Sidebar

x
Veranstaltungen in der Nähe

Veranstaltungen

Nov
21
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   21.11.2022 - 22.11.2022
Ort: Berlin | Am 21. und 22. November 2022 findet die nächste Kommunale Klimakonferenz in Berlin statt. Akeure*innen im kommunalen Klimaschutz sollten sich den Termin vormerken, denn wenn es die Coro...

Ort: Berlin |

Am 21. und 22. November 2022 findet die nächste Kommunale Klimakonferenz in Berlin statt. Akeure*innen im kommunalen Klimaschutz sollten sich den Termin vormerken, denn wenn es die Corona-Lage zulässt, wird die Konferenz wieder als zweitägige Präsenzveranstaltung ausgerichtet und lädt zum Erfahrungsaustasch und Vernetzen vor Ort ein.

Impulse, Diskussionen und Interviews von und mit Klimaexpert*innen aus Kommunen, Politik und Wissenschaft werden fachliche Expertise und praxisnahen Input bieten. Ein Highlight und fester Programmpunkt der Konferenz ist die Bekanntgabe und Prämierung der Gewinner des Wettbewerbs "Klimaaktive Kommune 2022", die spannende Projektideen und Blaupausen für Städte, Landkreise und Gemeindnen liefern.  Darüber hinaus werden interaktive Fachforen zu Fokusthemen des kommunalen Klimaschutzes  angeboten und die besten Azubi-Projekte im Difu-Vorhaben "Kommunale Klimascouts - Azubis für mehr Klimaschutz" vorgestellt und ausgezeichnet. Alle Infos über diese und weitere Programmpunkte sowie zur Anmeldung werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Die Veranstaltung wird vom Deutschen Institut für Urbanistik und dem Bundesumweltministerium jährlich angeboten und ist kostenfrei. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
29
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   29.10.2022 - 30.10.2022
Ort: Aschaffenburg | Nach der Corona-bedingten Zwangspause der LAND und GENUSS Messen geht es im Jahr 2022 wieder los! Es hat sich in der Zwischenzeit einiges getan, sodass die LAND und GENUSS im kom...

Ort: Aschaffenburg |

Nach der Corona-bedingten Zwangspause der LAND und GENUSS Messen geht es im Jahr 2022 wieder los! Es hat sich in der Zwischenzeit einiges getan, sodass die LAND und GENUSS im kommenden Jahr gleich in fünf Bundesländern vertreten sein werden:

  • 18.03. – 20.03. - LAND und GENUSS Hessen
    (Standortwechsel! Wir ziehen von Frankfurt nach Gießen)
  • 21.04. – 24.04. - LAND und GENUSS Leipzig
    (als Sonderschau im Rahmen der agra Landwirtschaftsausstellung)
  • 30.04. – 1.05. - LAND und GENUSS Hamburg (Premiere!)
  • 24.09. – 25.09. - LAND und GENUSS Münster
  • 29.10. – 30.10. - LAND und GENUSS Aschaffenburg (Premiere!)

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Sep
29
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   29.09.2022
Ort: Hessenweit | Mitmachaktion | Beim 7. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit (TdNH) erwarten euch am 29. September 2022 viele spannende Aktivitäten und Veranstaltungen. In ganz Hessen ist an diesem Ta...

Ort: Hessenweit | Mitmachaktion |

Beim 7. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit (TdNH) erwarten euch am 29. September 2022 viele spannende Aktivitäten und Veranstaltungen. In ganz Hessen ist an diesem Tag jede Menge los – mach mit und sei dabei! Mit einer bunten Mischung aus unterhaltsamen, informativen und interaktiven Aktionen machen zahlreiche Veranstalterinnen und Veranstalter das Motto „Nachhaltig. Bunt. Lebenswert. Aktiv Hessen gestalten.“ und das Leitbild der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen erlebbar.

Zeige den Menschen in Deiner Stadt, Deinem Dorf oder Deiner Region, wie Du Nachhaltigkeit jeden Tag lebst und umsetzt. Mit Deinem Handeln motivierst und inspirierst Du andere zum Mitmachen. Denn jede und jeder kann aktiv werden. Keine Aktion ist dabei zu klein. Die Mischung macht‘s und zeigt die Vielfalt an Möglichkeiten auf, sich für ein nachhaltiges Leben einzusetzen.

Wie findet der Aktionstag statt?
Die Ausgestaltung erfolgt durch zahlreiche engagierte Akteurinnen und Akteure mit vielen interessanten, überraschenden und inspirierenden Aktivitäten und Veranstaltungen – vor Ort und oder online. Auf vielfältige Weise wird dabei deutlich: Überall können wir uns mit unserem Handeln und mit unseren Entscheidungen für ein nachhaltigeres Leben und damit für eine bunte und lebenswerte Welt einsetzen – ob bei der Freizeitgestaltung, dem Mobilitäts-, Ess- und Konsumverhalten.

Wer kann mitmachen?
Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, Institutionen, Unternehmen und viele Menschen sind an diesem Tag dabei und zeigen, was sie bereits jetzt für ein besseres Morgen tun. Der hessenweite Aktionstag zeigt: Nachhaltigkeit lebt vom Mitmachen! Nutze die Aufmerksamkeit des Aktionstags und mache Dich gemeinsam mit über sechs Millionen Hessinnen und Hessen für mehr Nachhaltigkeit im Land stark!

Weitere Informationen und die Möglichkeit Aktionen einzustellen finden Sie hier

 

Sep
24
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   24.09.2022 - 25.09.2022
Ort: Münster |  Das Beste aus Nordrhein-Westfalen an einem Ort entdecken, probieren und genießen? Das ermöglicht die LAND und GENUSS. So können Sie beim Bauern einkaufen, ohne direkt aufs Land zu fah...

Ort: Münster | 

Das Beste aus Nordrhein-Westfalen an einem Ort entdecken, probieren und genießen? Das ermöglicht die LAND und GENUSS. So können Sie beim Bauern einkaufen, ohne direkt aufs Land zu fahren. Traditionelle Käsesorten und regionale Fleischspezialitäten kommen direkt zu Ihnen in die Stadt. Erfahren Sie, wo die leckeren Produkte herkommen und schütteln Sie den Bauern mal persönlich die Hand. Lernen Sie zahlreiche Bauern, Imker, Brauer, Gärtner und andere Hersteller regionaler Köstlichkeiten kennen. Das Besondere: Neben regional hergestellten Lebensmitteln, bekommen Sie auch viele Tipps und Tricks für Ihre Küche und den eigenen Garten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Sep
22
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   22.09.2022
Ort: Berlin und Live Stream |  Abschlusskonferenz der Studie zur Lebens- und Arbeitssituation von Frauen in der Landwirtschaft in DeutschlandOhne Frauen läuft es nicht: Ob als Betriebsleiterin, Hofla...

Ort: Berlin und Live Stream | 

Abschlusskonferenz der Studie zur Lebens- und Arbeitssituation von Frauen in der Landwirtschaft in Deutschland
Ohne Frauen läuft es nicht: Ob als Betriebsleiterin, Hofladenbetreiberin oder angestellte Fachkraft, Frauen übernehmen in landwirtschaftlichen Betrieben Schlüsselpositionen. Auch in den sozialen Netzwerken sind gerade junge Frauen aktiv und tragen dadurch maßgeblich zu mehr öffentlicher Wahrnehmung der Landwirtschaft bei.

Grund genug, sich ihre Lebens- und Arbeitssituation genauer anzuschauen. Die BMEL-Studie „Frauen.Leben.Landwirtschaft“ erforscht das gesamte Spektrum, in dem sich Frauen in der Landwirtschaft bewegen.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft untersucht seit Februar 2019 ein Forschungsteam des Thünen-Instituts für Betriebswirtschaft und des Lehrstuhls für Soziologie Ländlicher Räume der Georg-August-Universität Göttingen erstmals bundesweit die Lebens- und Arbeitssituation von Frauen in der deutschen Landwirtschaft. Der Deutsche LandFrauenverband (dlv), als Initiator und Kooperationspartner der Studie, wirkt aktiv bei der Umsetzung des Vorhabens mit.

Mehr als 7.000 Frauen haben an der Online-Umfrage teilgenommen, mehr als 70 Interviews sind mit Frauen in der Landwirtschaft geführt worden.

Herr Bundesminister Cem Özdemir wird die Abschlusskonferenz eröffnen. Nach der Vorstellung der Ergebnisse und politischen Handlungsempfehlungen möchten wir mit Ihnen diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Sep
15
  1.   Allgemein
  2.    Seitenveranstaltung
  1.   15.09.2022 - 16.09.2022
Ort: Wiesbaden und Online |  Wie soll unsere Welt von morgen aussehen?Zwei Tage voller Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen drehen sich um das Thema, in welcher Welt wir leben wollen und wie w...

Ort: Wiesbaden und Online | 

Wie soll unsere Welt von morgen aussehen?
Zwei Tage voller Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen drehen sich um das Thema, in welcher Welt wir leben wollen und wie wir dort hinkommen. Mit einem renommierten Moderatorenteam und bekannten Expertinnen und Experten lernen wir Neues über Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Gemeinschaft und Umweltschutz.

Gemeinsam für eine bessere Zukunft
Am 15. und 16. September findet das R+V Zukunftsfestival im Wiesbadener Kongresszentrum sowie online statt. Dabei soll nicht einfach nur zugehört werden, sondern es sollen gemeinsam Wege aufgezeigt werden, wie wir eine bessere Zukunft gestalten können. Mit dabei sind namhafte Expertinnen und Experten vom Fach und aus der Politik sowie ausgewählte Zukunftsprojekte.

Die R+V Zukunftsstudie
Die Studie richtet den Blick auf das Jahr 2040 und dient als solides Fundament für das R+V Zukunftsfestival. Sie wurde vom Wirtschaftsforschungsinstitut Prognos im Auftrag der R+V erstellt. Unter dem Arbeitstitel „Zukunft gemeinsam gestalten“ wurde untersucht, wie das Jahr 2040 aussehen könnte. Welche Megatrends werden unsere Zukunft bestimmen? Welche Vorstellungen machen sich die Menschen von der Zukunft? Und was wünschen sich insbesondere junge Leute? Die konkreten Studienergebnisse werden ab 17. September veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Zukunftsfestival finden Sie hier

Sep
10
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   10.09.2022
Ort: Wulkow | Dorf- und Erntefest mit landwirtschaftlicher Leistungsschau, Branchentreff Regionalmarkt des Brandenburgischen Landwirtschaftsministerium, des Landesbauernverbands, des Brandenburger La...

Ort: Wulkow |

Dorf- und Erntefest mit landwirtschaftlicher Leistungsschau, Branchentreff Regionalmarkt des Brandenburgischen Landwirtschaftsministerium, des Landesbauernverbands, des Brandenburger Landfrauenverbands sowie pro agro e.V. im Neuruppiner Ortsteil WulkowDorf- und Erntefest mit landwirtschaftlicher Leistungsschau, Branchentreff Regionalmarkt des Brandenburgischen Landwirtschaftsministerium, des Landesbauernverbands, des Brandenburger Landfrauenverbands sowie pro agro e.V. im Neuruppiner Ortsteil Wulkow.

Nachdem pandemiebedingt die Brandenburger Dorf- und Erntefeste 2020 und 2021 verschoben werden mussten, startet der Neuruppiner Ortsteil Wulkow 2022 den dritten Anlauf zur Ausrichtung des Großereignisses. Die Fontanestadt Neuruppin und ihr Ortsteil Wulkow verständigten sich mit dem Landwirtschaftsministerium, dem Landesbauernverband und dem Brandenburger Landfrauenverband sowie mit pro agro e.V. auf den 10. September 2022 zur Ausrichtung dieses traditionellen Festes.

Wulkow ist ein Ortsteil der Fontanestadt Neuruppin und liegt an der B167 im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Das Straßenangerdorf wurde im 13. Jahrhundert gegründet und 1327 erstmals erwähnt. Die spätgotische Kirche, die mit ihrem Kirchhof den Mittelpunkt des Dorfangers bildet, wurde bereits im frühen 16. Jahrhundert im Zentrum des Ortes errichtet. Seit der Gemeindefusion im Jahr 1993 ist Wulkow ein Ortsteil der Stadt Neuruppin.

Heute ist Wulkow mit seinen gut 500 Einwohner*innen vor allem für den Reitsport bekannt. Der Reit- und Fahrverein Wulkow e.V. organisiert zahlreiche Turniere sowie Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Pferdezuchtverein Ruppiner Schweiz e.V., die nicht nur Einheimische begeistern, sondern Jahr für Jahr viele Pferdefreunde von nah und fern in den Ort locken. Selbst Reitunterricht für die Kleinsten wird geboten.

Aber auch zum Bestaunen anderer Tierarten trifft man sich in Wulkow, zum Beispiel zum Brandenburger Festival für Hunde-Agility sowie seit vielen Jahren zur jährlichen Kreisverbandsschau der Kleintierzüchter. Ein anderes Veranstaltungshighlight ist der beliebte Oldtimer- und Teilemarkt, der seit 2015 immer im November mehrere Hundert Händler sowie zahlreiche Fans und Sammler*innen alter Technik anzieht.

Die Wulkower*innen engagieren sich in ihrer Freizeit sehr vielfältig. Neben den Pferden verbindet auch das Feiern die Menschen im Dorf. So betreut der Heimatverein Wulkow 2008 e.V. das Dorfgemeinschaftshaus und hat schon so manches Knut- oder Oktoberfest auf die Beine gestellt. Prägend für Wulkow ist auch die Landwirtschaft, denn unterschiedliche landwirtschaftliche Betriebe sind in den Bereichen Tierproduktion und Ackerbau aktiv.

Das kleine aber engagierte Wulkow bietet somit beste Voraussetzungen, unsere Land- und Forstwirte, regionale Produzenten, Handel, Handwerk, Vereine und auch Kunst- und Kulturschaffende im Rahmen des 17. Brandenburger Dorf- und Erntefestes würdig zu repräsentieren. Die Arbeit des Festkomitees für das Landesfest 2020 hat bereits begonnen. Mit Unterstützung des Brandenburger Landfrauenverbandes e.V. und des Kreislandfrauen OPR e.V. sowie des Landesbauernverbandes Brandenburg e.V. und des  Kreisbauernverbandes OPR e. V.  werden der Wettbewerb um die schönste Erntekrone und die Wahl der Erntekönigin einen Schwerpunkt des Festes bilden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Sep
09
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   09.09.2022 - 11.09.2022
Ort: Lichtenau/Westfalen |  Die DLG-Waldtage sind der führende Treffpunkt der Forstpraxis und Plattform für eine nachhaltige, zukunfts- und nutzungsorientierte Waldbewirtschaftung. Im Fokus stehen Li...

Ort: Lichtenau/Westfalen | 

Die DLG-Waldtage sind der führende Treffpunkt der Forstpraxis und Plattform für eine nachhaltige, zukunfts- und nutzungsorientierte Waldbewirtschaftung. Im Fokus stehen Live-Demonstrationen zu forstlichen Kernthemen

Programm

  • Angewandte Naturraumgestaltung im Wald
    Naturnahe Waldbewirtschaftung, Biotopanlage und -pflege
  • Hochmechanisierte Holzernte in Mischbeständen
    Harvestereinsatz im strukturierten, klimaangepassten Mischwald?!
  • Wärme aus Holz
    Prozessketten zur Nutzung der Holzenergie im Vergleich: Verfahren für den individuellen Mengenbedarf und Heizsysteme
  • Herausforderung Klimawald
    Wiederbewaldung, Forstschutz und -pflege zum Aufbau klimastabiler Wälder
  • Forenveranstaltung
    Waldsymposium zu den aktuell brennenden Themen der Forstwirtschaft

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Sep
07
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   07.09.2022 - 08.09.2022
Ort: Berlin & Live Stream |  Die neue Bundesregierung hat sich viel vorgenommen: Mobilität soll einfacher, komfortabler und klimafreundlicher werden und zudem dabei für alle bezahlbar bleiben. Da...

Ort: Berlin & Live Stream | 

Die neue Bundesregierung hat sich viel vorgenommen: Mobilität soll einfacher, komfortabler und klimafreundlicher werden und zudem dabei für alle bezahlbar bleiben. Dabei steckt die Mobilitätsbranche schon jetzt in ihrer größten Transformation und spürt die Anpassungsschmerzen. Chipmangel, gesunkene Attraktivität des ÖPNV, Nachholbedarf bei der Digitalisierung: die Herausforderungen sind ebenso groß wie die Ziele. Wie lässt sich die Transformation beschleunigen und zum Erfolg führen?

Diese und andere Fragen wollen wir mit Ihnen auf dem 12. Future Mobility Summit 2022 diskutieren, der in diesem Jahr an der TU Berlin stattfinden wird.

Über zwei Tage diskutieren wir die Top-Themen des Mobilitätssektors mit hochkarätigen Sprecher:innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Der Future Mobility Summit bietet in diesem Jahr exklusive Digital- und Präsenzformate, großzügige Ausstellerflächen, eine Test-Strecke, Workshops und verschiedene Networking-Möglichkeiten.

Verfolgen Sie ein vielseitiges Programm an 2 Tagen, auf 2 Bühnen an der TU Berlin und digital im Livestream. Ebenso bieten wir Ihnen die Möglichkeit interaktiv in Workshop-Formaten und unseren Networkingevents miteinander in Kontakt zu treten und so direkt an der Mobilitätsdiskussion teilzuhaben.

Programm Tag 1:

  • Nachhaltigkeit & Wertschöpfung
    Die ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele der Bundesregierung betreffen den Mobilitätssektor direkt: Mobilität in Deutschland soll nachhaltig werden, und zwar schnell. Der Ausbau des ÖPNV und des Radnetztes, sowie die Förderung nachhaltiger Antriebs-technologien - auch in der Schifffahrt und im Flugverkehr - stehen sinnbildlich für die Trans-formation der Mobilität. Die Frage der Finanzierung der Nachhaltigkeit stellt sich zwangsläufig und mit ihr auch die Herausforderung für die bestehende Industrie den Transformationsprozess zu gestalten. Deshalb wird in diesem Themenblock diskutiert, ob und wie sich die Skalierung der Nachhaltigkeit mit dem Erhalt der Wertschöpfung vereinbaren lässt.
  • Transport & Logistik
    Die Logistik ist in Deutschland der zweitgrößte Wirtschaftsbereich nach der Automobilwirtschaft. Mobilitätslösungen betreffen hier nicht nur den Transport von Gütern sondern auch die Lagerung und Steuerung von Waren- und Informationsflüssen. Im öffentlichen Diskurs werden Fragen rund um Transport und Logistik oftmals sekundär zur menschlichen Mobilität behandelt. Im Themenblock soll untersucht werden, welche Chancen und Herausforderungen die Transformation für Transport & Logistik bietet.
  • Digitalisierung
    Die Verkehrswende wird maßgeblich durch digitale Angebote und Potenziale geprägt, und das nicht nur im Personenverkehr sondern auch in Transport & Logistik. Ob die Anwendung von KI, die Zukunft des autonomen Fahrens oder die Implementierung intermodaler Mobilität - In diesem Themenblock diskutieren wir den Status Quo und die Potenziale der Digitalisierung der Mobilität. Dabei widmet sich der Themenblock insbesondere den politischen Rahmenbedingungen, welche sowohl das Voranschreiten als auch die Kontrolle der Digitalisierung sicherstellen.

Programm Tag 2:

  • Innovation & Forschung
    Eine entscheidende Rolle bei der Ausgestaltung der Transformation der Mobilität werden die Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung sein. Der Themenblock stellt den Forschungsstandort Deutschland auf den Prüfstand: Welche politi-schen Rahmenbedingungen sind notwendig, um aus Forschungsprojekten und Pilotanwendungen marktfähige Mobilitäts-konzepte werden zu lassen und welche Innovationen erwarten uns in den Bereichen der nachhaltigen Mobilität?
  • Stadt - Land - Wandel
    Mobilität in Stadt und Land befinden sich im Wandel. Die Urbanisierung in Deutschland schreitet voran und mit ihr steigt die Verkehrsbelastung in städtischen Ballungszentren. Auch auf dem Land eröffnen sich Potenziale für alternative Mobilitäts-modelle, denn der Ausbau des öffentlichen Verkehrs, die Elektrifizierung des Antriebsstranges und nicht zu Letzt multimodale Ansätze verändern das Mobilitätsverhalten. Stadt und Land sind im Wandel, es bedarf daher eines umfassenden Konzeptes, welches die unter-schiedlichen Mobilitäts-bedürfnisse der Bevölkerungsgruppen wahrnimmt. Im Themenblock werden innovative Ideen und Lösungsvorschläge diskutiert.

Weitere Informationen und Tickets finden Sie hier

Sep
03
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   03.09.2022
Ort: Bonn | Gemeinsam nachhaltig und kreativ. Das 7. NachhaltigkeitsCamp Bonn findet in diesem Jahr an einem Samstag, dem 3. September 2022, statt. Was ist ein Barcamp?Ein Barcamp ist eine grundsätz...

Ort: Bonn |

Gemeinsam nachhaltig und kreativ. Das 7. NachhaltigkeitsCamp Bonn findet in diesem Jahr an einem Samstag, dem 3. September 2022, statt.

Was ist ein Barcamp?
Ein Barcamp ist eine grundsätzlich für alle offene Konferenz, bei der die Teilnehmenden gleichzeitig Akteure sind. Jede und jeder bringt etwas mit, ein Thema, Diskussionsbeiträge, Fragen – und kann viel mitnehmen. Vor Ort werden Sessions angeboten und über einen gemeinsam erstellten Zeitplan organisiert.

Persönlicher fachlicher Austausch und Diskussionen bieten die Grundlage, um Wissen zu vertiefen, neue Ideen zu entwickeln oder eigene Projekte vorzustellen. Das erste Barcamp fand 2005 in Kalifornien statt. Inzwischen gibt es auch hierzulande Barcamps zu den verschiedensten Themen wie Mode, Politik und Kunst.

Weiter Informationen zum Barcamp findet ihr hier

Aug
26
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   26.08.2022
Ort: Les Diablerets (Schweiz) |  Seit 2012 vernetzt das Moving Mountains Forum Akteure, die sich für die Bewegung von Berggemeinden und die Erfindung einer nachhaltigen Zukunft einsetzen, egal ob sie...

Ort: Les Diablerets (Schweiz) | 

Seit 2012 vernetzt das Moving Mountains Forum Akteure, die sich für die Bewegung von Berggemeinden und die Erfindung einer nachhaltigen Zukunft einsetzen, egal ob sie Träger von innovativen Projekten, vielversprechenden Ideen oder bewährten Lösungen sind. In seiner elften Ausgabe befasst sich das Forum mit einem entscheidenden Element :

KLIMANEUTRALER ALPENTOURISMUS, HERAUSFORDERUNG ODER MIRAGE?

Skilifte, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden, Zugverbindungen zum Skigebiet, innovative Heizungssysteme für Gebäude, umweltfreundliche Instandhaltung von Pisten und Loipen… in der Schweiz und anderswo befindet sich der Bergtourismus in einem ehrgeizigen Wandel. Einige Destinationen haben sich die vollständige Verringerung ihres CO2-Fussabdrucks zum Ziel gesetzt. Wie kann dies erreicht werden? Ist das realistisch? Welche Lösungen werden ins Auge gefasst? Wo liegen die Hindernisse? Was sind die Alternativen?

Bei seiner elften Veranstaltung bringt das Moving Mountains Forum einige der prominentesten Vertreter des weltweiten Alpentourismus, Spezialisten für Energie- und Umwelttechnologien, Wissenschaftler sowie wirtschaftliche und politische Entscheidungsträger zusammen, um bewährte Praktiken für den nachhaltigen Wandel auf dem Gipfel zu ermitteln.

Wir sehen uns am Freitag, den 26. August 2022 im Kongresszentrum Claude-Nicollier, Les Diablerets (Schweiz).

Eine Allianz mit Isenau 360
Im Rahmen seiner Entwicklung hat das Moving Mountains Forum eine formelle Allianz mit der Genossenschaft Isenau 360 geschlossen. Mit dem Ziel, die touristischen Aktivitäten im gleichnamigen Gebiet neu auszurichten, fungiert Isenau 360 (https://isenau360.ch) als ein echtes Labor für den nachhaltigen Wandel in den Bergen. Gemeinsam bringen das Moving Mountains Forum und Isenau 360 die besten Praktiken, die innovativsten Ideen und die qualifiziertesten Fachleute zusammen, um die Wege zur Nachhaltigkeit in die Praxis umzusetzen.

Isenau 360 und das Moving Mountains Forum werden jedes Jahr eine Reihe von gemeinsamen Aktivitäten anbieten: Treffen, Workshops und Debatten.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Jul
27
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   27.07.2022 - 28.07.2022
Ort: Nürnberg | Notieren Sie sich den 27. und 28. Juli 2022 und seien Sie dabei, wenn sich die kommunalen Entscheider, Mandatsträger und Verwaltungsfachleute wieder in Nürnberg unter dem Motto „Bio. ...

Ort: Nürnberg |

Notieren Sie sich den 27. und 28. Juli 2022 und seien Sie dabei, wenn sich die kommunalen Entscheider, Mandatsträger und Verwaltungsfachleute wieder in Nürnberg unter dem Motto „Bio. Essen. Landwirtschaft - Chancen für den kommunalen Klimaschutz“ treffen.

Die heutigen Ernährungssysteme sind für rund ein Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen verantwortlich, leiden aber selbst unter den negativen Effekten des Klimawandels. Unter anderem können Land- und Ernährungswirtschaft Klima und Ökosysteme positiv beeinflussen. Wie Städte, Landkreise, Regionen aktiv werden und Klimaschutz mit einer nachhaltigen Land- und Ernährungswirtschaft verknüpfen können, ist zentrales Thema des Kongresses STADTLANDBIO 2022.

Weitere Informationen, das Programm und Tickets finden Sie hier

Jul
22
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   22.07.2022
Ort: Online | Veranstaltungsreihe |Wie unterschiedlich der Status quo im ÖPNV-Angebot im Land ist, hat der „ÖPNV-Report Baden-Württemberg“ mit seinen Vergleichen v. a. auf Landkreis- und Verbundebene ...

Ort: Online | Veranstaltungsreihe |

Wie unterschiedlich der Status quo im ÖPNV-Angebot im Land ist, hat der „ÖPNV-Report Baden-Württemberg“ mit seinen Vergleichen v. a. auf Landkreis- und Verbundebene aufgezeigt. Der Report attestiert Baden-Württemberg eine hohe Netzdichte im ÖPNV. Das Fahrtenangebot auf den teilweise sehr dichten Netzen ist jedoch vor allem in Randzeiten und -lagen noch deutlich zu gering. Somit wird dem ÖPNV-Angebotsausbau eine Schlüsselrolle bei der Fahrgastgewinnung und -steigerung zugemessen.

Der „Mobilitätsgarantie“ – einem Basisangebot mit klarem Mindestumfang an allen Tagen und alle Orte anbindend – kommt für die Verdoppelung der Nachfrage zentrale Bedeutung zu, denn nur ein für viele Anlässe nutzbares Angebot wird auch gut angenommen.

In der fünften Veranstaltung der Reihe diskutieren wir regionale Beispiele, die auf dem Weg zu einer „Mobilitätsgarantie“ unterschiedliche Ausbaustandards und Strategien für mehr ÖPNV aufweisen. Welche Erfahrungen und Empfehlungen lassen sich daraus für die weitere Arbeit in den Regionen Baden-Württembergs gewinnen?

ÖPNV-Offensive für ländliche Räume
Die Landesregierung Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt, die ÖPNV-Nachfrage bis 2030 zu verdoppeln. Hierfür muss der Nahverkehr auch in dünn besiedelten Gebieten als vollwertige Alternative zum motorisierten Individualverkehr ausgebaut werden, um Erreichbarkeit, Teilhabe und Klimaschutz in Einklang zu bringen. Dafür benötigt man in den ländlichen Regionen andere Instrumente als in den Ballungsräumen. Diese müssen sich an den Lebenswirklichkeiten der Menschen orientieren.
 
In unserer Reihe „ÖPNV-Offensive für ländliche Räume“ wollen wir gemeinsam mit Ihnen und den Expertinnen und Experten Maßnahmen wie On-Demand-Verkehre, hochwertige Buskonzepte, vernetzte Mobilitätsangebote, Sharing-Konzepte und vieles mehr diskutieren. Die Termine knüpfen an die Auftaktveranstaltung im November 2021 an und begleiten sowohl die Aktivitäten des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum im Bereich Mobilität als auch das Programm des Zukunftsnetzwerks ÖPNV.

In insgesamt 9 Veranstaltungen bieten wir Ihnen zahlreiche gute Beispiele, Impulse aus der Praxis und ein Forum für einen intensiven Erfahrungsaustausch.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Jul
19
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   19.07.2022
Ort: Online | Veranstaltungsreihe | Das Ehrenamt ermöglicht eine aktive Mitgestaltung des Umfelds und führt zu einer starken Identifikation mit der Heimat. Jugendliche wollen gefragt werden und sich e...

Ort: Online | Veranstaltungsreihe |

Das Ehrenamt ermöglicht eine aktive Mitgestaltung des Umfelds und führt zu einer starken Identifikation mit der Heimat. Jugendliche wollen gefragt werden und sich einbringen – doch nicht immer verläuft dies reibungslos. Wie kann erfolgreiche Jugendbeteiligung konkret aussehen?

Praxisbeispiele

Jugendbeteiligung und Treffpunkte im Gemeindeverwaltungsverband St. Blasien
- Jörn Huber und Josi Köpfer sowie weitere Jugendliche der Jugendinitiative St. Blasien
- Landrat Dr. Martin Kistler, Landkreis Waldshut
- Bürgermeister Adrian Probst, St. Blasien
- Susanne Schwer, Fürstabt-Gerbert-Schule, St. Blasien

Für unsere Gesellschaft: Jugendengagement in Vereinen und Verbänden
- Anna Hollenbach, Arbeitsgemeinschaft der Landjugendverbände in Baden-Württemberg (AGL)
- Jens Jakob, Baden-Württembergische Sportjugend
- Anna Rink, Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg
- Steffen Schmidt, Landesmusikjugend Baden-Württemberg

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Jul
17
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   17.07.2022 - 20.07.2022
Ort: Messe München | Die nächste Ausgabe der internationalen Leitmesse für Forstwirtschaft und Forsttechnik wird vom 17. bis zum 20. Juli 2022 in München stattfinden. Das Ziel der Veranstaltung ist e...

Ort: Messe München |

Die nächste Ausgabe der internationalen Leitmesse für Forstwirtschaft und Forsttechnik wird vom 17. bis zum 20. Juli 2022 in München stattfinden. Das Ziel der Veranstaltung ist es, alle Vertreter der internationalen Forstwirtschaftsbranche, inklusive Repräsentanten aus Wissenschaft und Politik, auf einer Leistungsschau zusammen zu bringen und Besuchern so den Austausch auf hohem Niveau zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum Programm und Tickets finden Sie hier

Jul
13
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   13.07.2022
Ort: Online (Webex) | Anmeldeschluss: 12.07.2022 | Wir stehen inmitten großer Transformationsprozesse: Klimawandel, Endlichkeit von Ressourcen, Digitalisierung oder neue Lebens- und Arbeitswelten. Zu...

Ort: Online (Webex) | Anmeldeschluss: 12.07.2022 |

Wir stehen inmitten großer Transformationsprozesse: Klimawandel, Endlichkeit von Ressourcen, Digitalisierung oder neue Lebens- und Arbeitswelten. Zur Sicherung einer globalen nachhaltigen Entwicklung haben die Vereinten Nationen (UN) im Jahr 2016 17 Nachhaltigkeitsziele verabschiedet, zu deren Erreichung sich die Nationalstaaten bis 2030 ausgesprochen haben.

Doch welche Auswirkungen haben all diese großen Themen für die Entwicklungen in unseren LEADER-Regionen? Genau diesen Fragen möchten wir mit Expertinnen und Experten im Rahmen einer digitalen Vortragsreihe diskutieren.

Bitte melden Sie sich zur jeweiligen Veranstaltung über die Anmeldelinks an und benennen Sie im Kommentarfeld Ihre LEADER-Region. Die Veranstaltungen finden über WebEx statt. Sie erhalten dann im Vorfeld des Termins einen Teilnahmelink.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Jul
13
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   13.07.2022 - 15.07.2022
Ort: Rehburg-Loccum | Die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Innovative Ansätze der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen - lernen von Erfahrungen anderer europäischer Länder für Deutschland" (InDaLE)...

Ort: Rehburg-Loccum |

Die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Innovative Ansätze der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen - lernen von Erfahrungen anderer europäischer Länder für Deutschland" (InDaLE) zur Diskussion gestellt

THEMA
Daseinsvorsorge wird in ländlichen Räumen immer häufiger zum strukturellen und finanziellen Problem. Im Zuge des demografischen Wandels sind Konzepte gefragt, um die Infrastruktur für Gesundheit, Pflege und Bildung oder auch Brand- und Katastrophenschutz aufrechtzuerhalten. Diese Aufgabe stellt sich nicht nur in den ländlichen Räumen Deutschlands, sondern in vielen Gegenden Europas. Deshalb setzen sich im Projekt „Innovative Ansätze der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen – Lernen von Erfahrungen anderer Europäischer Länder für Deutschland“ (InDaLE) – Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von mehreren Hochschulen und Forschungseinrichtungen seit über 2 Jahren mit Herausforderungen und innovativen Lösungen der Daseinsvorsorgeplanung in Deutschland, Schottland, Schweden und Österreich auseinander und erforschen Möglichkeiten zur Übertragbarkeit und Verstetigung guter Ansätze.

Auf dieser Veranstaltung werden die Forschungsergebnisse nun vorgestellt und mit Personen aus Kommunal- und Landespolitik und -Verwaltung, aus Verbänden und Akteuren aus den ländlichen Räumen diskutiert, ob und wie sie sich auch in Deutschland umsetzen lassen.

Veranstaltung in Kooperation mit dem Projekt InDaLE unter der Leitung der Leibniz Universität Hannover und unter Beteiligung von Teams der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, der Technischen Universität Dresden, des Thünen-Instituts für Ländliche Räume, Braunschweig und der Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft, Hannover.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Jul
06
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   06.07.2022
Ort: Wolfsburg |  Die Modellprojekte Smart Cities verfolgen das Ziel, die Chancen der Digitalisierung im Sinne einer gemeinwohlorientierten und integrierten Stadtentwicklung in ganz Deutschland zu nu...

Ort: Wolfsburg | 

Die Modellprojekte Smart Cities verfolgen das Ziel, die Chancen der Digitalisierung im Sinne einer gemeinwohlorientierten und integrierten Stadtentwicklung in ganz Deutschland zu nutzen. In den Modellprojekten entstehen neue Lösungen, die in die Breite der kommunalen Landschaft getragen werden.

Die Koordinierungs- und Transferstelle Modellprojekte Smart Cities (KTS) bündelt die gewonnenen Erkenntnisse und macht dieses gesammelte Wissen auch allen nicht geförderten Kommunen zugänglich, indem unter anderem regionale Lernnetzwerke mit und um die MPSC aufgebaut werden. Dieser Wissenstransfer startet mit den Regionalkonferenzen im Frühjahr 2022. Die KTS und unterschiedliche Landkreise organisieren den Startschuss des Wissenstransfers im Auftrag des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB).

WER KANN TEILNEHMEN?
Die Konferenzen richten sich an alle Kommunen – egal ob gefördert und nicht –, die sich zum Thema Smart City informieren und vernetzen möchten. Die Modellprojekte Smart Cities stellen Praxisbeispiele vor und teilen ihre Erfahrungen. Die ersten drei Regionalkonferenzen konzentrieren sich auf die Entwicklung von Strategien zur aktiven Gestaltung der Digitalisierung im Sinne der integrierten Stadtentwicklung.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

Jul
05
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   05.07.2022
Ort: Fulda | Am 5. Juli 2022 ist es so weit: Der Deutsche LandFrauentag findet unter dem Motto „Das WIR im Blick!“ in der Esperantohalle in Fulda statt. 3.000 LandFrauen und Gäste erwartet ein ereign...

Ort: Fulda |

Am 5. Juli 2022 ist es so weit: Der Deutsche LandFrauentag findet unter dem Motto „Das WIR im Blick!“ in der Esperantohalle in Fulda statt. 3.000 LandFrauen und Gäste erwartet ein ereignisreiches Zusammentreffen in Fulda. Dieser Tag ist Höhepunkt unseres Verbandslebens mit vielen Begegnungen und neuen Impulsen für das ehrenamtliche und berufliche Engagement von LandFrauen.

Der Deutsche LandFrauentag 2022 startet mit dem Einlass um 10.30 Uhr. Das offizielle Programm beginnt um 12 Uhr und endet um 17.30 Uhr. In der eineinhalbstündigen Pause am Nachmittag sind alle LandFrauen eingeladen, die LandFrauen-Ausstellung zu besuchen und das kulinarische Angebot zu entdecken.

Der Kartenverkauf zum Deutschen LandFrauentag findet am 23. November um 8.00 Uhr auf der Website des Deutschen LandFrauenverbands statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Jul
04
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   04.07.2022 - 06.07.2022
Ort: Frankfurt am Main | Bewerbungsschluss: 01.05.2022 |  Deutschland bleibt insbesondere im AgTech- und FoodTech-Bereich im weltweiten Vergleich zurück – es fehlt an Gründungen, Weiterbildungen und ...

Ort: Frankfurt am Main | Bewerbungsschluss: 01.05.2022 | 

Deutschland bleibt insbesondere im AgTech- und FoodTech-Bereich im weltweiten Vergleich zurück – es fehlt an Gründungen, Weiterbildungen und Wachstumskapital. Die Landwirtschaftliche Rentenbank und das Frankfurter Innovationszentrum TechQuartier veranstalten daher vom 4. bis 6. Juli 2022 zum fünften Mal das Growth Alliance Bootcamp für AgTech-, FoodTech- und Bioökonomie-Start-ups. Es soll den Gründerinnen und Gründern den Weg zu erfolgreichen Unternehmen ebnen.

Das „Growth Alliance Bootcamp“ richtet sich speziell an Start-ups in der Seed-Phase und in der frühen Wachstumsphase. Die Start-ups können sich mit Experten und erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern austauschen. Das Angebot umfasst Vorträge, Workshops und Coachings. Vermittelt werden Grundlagen über Geschäftsmodellentwicklung, Marktüberblick, Technologien sowie Finanzierungsmöglichkeiten. Zum Abschluss findet ein Demo Day mit Pitch-Contest und Siegerehrung statt.

Start-ups können sich noch bis 1. Mai 2022 für das Bootcamp bewerben.

Basierend auf den Erfahrungen des Growth Alliance Bootcamp wird das Programmangebot in diesem Jahr weiter ausgebaut. „Unser Ziel ist es, ein ganzheitliches Gründerprogramm für die Förderung von Innovationen in den Bereichen AgTech, FoodTech und Bioökonomie in Deutschland zu schaffen. Dabei ist unser Ansatz, Komponenten für Gründerinnen und Gründer aus allen Entwicklungsphasen anzubieten, um damit die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit der grünen Branche zu stärken“, so Nikola Steinbock, Sprecherin des Vorstands der Rentenbank.

Neben dem aktuellen „Growth Alliance – Bootcamp“ wird das Programm um drei Komponenten erweitert. Das „Growth Alliance – Idea Camp“ soll die Gründungsmentalität in der Branche stärken und die Innovationsgeschwindigkeit erhöhen. Die „Growth Alliance – Accelerator Workshops“ bieten Start-ups in der Wachstumsphase Beratungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Für Start-ups, die bereits Finanzierung und Markttraktion haben, wird mit der „Growth Alliance – Scale-up Session“ ein individuelles Programm angeboten. Einzelheiten zu dem neuen Programm werden während des Bootcamp Demo Days am 6. Juli bekanntgegeben.

„Gemeinsam mit der Rentenbank haben wir mit der Growth Alliance in den letzten vier Jahren ein Ökosystem für Innovationen in der deutschen AgTech- und FoodTech-Branche geschaffen. Indem wir Partner, Investoren und Experten mit Gründern aus ganz Deutschland vernetzen, ermöglichen wir die Entfaltung von Potenzialen innovativer Technologien und fördern gleichzeitig das Unternehmertum in der Branche", sagt Lucas Schmitt, Head of Innovation Products bei TechQuartier.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung finden Sie hier

Es gibt noch keine Veranstaltungen. Sei der/die Erste(r) und erstelle eine neue Veranstaltung!
Fehler beim Laden des Tooltip.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.