovativen Entwicklungen, Projekte und Empfehlungen gibt es auf nationaler Ebene im Bereich nachhaltiger, vermehrt regionaler Versorgung und Ernährung in der Gemeinsch...

Ort: Köniz (Schweiz) | 

Welche innovativen Entwicklungen, Projekte und Empfehlungen gibt es auf nationaler Ebene im Bereich nachhaltiger, vermehrt regionaler Versorgung und Ernährung in der Gemeinschaftsgastronomie? Welche öffentlichen und privaten Akteure spielen dabei eine aktive Rolle? Welche Ziele setzen sie sich? Wie handeln Praxisbetriebe und welche Erfahrungen können sie dazu weitergeben? Welche Unterstützung bieten digitale Plattformen bei der Vermittlung zwischen regionalen Produzenten und Gemeinschaftsgastronomie-Küchen?

Die Teilnehmenden:

  • setzen sich mit nachhaltiger, vermehrt regionaler Lebensmittelversorgung in Gemeinschaftsgastronomie-Betrieben auseinander und kennen die Entwicklungen;
  • kennen die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen für eine nachhaltige Gemeinschaftsverpflegung;
  • können Fragen stellen und sich in den Workshops austauschen.

Methoden: Referate, Fallbeispiele, Fragen, Diskussion, Austausch in Workshops

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
07
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   07.02.2023 - 08.02.2023
Ort: Waldenburg und online (Zoom) |  Die Lebensverhältnisse in Dörfern sowie in Kleinund Mittelstädten haben sich durch die gesellschaftlichen Umbrüche des 20. Jahrhunderts, durch wirtschaftlichen, s...

Ort: Waldenburg und online (Zoom) | 

Die Lebensverhältnisse in Dörfern sowie in Kleinund Mittelstädten haben sich durch die gesellschaftlichen Umbrüche des 20. Jahrhunderts, durch wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftlichen Wandel stark verändert. Landleben war keine Lifestyle Entscheidung, sondern eine Wirtschaftsform. Auf dem Dorf waren Wohnen und Arbeiten Landwirtschaft –-also auf das Engste miteinander verbunden. Durch den rapiden Wandel des Agrarsektors hat sich das Landleben radikal verändert. Waren um 1900 in der Landwirtschaft noch fast 40 Prozent der Erwerbstätigen beschäftigt, so sind es heute in ganz Deutschland nicht einmal mehr 2 Prozent. Landbevölkerung und Landwirtschaft sind heute voneinander entkoppelt. Unabhängig vom Agrarsektor entwickeln sich viele ländliche Gemeinden in unterschiedlichste Richtungen weiter.

Mit dieser gemeinsamen Veranstaltung wollen Landfrauenverband Württemberg Baden und Agrarsoziale Gesellschaft thematisieren, wie sich die ländlichen Räume in den letzten Jahrzehnten verändert haben und welche Ausprägungen diese Veränderungen in den Dörfern zeigen. Viele dieser Veränderungen bieten neue Chancen, andere erfordern neue Ideen, Lösungsansätze und ein schnelles Handeln, um die ländlichen Räume als attraktiven Lebensstandort auch in Zukunft zu erhalten.

Wir möchten Sie herzlich einladen, zukunftsfähige Modelle kennenzulernen, diese gemeinsam zu diskutieren und auf ihre Praxistauglichkeit zu hinterfragen. 

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
07
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   07.02.2023
Ort: Online |  Projektfinanzierung in ländlichen Räumen ist oft schwierig? Stimmt. Aber: Große Herausforderungen verlangen neue Lösungen und die wollen wir euch zeigen. Strategie und Ideen zur kreati...

Ort: Online | 

Projektfinanzierung in ländlichen Räumen ist oft schwierig? Stimmt. Aber: Große Herausforderungen verlangen neue Lösungen und die wollen wir euch zeigen. Strategie und Ideen zur kreativen Suche erfahrt ihr in diesem Webinar.

Referentin: Nicole Herrenkind

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
08
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   08.02.2023
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Kommunen JETZT klimaresilient machen“, die derzeit vom Kompetenzzentrum Klimawandel der LUBW in Baden-Württemberg angeboten wird. Ziel ist es, Kommunen, Landkrei...

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Kommunen JETZT klimaresilient machen“, die derzeit vom Kompetenzzentrum Klimawandel der LUBW in Baden-Württemberg angeboten wird.

Ziel ist es, Kommunen, Landkreise und weitere Anpassungsakteur*innen in den Regionen der Regionalverbände Baden-Württemberg auf ihrem Weg zur Klimaanpassung zu unterstützen, zu beraten und untereinander zu vernetzen. Der Termin ist Teil der Veranstaltungsreihe "Kommunen JETZT klimaresilient machen" des Kompetenzzentrums Klimawandel der LUBW.

Weitere Informationen, wie z.B. der Programmflyer und der Anmeldelink, werden jeweils rechtzeitig vor dem jeweiligen Termin auf der LUBW-Homepage veröffentlicht.

Feb
08
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   08.02.2023
Ort: Online |  Hochwasserkatastrophe, Hitzewellen, Waldbrände – Der Blick in die vergangenen Jahre offenbart, dass die Extremwetterereignisse und deren Auswirkungen im Zuge des Klimawandels zunehmen ...

Ort: Online | 

Hochwasserkatastrophe, Hitzewellen, Waldbrände – Der Blick in die vergangenen Jahre offenbart, dass die Extremwetterereignisse und deren Auswirkungen im Zuge des Klimawandels zunehmen und stärker werden. Neben Anstrengungen im Bereich des Klimaschutzes müssen sich Verwaltungen und die Gefahrenabwehr verstärkt auf Extremwettereignisse vorbereiten.

In der Diskussion um „Vorbereitung auf Klimakatastrophen“ sollen unter anderem folgende Fragen besprochen werden:

  • Auf was müssen sich die Kommunen und die Gesellschaft in den kommenden Jahrzehnten einstellen?
  • Welche Vorbereitungen können die BOS jetzt schon treffen?
  • Wie kann die eigene Resilienz gestärkt werden?
  • Gibt es Best-Practice-Beispiele?
  • Welche Vorkehrungen müssen im Bereich der KRITIS getroffen werden?

Moderation: Bennet Biskup-Klawon

  • Dr. Benni Thiebes, Geschäftsführer, Deutsches Komitee Katastrophenvorsorge e.V. (DKKV)
  • Tobias Fuchs*, Leiter Geschäftsbereich Klima und Umwelt, Deutscher Wetterdienst (DWD)
  • Jochen Stein, Leiter, Berufsfeuerwehr Bonn
  • Dr. Sina Keller*, Mitglied des CEDIM Koordinierungsausschusses, Karlsruhe Institute of Technology (KIT)
  • Dr. Aljoscha Kreß, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG)
  • Christine Kolbe, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG)

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
09
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   09.02.2023
Ort: Sparkassenakademie NRW, Dortmund |  Seit mehr als zwei Jahren wird Klimaanpassung im ländlichen Raum in NRW bereits im Rahmen des Projekts Evolving Regions vorangetrieben. Am 09. Februar 2023 so...

Ort: Sparkassenakademie NRW, Dortmund | 

Seit mehr als zwei Jahren wird Klimaanpassung im ländlichen Raum in NRW bereits im Rahmen des Projekts Evolving Regions vorangetrieben. Am 09. Februar 2023 soll nun auf Ergebnisse, aktuelle Fragen sowie Herausforderungen geblickt werden und gemeinsam mit den Teilnehmenden die Transferierbarkeit der Ergebnisse sowie Methoden diskutiert werden.

Welche Themenfelder wurden in Evolving Regions bearbeitet? Wie lässt sich die Methode Evolving Roadmapping auf andere Kontexte übertragen? Wie wirken sich die Verflechtungen der unterschiedlichen Ebenen und Akteur:innen auf die Klimaanpassung aus? Welche Perspektiven für die Klimaanpassung auf regionaler Ebene gibt es? Unter dem Titel Klimaanpassung im ländlichen Raum – Aufbruch in die Umsetzung wollen wir mit Ihnen diskutieren! #EVOLVING23

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Feb
12
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   12.02.2023 - 18.02.2023
Ort: Online |  Der Online-Kongress bietet Workshops, Podiumsgespräche und Interviews Zu Themen wie Zukunfts-Strategien für Stadt und Land, Persönlichkeitsentwicklung, Entscheidungskultur, Leerstanden...

Ort: Online | 

Der Online-Kongress bietet Workshops, Podiumsgespräche und Interviews Zu Themen wie Zukunfts-Strategien für Stadt und Land, Persönlichkeitsentwicklung, Entscheidungskultur, Leerstandentwicklung und Umgang mit Konflikten im demokratischen Diskurs.

Virtuelle Reise in über 14 Lernorte, Gemeinschaften und Dörfer des Wandels!

  • Podiumsdiskussion und 7 Tage spannende Interviews
  • Online-Werkstatt mit 8 Workshops
  • Vernetzung. Inspiration. Bildungsangebote. Aha-Erlebnisse!

20+ Referent*innen stellen ihr zukunftsorientiertes Leben vor – direkt und authentisch aus der Praxis

  • unzählige wertvolle Impulse für dich und dein nachhaltiges Leben
  • Kostenloser Kongress ++ Spenden willkommen!

✓ Gesundheit und Spiritualität ✓ Umgang mit Konflikten ✓ Potentialentfaltung Commons ✓ Gemeinschaftsaufbau ✓ Beziehungen neu fühlen und denken Entscheidungen treffen in Teams und Initiativen/Soziokratie ✓ Leerstandentwicklung ✓ Gemeinsame Ökonomie ✓ Stadtentwicklung – Landentwicklung ✓ Permakulturdesign ✓ Tinyhäuser – Leben im Minimum ✓ Gewaltfreie Kommunikation in großen Gruppen ✓ Demokratie ✓ Leben auf dem Land ✓ Orientierungswerkstatt für junge Menschen in Gemeinschaft ✓

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Es gibt keine Veranstaltungen in den kommenden 2 Wochen.
Fehler beim Laden des Tooltip.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.