Sidebar

x
Details
Der Fachkräftemangel ist eine zentrale Herausforderung im Wittlager Land. Ausbildungsplätze bleiben aufgrund fehlender B...

Der Fachkräftemangel ist eine zentrale Herausforderung im Wittlager Land. Ausbildungsplätze bleiben aufgrund fehlender Bewerber unbesetzt. Vielen potenziellen Auszubildenden fehlen wiederum Informationen über Arbeitgeber vor Ort. Mit dem Zukunftsmacher wird ein Preis an Unternehmen verliehen, die sich in besonderer Weise in Ausbildung und Lehre engagieren.

 

Der Zukunftsmacher ist ein Baustein zur Begegnung des Fachkräftemangels in der Region. Der Preis soll auf die vielen kleinen und mittelständischen Ausbildungsbetriebe im Wittlager Land aufmerksam machen, jungen Fachkräften aus der Region das attraktive Ausbildungsangebot vor Ort aufzeigen sowie Wertschätzung und Anreiz für Unternehmen vor Ort sein.

 

Es wurde ein Bewerbungsbogen mit Kriterien für den Preis konzipiert. Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen des Handwerks, aus Industrie, Handel und Dienstleistungen sowie landwirtschaftliche Betriebe, die ihren Hauptsitz im Wittlager Land haben. Eine Expertenjury bewertet anhand der Kriterien die eingereichten Bewerbungen. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: Betriebe mit bis zu 20 Mitarbeitern und Betriebe mit mehr als 20 Mitarbeitern. Die Kampagne wird öffentlichkeitswirksam über verschiedene Kommunikationskanäle begleitet. Die beiden Gewinnerbetriebe erhalten ihre Auszeichnung in feierlichem Rahmen auf dem kommunalen Wirtschaftsforum, einer regionalen Netzwerkveranstaltung für Unternehmen. Als Preis erhalten die Gewinnerbetriebe je eine Urkunde und einen einminütigen Imagefilm. Der "Zukunftsmacher" wird alle zwei Jahre verliehen. 

Mehr
Gefällt
Keine Benutzer vorhanden
Recent Photos
Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.
Timeline filtern:
Angeheftete Beiträge
Neueste Aktivitäten
  • Zukunftsmacher. Der Ausbildungsbetrieb im Wittlager Land

    Der Fachkräftemangel ist eine zentrale Herausforderung im Wittlager Land. Ausbildungsplätze bleiben aufgrund fehlender Bewerber unbesetzt. Vielen potenziellen Auszubildenden fehlen wiederum Informationen über Arbeitgeber vor Ort. Mit dem Zukunftsmacher wird ein Preis an Unternehmen verliehen,...

    Der Fachkräftemangel ist eine zentrale Herausforderung im Wittlager Land. Ausbildungsplätze bleiben aufgrund fehlender Bewerber unbesetzt. Vielen potenziellen Auszubildenden fehlen wiederum Informationen über Arbeitgeber vor Ort. Mit dem Zukunftsmacher wird ein Preis an Unternehmen verliehen, die sich in besonderer Weise in Ausbildung und Lehre engagieren.

     

    Der Zukunftsmacher ist ein Baustein zur Begegnung des Fachkräftemangels in der Region. Der Preis soll auf die vielen kleinen und mittelständischen Ausbildungsbetriebe im Wittlager Land aufmerksam machen, jungen Fachkräften aus der Region das attraktive Ausbildungsangebot vor Ort aufzeigen sowie Wertschätzung und Anreiz für Unternehmen vor Ort sein.

     

    Es wurde ein Bewerbungsbogen mit Kriterien für den Preis konzipiert. Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmen des Handwerks, aus Industrie, Handel und Dienstleistungen sowie landwirtschaftliche Betriebe, die ihren Hauptsitz im Wittlager Land haben. Eine Expertenjury bewertet anhand der Kriterien die eingereichten Bewerbungen. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: Betriebe mit bis zu 20 Mitarbeitern und Betriebe mit mehr als 20 Mitarbeitern. Die Kampagne wird öffentlichkeitswirksam über verschiedene Kommunikationskanäle begleitet. Die beiden Gewinnerbetriebe erhalten ihre Auszeichnung in feierlichem Rahmen auf dem kommunalen Wirtschaftsforum, einer regionalen Netzwerkveranstaltung für Unternehmen. Als Preis erhalten die Gewinnerbetriebe je eine Urkunde und einen einminütigen Imagefilm. Der "Zukunftsmacher" wird alle zwei Jahre verliehen. 

    Mehr
    0
    0
    0
    0
    0
    0
    Beitrag wartet auf Freischaltung
    Der Beitrag wurde veröffentlicht und ist jetzt im Stream sichtbar.
Noch keine Aktivität vorhanden.
Fehler beim Laden des Tooltip.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.