Sidebar

x
Veranstaltungen in der Nähe

Veranstaltungen

Okt
22
  1.   Allgemein
  2.    Seitenveranstaltung
  1.   22.10.2021 - 24.10.2022
Wir laden ein für drei Tage Holz: 22-24.10.2021! In unterschiedlichen Herangehensweisen nähern wir uns diesem wandelbaren Medium. Zu den Workshopleitern: Nikos ist Holzbildhauer und Schnitzer und bri...

Wir laden ein für drei Tage Holz: 22-24.10.2021! In unterschiedlichen Herangehensweisen nähern wir uns diesem wandelbaren Medium.

Zu den Workshopleitern: Nikos ist Holzbildhauer und Schnitzer und bringt reichhaltige Erfahrung im Drechseln mit. Darüber hinaus ist er in kreativer Jugenarbeit aktiv.

Voraussichtlicher Zeitplan:

  • Freitag
    • BLOCK I: 10-13:00
    • Mittag & Siesta: 13-15:00
    • BLOCK II: 15-18:00
    • Open Space / Jam bis zum Abendessen
  • Samstag
    • Frühstück 9-10:00
    • BLOCK I: 10-13:00
    • Mittag & Siesta: 13-15:00
    • BLOCK II: 15-18:00
    • Open Space / Jam bis zum Abendessen
  • Sonntag
    • Frühstück 9-10:00
    • BLOCK I: 10-13:00
    • Mittag & Siesta: 13-15:00
    • BLOCK II: 15-18:00
    • Abreise

Es wird eine Einführung in die Grundtechniken des Drechselns geben, welche dann an den beiden Drechselbänken vertieft werden können. Zusätzlich gibt es für jede*n Teilnehmer*in die Möglichkeit ein eigenes Drechselprojekt durchzuführen wie z.B. eine kleine Schale.

Da nur zwei Drechselbänke zur Verfügung stehen und wir uns deshalb die Zeit an den Maschinen zwischen den Teilnehmer*innen aufteilen werden, wird es zwischenzeitlich die Möglichkeit geben, bildhauerische Techniken in Holz auszuprobieren. Dafür steht uns auch jede Menge an Schnitzwerkzeug zur Verfügung.

Was genau in den Arbeits-Blöcken passiert kommt aber auch auf euch und euren Fokus an und kann jederzeit angepasst werden.

Dank einer Förderung durch Neustart Kultur können wir diesen Workshop für 10€ / Tag, zzgl. 7€ / Tag für Verpflegung (Vegetarisch) anbieten. Das sind in Summe also 51 € p.P., darüber hinaus sind Spenden für unsere Vereinsarbeit sehr wilkommen. – Anmeldungen hier!

Gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien:

Mär
17
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   17.03.2022 - 25.08.2022
Ort: Online (Zoom) | Veranstaltungsreihe | Die digitale Gesprächsreihe Stadtmacher Talk „Governance des Stadtmachens: Kommunale Kooperationsmodelle“ stellt innovative und deshalb teils auch schon pre...

Ort: Online (Zoom) | Veranstaltungsreihe |

Die digitale Gesprächsreihe Stadtmacher Talk „Governance des Stadtmachens: Kommunale Kooperationsmodelle“ stellt innovative und deshalb teils auch schon preisgekrönte Ansätze vor und betrachtet die Entwicklungsperspektiven solcher Kooperationsmodelle. Die unterschiedlichen Stränge diese Debatte führen wir im September 2022 auf einem Jam der Stadtmacher Akademie zusammen. Auf diese Weise bieten wir praxisnahe Einblicke in die Governance des Stadtmachens und stellen gleichzeitig die Frage nach ihren Entwicklungsperspektiven.

DIE TERMINE IM ÜBERBLICK
Immer Donnerstags von 13:00 – 14:00 Uhr auf Zoom

  • 24.02.22  Stadtmenschen Altenburg
  • 17.03.22  Freiraumbüro Halle
  • 14.04.22  Altstadtquartier Aachen Büchel
  • 19.05.22  Thüringer Zentrum für Beteiligungskultur
  • 16.06.22  Demokratie zum Anfassen e. V. Hannover
  • 25.08.22  Bezirkliche Anlaufstelle für Bürgerbeteiligung Pankow, Berlin

Nach einer kurzen Projektvorstellung möchten wir über folgende Fragen ins Gespräch kommen:

  • Wie verändert sich die Kooperation von Zivilgesellschaft und Kommune?
  • Welche Lernprozesse werden in Verwaltung und Politik beobachtet?
  • Was sind die eigenen Lernprozesse?

SCHWERPUNKT: GOVERNANCE DES STADTMACHENS: KOMMUNALE KOOPERATIONSMODELLE
Die Zukunftsherausforderungen der Stadtentwicklung werden zunehmend komplexer. Kommunen sind immer weniger in der Lage, sie ausschließlich mit eigenen Ressourcen zu bewältigen. Wo aber vor einigen Jahren noch häufig über das New Public Management privatwirtschaftliche Ressourcen eingeworben wurden, gewinnen mit dem Bekenntnis zu einer gemeinwohlorientierten Stadtentwicklung Kooperationen von Kommune und zivilgesellschaftlichen Stadtmacher-Initiativen zunehmend an Relevanz.

Zwischen Top-Down, Bottom-Up und Cross-Over entwickelt sich hier im Lokalen eine Governance des Stadtmachens: von der Ebene einzelner städtebaulicher Entwicklungsvorhaben über stadtweite ressortübergreifende Kooperationsmodelle von Kommune und Zivilgesellschaft bis hin zu überregionalen Netzwerken befindet sich hier gerade einiges in Entwicklung. Diese Governance des Stadtmachens stellt tradierte Prinzipien der Steuerung von Stadtentwicklung in Frage. Sie eckt an. Sie wirft Fragen auf. Sie experimentiert. Sie entwickelt das weiter, was viele bereits als „Bürgerbeteiligung“ kennen und ist im Kontext eines „neuen“ Munizipalismus vor allem aber auch eine Lernaufgabe für alle Beteiligten.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und den einzelnen Veranstaltunge finden Sie hier

Mär
27
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   27.03.2022 - 27.11.2022
Ort: Neu Anspach (Freilichtmuseum Hessenpark) |  Ländliche Regionen werden mit ihrer Architektur zu wenig beachtet. Das möchte diese Ausstellung ändern. Eine Fülle aktueller Bauten zeigt, welche Qual...

Ort: Neu Anspach (Freilichtmuseum Hessenpark) | 

Ländliche Regionen werden mit ihrer Architektur zu wenig beachtet. Das möchte diese Ausstellung ändern. Eine Fülle aktueller Bauten zeigt, welche Qualitäten hier zu entdecken sind. Architektur kann viel zu einem guten Leben auf dem Land beitragen.

„Die ganze Welt spricht vom Prozess der Urbanisierung und dass in Zukunft die Hälfte der Menschen in Städten leben wird. Mein Interesse gilt der anderen Hälfte.“

Dieser Satz des finnischen Architekten Sami Rintala beschreibt treffend das Vorhaben, das Deutsche Architekturmuseum mit dem Projekt Schön hier. Architektur auf dem Land verbindet.

Thema
Ländliche Räume als Lebensmittelpunkt gewinnen zunehmend an Aufmerksamkeit. Sie sind Orte zum Wohnen, Leben und Arbeiten. Sie benötigen eine zeitgemäße, ökologische, soziale und bauliche Infrastruktur.

Wenn sich ein Architekturmuseum mit dem ländlichen Raum beschäftigt, so stehen naturgemäß besondere Bauten und regionale Entwicklungen im Zentrum der Betrachtung. Architektur kann ein Ausdruck von Wertschätzung sein, sie kann im besten Fall Selbstbewusstsein generieren. Deshalb lohnt es sich, Engagement für viele kleine Bauaufgaben ebenso wie für ganze Dorfmitten, für funktionierende und von der Bevölkerung angenommene öffentliche Räume, aufzuwenden.

Katalog und Ausstellung
Mit diesem „Anforderungsprofil“ und einem dem ländlichen Raum offenen und zugewandten Blick hat das DAM 70 bemerkenswerte Architekturbeispiele in Europa (Schwerpunkt: Deutschland, Österreich, Frankreich und die Schweiz) ausgesucht.

In die Auswahl fielen Mehrfamilienhäuser, Werkstätten, Bürobauten, Museen, Büchereien, Pflegeeinrichtungen, Scheunenumbauten, Hofreiten, Hotels, Weingüter, Konzerthallen, Kapellen, Sportstätten und öffentliche Bauten wie Gemeindezentren, Schulen und Rathäuser. Nachhaltiger Tourismus wird ebenso thematisiert wie Innenentwicklungen für lebendige Ortskerne. Bei allen Projekten wurden regionale Identitäten herausgearbeitet, Bürgerbeteiligung erprobt und lokales Wissen weiterentwickelt.

Gezeigt werden technologische Entwicklungen und die Verbindung von Traditionellem und Zeitgenössischem. Der Umnutzung und der Sanierung von Gebäuden wird dabei großer Raum gegeben.

Zu Wort kommen die Menschen, die die Orte und Projekte maßgeblich beeinflussen. Vom Gemeinderat zur lokalen Architektin über den Winzer bis hin zum Bürger kommen diejenigen zu Wort, die Initiativen, Bauvorhaben und Beteiligungsprozesse selbstbestimmt umgesetzt haben.

Darüber hinaus haben die Kuratoren die Regionen Schwarzwald und Thüringen sowie die beiden Orte Krumbach in Österreich und Valendas in der Schweiz besucht, die in besonderer Weise ihre Gesamtentwicklung vorangetrieben haben. Deutlich werden dabei die vielfach unterschiedlichen Situationen der Gemeinden – Wachstum und Schrumpfung sind nur ein Paar der teilweise gegensätzlichen Entwicklungen.

Die Ausstellung möchte den Blick lenken auf große und ganz kleine Projekte, vor allem auf beispielhafte, die Anregung für weitere Vorhaben sein mögen und Begeisterung wecken. Es sind einzelne Schlaglichter, ganz dezidiert kein vollumfängliches „Bild vom Land“ oder gar eine Bestandsaufnahme oder Prognose für zukünftige Entwicklungen. Und es ist eine Einladung, von ländlichen Regionen zu lernen.

Ausstellungsort
Das Deutsche Architekturmuseum ist mit dieser Ausstellung zu Gast im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu Anspach. Thematisch passend wird sie in einer wiedererrichteten Scheune aus der Gemeinde Sand aus dem Jahr 1742 gezeigt. Im Anschluss an die Laufzeit in Neu-Anspach wird die Ausstellung an zahlreiche weitere Orte wandern.

Begleitprogramm
Die Ausstellung wird begleitet von einem umfangreichen Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm – Fachtagungen, Sommerkino und vieles mehr. Sowohl im Hessenpark in Neu-Anspach als auch im Interimsquartier des Deutschen Architekturmuseums im Frankfurter Ostend. Weitere Informationen in Kürze auf dam-online.de.

Publikation
Zur Ausstellung erscheint ein 336 Seiten starker deutschsprachiger Katalog mit Essays und Beiträgen u.a. von, Marta Doehler-Behzadi, Roland Gruber, Nadja Häupl, Reiner Nagel. Sämtliche in der Ausstellung gezeigten Projekte werden in Bild und Text ausführlich vorgestellt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

 

Mär
30
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   30.03.2022 - 30.09.2022
„Miteinander - für ein lebenswertes Quartier“ 2023 der Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt (BEQISA) Mit dem Förderaufruf „Miteinander - für ein lebenswertes Quartier...

„Miteinander - für ein lebenswertes Quartier“ 2023
der Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt (BEQISA)

Mit dem Förderaufruf „Miteinander - für ein lebenswertes Quartier“ sollen Impulse für die Entwicklung altersgerechter Quartiere, insbesondere in ländlichen Regionen im Land Sachsen-Anhalt gesetzt werden.
Die Förderung kleinteiliger Einzelvorhaben und Maßnahmen soll zur Verbesserung des Wohnens und der Wohnumgebung, der Versorgung, der sozialen Infrastruktur, der Technik/Digitalisierung im Alter und des Zusammenlebens der Menschen aller Generationen beitragen. Gut Älterwerden im vertrauten Wohnumfeld ist der Wunsch der meisten Menschen. Dies zu unterstützen, ist das Ziel des BEQISA – Förderaufrufs.

In unseren Schwerpunktthemen: Versorgung, Technik/Digitalisierung und Wohnen können Projektanträge bis zu einer Summe von 20.000 € gefördert werden.

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheits und Gleichtellung des Landes Sachsen-Anhalt.

 

Jul
15
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   15.07.2022 - 18.09.2022
Ort: Veranstaltungen in ganz Niedersachsen |  Lust auf Niedersachsen?Von den ostfriesischen Inseln über die Lüneburger Heide bis hin zu den Harzer Bergwiesen: Niedersachsen hat pure Vielfalt zu biete...

Ort: Veranstaltungen in ganz Niedersachsen | 

Lust auf Niedersachsen?
Von den ostfriesischen Inseln über die Lüneburger Heide bis hin zu den Harzer Bergwiesen: Niedersachsen hat pure Vielfalt zu bieten! Tolle von der EU geförderte Projekte, etwa aus den Bereichen ländliche Entwicklung, Innovation, Tourismus, Klima- und Ressourcenschutz, warten überall im Land darauf, entdeckt zu werden. Die Sommeraktion bietet die Möglichkeit, diese Projekte in der schönsten Zeit des Jahres kennenzulernen! Wenn nicht jetzt, wann dann?

Weitere Informationen, die Projekte und die dazugehörigen Veranstaltungen finden Sie hier

Aug
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.08.2022 - 10.09.2022
GEN Deutschland radelt zu Dörfern des Wandels. Im Gepäck: gelingende Geschichten der Transformation!Die „Wandelreise“ ist eine 6-wöchige Informations- und Inspirationstour mit dem Fahrrad quer durch D...

GEN Deutschland radelt zu Dörfern des Wandels. Im Gepäck: gelingende Geschichten der Transformation!
Die „Wandelreise“ ist eine 6-wöchige Informations- und Inspirationstour mit dem Fahrrad quer durch Deutschland. Unser Team aus begeisterten GEN Gemeinschaftsmitgliedern, Nachhaltigkeitsaktivisti und weiteren Interessierten stellt neue, enkeltaugliche Lebensstile vor. Wir besuchen Ökodörfer, Lernorte, Transitioninitiativen, Zukunftswerkstätten, Wandelregionen und Permakulturprojekte. Praktische vor-Ort-Aktionen sind Kernelemente dieser 1200 km-langen Radreise von den Alpen bis zur Ostsee im August und September 2022. Das Team wird mit Commonsverbünden, Postwachstumsinitiativen und Bürger*innenparlamenten sprechen. Ob Theater, Kunst-, Musik oder Mitmachaktionen, Vorträge oder Workshops – aktive Bürger*innen vor Ort gestalten mit. Gemeinsam mit ihnen werden die Veranstaltungen organisiert zu Themen wie z. B. Ernährungssouveränität, Biodiversität, Gemeinschaftsbildung, alternative Lebens- und Arbeitsformen, regenerative Landwirtschaft, Konflikt- und Friedensarbeit, und vieles mehr.

Das Rad-Reiseteam bringt eine Satteltasche voller Methoden und Ideen mit. Best of: Die sicherlich spannenden und unterhaltsamen Eindrücke der Stationen, der Menschen und Begegnungen und Anekdoten der Reise werden filmisch dokumentiert. Eine Wanderausstellung mit Erfolgsgeschichten und anschaulichen Beispielen begleitet die Crewaktivitäten.

Ziele der Radtour
Das sportliche Event startet am 1. August am Eibsee unterhalb der Zugspitze und endet am 10. September am Kap Arkona auf der Insel Rügen. Ziel der Tour ist es, für die drängenden Themen unserer aktuellen gesellschaftlichen und planetaren Entwicklung zu sensibilisieren. Wir besprechen, bespielen, bearbeiten und begleiten dazu Veranstaltungen zu Artenvielfalt, Bodenfruchtbarkeit und Trinkwasserqualität. Zu extremen Wetterereignissen und regenerativer Landwirtschaft. Zu regional verankerte Lösungen für Energieerzeugung und nachhaltiger Mobilität. Zu solidarischer Neugestaltung unserer sozialen Beziehungen und lebensdienlicher Neuausrichtung unserer gesellschaftlichen Wertvorstellungen. Zu einem wieder am Gemeinwohl ausgerichteten Wirtschaften mit fairer Ressourcenverteilung und weltweiter Solidarität.
Im Gepäck des Teams sind zukunftsfähige und konkrete Handlungsansätze für Dörfer, Städte und Regionen in verschiedensten Kontexten.

Streckenabschnitte und Zielorte
1 | Klostergut & Cohaus Schlehdorf (01.08.)
2 | Kloster St. Ottilien (02.08.)
3 | Nachhaltige Gemeinde & StadlUni Mering (03.08.) + Klimacamp Augsburg
4 | Gemeinschaft Schloss Blumenthal (04.-05.08.)
5 | Demeterhof Birkmeir Pöttmes (06.08.)
6 | Nördlingen (07.08.)
7 | Umsonstladen Dinkelsbühl (08.-09.08.) + Gemeinschaft Schloss Tempelhof
8 | Erzeugergemeinschaft OBEG Schrozberg (10.08.)
9 | Demeterhof Louisgarde Weikersheim (11.08.)
10 | Abtei Münsterschwarzach (12.08.)
11 | Solawi Schweinfurt (13.08.) + Pilgerhof Altenmünster & SONAHU
12 | Begegnungsstätte Schloss Craheim (14.08.)
13 | Freie Aktive Landschule & Erdkinderdorf Hendungen (15.-16.08.)
Jüdisches Ensemble Berkach
14 | Stiftung Gut Amalienruh (17.08.)
15 | Campus Schweina (18.08.) + Kommune Waltershausen
16 | Gemeinschaft Lebengut Cobstädt (19.08.)
17 Gemeinschaft Schloss Tonndorf und Verein Talvolk (20.-21.08.) + Weimar im Wandel
18 | Stiftung Ettersberg (Buchenwald) (22.08.) + Gemeinschaft Lebenslernort am Windberg
19 | Verein Künstlerhaus Thüringen im Schloss Kannawurf (23.08.)
20 | Naturstadt Querfurt (24.08.)
21 | Gemeinschaft Gut Alaune (25.08.)
22 | Umweltbundesamt Dessau (26.08.)
23 | ZWISCHENSTOP (27.08.)
24 | Vitopia Genossenschaft Magdeburg & Magdedorf (28.08.)
25 | ZWISCHENSTOP (29.08.)
26 | Gemeinschaft Ökodorf Sieben Linden (30.-31.08.)
27 | Salderatzen (01.09.)
28 | Michaelshof Sammatz (02.09.)
29 | Grabow (03.09.)
30 | Bildungszentrum für Nachhaltigkeit Wangelin (04.09.)
31 | Verein Mittelhof Gessin (05.09.) + Atelier 17111 e.V. – Hohenbrünzow
32 | Kultur- und Umweltwerkstatt WaWiTo Tückhude (06.09.)
33 | Gemeinschaft Klein Jasedow (07.09.)
34 | Verein Freiraum Alt Ungnade (08.09.) + Putbus
35 | Verein Hinterlandbühne Rügen Schweikvitz (09.09.)
36 | Ende der Reise: Kap Arkona (10.09.)

Wer kann mitmachen?
Wir wollen eine tiefgreifende Umorientierung von Leben und Wirtschaften unterstützen und Bündnisse bilden mit engagierten bürger*innenschaftlichen Initiativen, Aktiven aus Bildung und Forschung, Ermöglicher*innen aus Politik und Verwaltung sowie gemeinwohlorientierten Unternehmer*innen.
Eine Filmcrew wird das Vorhaben begleiten und dokumentieren.
Darüber hinaus freuen wir uns über Mitreisende:

Lust, dabei zu sein?
Das GEN-Team radelt und sucht Mitfahrende, am Wandel interessierte Menschen. Wir möchten Euch hier herzlich einladen: Es ist ein verbindendes Abenteuer und eine Chance auf Begegnungen verschiedenster Art! Unsere Reise teilt sich auf in etwa 40 Tagesetappen und 6 Wochenabschnitte, an denen Du abschnittsweise mitfahren kannst. 

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findets du hier

Aug
08
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   08.08.2022 - 14.08.2022
Fläming (Brandenburg) |  Die Fläminger Kreativsause startet 2022 eine vierte Runde!Eine Woche Kreativ-, Wissens- und Maker-Festival mit einem vielfältigem Workshop-Programm, in dem kreatives Wissen v...

Fläming (Brandenburg) | 

Die Fläminger Kreativsause startet 2022 eine vierte Runde!
Eine Woche Kreativ-, Wissens- und Maker-Festival mit einem vielfältigem Workshop-Programm, in dem kreatives Wissen vermittelt und gemeinsam Neues erschaffen wird.

Hierfür stellen wir wieder ein buntes, smartes und vielfältiges Festival auf die Beine. Dieses Jahr haben wir mit der Zukunftsschusterei und smart village tatkräftige Partner, die einen Themenschwerpunkt auf Mensch & Digitalisierung setzen, zudem bietet wir diesen Sommer literarische Zukunftsreisen mit Schreibwerkstätten, Lesungen und Literatur/Musikfest gefördert von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien zum Thema „Zukunft“ inspiriert von Alice im Wunderland.

Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit im Kreativcamp im Coconat zu übernachten und im bunten Rahmenprogramm sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, bis die Woche mit dem Abschlussfest Extravaganza ihren Ausklang findet.

Erkunde die Möglichkeiten

  • BUNTES PROGRAMM
    Ob BarCamp, Augmented Reality Workshop oder Live-Performance – wir werden wieder ein facettenreiches Programm für dich auf die Beine stellen.
  • SMARTE AKTEURE
    Wir vernetzen kreative Köpfe mit smarten Ideen auf dem Land. Lerne andere Kreative kennen, vernetze dich und spinne Ideen für neue Projekte.
  • LÄNDLICHE ORTE
    Lernen und kreieren in der Natur: Die Kreativsause findet an den schönsten Orten im Hohen Fläming statt, nur eine Stunde von Berlin entfernt.

Weitere Informationen, das Programm und Tickets findet ihr hier

Aug
14
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   14.08.2022 - 19.08.2022
Ort: Elbtalaue und Wendland | Die Radtour RAD.LAND.ZUKUNFT lädt dazu ein, sich mit Gleichgesinnten über einen nachhaltigen Lebensstil, alternative Gemeinschaftsformen und die Entwicklung ländlicher R...

Ort: Elbtalaue und Wendland |

Die Radtour RAD.LAND.ZUKUNFT lädt dazu ein, sich mit Gleichgesinnten über einen nachhaltigen Lebensstil, alternative Gemeinschaftsformen und die Entwicklung ländlicher Räume auszutauschen. An sechs Tagen führt die Tour durchs nordöstliche Niedersachsen und durch Mecklenburg, zu interessanten Stationen. Alle Tagestouren starten am Tagungshaus Carnap (Pisselberg bei Danneberg), dass als Tour-Basis und Nachtlager dient.

Die Art der Fortbewegung und die Erlebnisse an den Exkursionsorten sollen dazu anregen, gemeinsam den drängenden Fragen unserer Zeit nachzugehen: Was zeichnet einen nachhaltigen Lebensstil aus? Wie sollten sich unsere Gemeinschaften entwickeln? Welche Alternativen gibt es? Wie gelingt eine sozialökologische Transformation zum Wohl aller Menschen? Und was können wir auf diesem Weg aus der Geschichte lernen?

Mit Landwirt*innen, Naturschützer*innen, Anti-Atomkraft-Bewegten und aktiven Gestalter*innen ländlicher Räume können die Tour-Teilnehmer*innen unterwegs ins Gespräch über eine vielfältige Palette an Themen kommen: Landwirtschaft und Ernährung,  alternative Energieerzeugung, die Entwicklung ländliche Räume, Gentrifizierung von Dörfern, Zuwanderung von Geflohenen oder Biodiversität und Gefahrentechnologien. An den einzelnen Etappen werden zahlreiche Praxis-Projekte mit ihren Chancen und Herausforderungen erlebbar. Auch die deutsch-deutsche Geschichte wird eine Rolle spielen, um unterschiedliche Entwicklungen in den Bundesländern besser zu verstehen und verorten zu können.

Beim gemeinsamen Kochen und Essen wird sich alles um eine nachhaltige GruppenFAIRpflegung und Strategien gegen Lebenmittelverschwendung drehen.

Die Radtour richtet sich an Multiplikator*innen, Aktive und Interessierte an einer nachhaltigen Kinder- und Jugendarbeit.

Organisatorisches

  • Tour-Basis und Nachtlager: Tagungshaus Carnap (Pisselberg bei Danneberg).
  • Übernachtung in 2- bis 5-Bett-Zimmern.
  • Ein verkehrstüchtiges Fahrrad ist notwendig.
  • Die tägliche Radfahrstrecke liegt bei maximal 40 km; meist weniger.
  • der Teilnehmer*innen-Beitrag beträgt 100,- EUR.
  • Veranstaltungsstart: 14. August mit dem Abendessen.
  • Veranstaltungsende: 19. August gegen Mittag.
  • Nächstgelegene Bahnhöfe: Dannenberg (3 km), Salzwedel (33 km), Wittenberge/Grabow - Meck. (54/44 km)

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier

Aug
20
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   20.08.2022 - 21.08.2022
Nach zwei Jahren „Coronapause“ öffnet die Politik wieder ihre Türen. Zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung laden das Bundeskanzleramt, die Bundesministerien und das Bundespresseamt am Samstag un...

Nach zwei Jahren „Coronapause“ öffnet die Politik wieder ihre Türen. Zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung laden das Bundeskanzleramt, die Bundesministerien und das Bundespresseamt am Samstag und Sonntag, 20. und 21. August 2022, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger wieder ein.

Blicken Sie hinter die Kulissen der Politik und informieren sich umfassend über die Arbeit der Bundesregierung. Die Beschäftigten der Ministerien, des Kanzleramts und des Bundespresseamts freuen sich in diesem Jahr ganz besonders auf den persönlichen Austausch mit Ihnen. Schauen Sie doch einfach am Samstag, 20. August, und Sonntag, 21. August 2022, vorbei!

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier

Aug
23
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   23.08.2022
Ort: Online (Zoom) | Anmeldeschluss: 17.08.2022 | Was kann die Regionalentwicklung leisten bei der Förderung und Vernetzung von gewerblichen Unternehmen? In der Regiun Surselva gibt es kaum exportori...

Ort: Online (Zoom) | Anmeldeschluss: 17.08.2022 |

Was kann die Regionalentwicklung leisten bei der Förderung und Vernetzung von gewerblichen Unternehmen? In der Regiun Surselva gibt es kaum exportorientiertes Gewerbe, weshalb NRP-Förderung kein Thema ist. Trotzdem ist Rudolf Büchi aktiv bei der Vernetzung der Unternehmen. Er wird uns aufzeigen, was die Herausforderungen im Spannungsfeld Gewerbe und Regionalentwicklung sind und wie er in dem Bereich tätig ist. Gemeinsam diskutieren wir anschliessend Abhängigkeiten von Rahmenbedingungen der Förderungen und gute Beispiele, um als regionale Entwicklungsträgerinnen und -träger Unternehmen zu unterstützen.

Format: Das caféR ist ein Treffpunkt für regionale Akteurinnen und Akteure, das auf den Austausch von praktischen Erfahrungen ausgerichtet ist und sich auf Ihre aktuellen Interessen und Herausforderungen konzentriert. Basierend auf einem Inputreferat aus einer Region diskutieren wir per Videokonferenz ein aktuelles Thema.

Zielgruppe: Das caféR ist für regionale Akteurinnen und Akteure konzipiert, d.h. Personen und Organisationen, die Regionalentwicklungsprojekte lancieren, umsetzen, begleiten und koordinieren. Dies sind u.a.: Projektträger und regionale Entwicklungsträger wie Regionalmanagements, Interreg-Koordinationsstellen, Programmverantwortliche, Parkmanagements, Tourismusorganisationen oder Destinationsmanagementorganisationen. Zur erweiterten Zielgruppe zählen auch kantonale Fachstellen (NRP, Standortförderung, usw.).

Weitere Termine:

  • 20.09. 14 Uhr
  • 25.10. 10 Uhr

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Aug
24
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   24.08.2022
Ort: Online | Wie kann eine klimaresiliente Kommune in Deutschland aussehen? Wie kann es gelingen, insb. auch transformative Anpassung in Kommunen umzusetzen? Was können erste Schritte auf dem We...

Ort: Online |

  • Wie kann eine klimaresiliente Kommune in Deutschland aussehen?
  • Wie kann es gelingen, insb. auch transformative Anpassung in Kommunen umzusetzen?
  • Was können erste Schritte auf dem Weg zu einer klimaresilienten Kommune sein?

Expert*in: Maike Voß (Zentrum KlimaAnpassung) und externe*r Expert*in

Zielgruppen: Kommunen, soziale Einrichtungen, Klimaschutzmanager*innen,  Klimaanpassungsmanager*innen

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier

Aug
24
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   24.08.2022
Ort: Münster |  Im Jahr 2023 sind "Formate für Ländliche Räume" das Schwerpunktthema des Fonds Kulturelle Bildung im Alter. Mit dem Förderschwerpunkt möchte kubia ein Nachdenken über innovative Proje...

Ort: Münster | 

Im Jahr 2023 sind "Formate für Ländliche Räume" das Schwerpunktthema des Fonds Kulturelle Bildung im Alter. Mit dem Förderschwerpunkt möchte kubia ein Nachdenken über innovative Projekte in ländlichen Räumen anregen. Welche Angebote mit Älteren fehlen? Wer sind potentielle Partner? Wie können ansässige Vereine und Kunstschaffende eingebunden werden? Welche Begegnungs- und Gestaltungsräume könnten entstehen? Welche Ideen haben Sie? Nutzen Sie das Labor, um darüber zu sprechen.

Das Konzeptlabor bietet Anregungen und Informationen für die Antragstellung beim Fonds Kulturelle Bildung im Alter und gibt Gelegenheit eigene Ideen für Projekte in ländlichen Räumen zu formulieren und zu schärfen. Zielgruppe der Veranstaltung sind nordrhein-westfälische Kulturschaffende.

Das Konzeptlabor richtet sich an freie Kulturschaffende und Beschäftigte in Kulturinstitutionen aller Kultursparten sowie an Akteur*innen aus der Sozial-, Alten- und Bildungsarbeit aus Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Aug
25
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   25.08.2022
Ort: Dortmund | Der Fachtag Nachhaltige Beschaffung findet bereits zum 4. Mal statt und ist eine Kongressmesse zum Austausch und zur Diskussion für Beschaffer:innen und Entscheider:innen aus Kommunen...

Ort: Dortmund |

Der Fachtag Nachhaltige Beschaffung findet bereits zum 4. Mal statt und ist eine Kongressmesse zum Austausch und zur Diskussion für Beschaffer:innen und Entscheider:innen aus Kommunen, privaten und öffentlichen Institutionen sowie Kirchen und Unternehmen aus dem Handel und der Industrie.

Wir laden Sie herzlich ein, am 25.08.2022 in der Messe Dortmund dabei zu sein.
Schwerpunktthema des diesjährigen Fachtages: Nachhaltige Verpflegung…

  • in Gemeinschaftseinrichtungen
  • in Betrieben
  • bei Veranstaltungen

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsdiskussion wird der Ernährung eine Schlüsselrolle im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung beigemessen. Eine nachhaltig gestaltete Verpflegung kann somit einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung dieser Situation beitragen.

Ist das etwas für mich/uns?

Kein anderes Thema wird unser Denken & Handeln für die nächsten Jahrzehnte so intensiv beeinflussen und leiten, wie das Thema Nachhaltigkeit.

Der Einkauf von nachhaltigen Produkten und Leistungen trägt nicht nur zur Resilienz und Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens bei, sondern auch zu dessen langfristiger Wirtschaftlichkeit. Außerdem werden mit nachhaltiger Beschaffung gesellschafts- und umweltpolitische Ziele erreicht. Die nachhaltige Beschaffung spielt daher eine immer wichtigere Rolle für

Beschaffer:innen und Entscheider:innen in…

  • Unternehmen aus Handel und Industrie
  • Kommunen,
  • öffentlichen Institutionen,
  • Kirchen,
  • Wohlfahrtsverbänden,
  • Kindergärten / KITAs,
  • Krankenhäusern,
  • Seniorenheimen / Pflegeeinrichtungen,
  • (kommunalen) Unternehmen
  • und weitere

Und das in beinahe allen Bereichen des professionellen Alltags:

  • Lebensmittel / Catering / Menüservice
  • Ausstattung / Küchentechnik
  • Reinigung
  • Bekleidung / Textilien
  • Bauen und Sanieren
  • Facility Management
  • Büroausstattung und -bedarf
  •  IT / Software / Elektronik
  • Verpackung
  • Logistik
  • Energie
  •  etc.

Was erwartet mich?
Als Teilnehmer:innen können Sie sich auf ein umfangreiches Programm freuen.

  • Experten-Diskussionsrunde zum Thema Nachhaltige Verpflegung – Braucht es eine Ernährungsstrategie?
  • informative tiefgreifende Fach-Workshops
  • Social Producrement-Pitch: Einkäufer:innen treffen auf besonders nachhaltige Unternehmen
  • ausreichend Gelegenheiten zum Netzwerken und Diskutieren
  • Austausch mit ausstellenden Unternehmen, die ihre Lösungen für ein nachhaltiges Wirtschaften vorstellen
  • Kennenlernen von Innovationen und Produkten

Auch 2022 wird der Fachtag Nachhaltige Beschaffung durch den JARO B2B Dialog und dem JARO Institut mit wertvollen Inhalten und Workshops ergänzt. So erwartet Sie eine noch größere Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Aug
25
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   25.08.2022
Ort: Online | Anmeldefrist: 19.08.2022 |  Bisher gibt es in der Schweiz sechs Regionale Innovationssysteme (RIS). Diese überkantonalen und manchmal grenzüberschreitenden Organisationen, fördern die W...

Ort: Online | Anmeldefrist: 19.08.2022 | 

Bisher gibt es in der Schweiz sechs Regionale Innovationssysteme (RIS). Diese überkantonalen und manchmal grenzüberschreitenden Organisationen, fördern die Wettbewerbsfähigkeit und die Innovationsfähigkeit von KMU. Die RIS unterstützen Innovationen von Start-ups, fördern die Vernetzung von etablierten KMU sowie den regionalen Austausch zwischen Unternehmen, indem sie koordinierte Unterstützungsangebote und Dienstleistungen in den Bereichen Information, Beratung, Vernetzung, Infrastruktur und Finanzierung anbieten.

Die Digitalisierung und die digitale Transformation fordern und motivieren Unternehmen, umzudenken und neue Ansätze zu entwickeln, um ihre internen Prozesse, Produkte und Dienstleistungen zu erneuern und zu aktualisieren. RIS können den Unternehmen bei ihren Bestreben Unterstützung bieten.

In diesem Zusammenhang werden im Rahmen der Videokonferenz folgende Fragen diskutiert:

  • Wie funktionieren RIS und welche Art von Innovation unterstützen sie?
  • Welche Angebote bieten die RIS im Bereich der Digitalisierung an?
  • Welche Erfahrungen haben die RIS mit der Begleitung digitaler Innovationen gewonnen?

Ziel dieser Sitzung ist es, Erfahrungen auszutauschen und die Chancen und Möglichkeiten zu identifizieren, die die Digitalisierung in der aktuellen Situation für die Regionalentwicklung darstellt. Wie gewohnt wird die Sitzung 2 bis 3 Erfahrungsberichte beinhalten, die in eine Paneldiskussion einfliessen werden.

 

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Aug
25
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   25.08.2022 - 26.08.2022
Ort: Sitten und Online |  Energieangebot und -nachfrage ausgleichen: Kurzfristige Lösungen und Auswirkungen auf das Stromnetz?Die Corona-Pandemie und nun der Krieg in der Ukraine haben die Anfälligke...

Ort: Sitten und Online | 

Energieangebot und -nachfrage ausgleichen: Kurzfristige Lösungen und Auswirkungen auf das Stromnetz?
Die Corona-Pandemie und nun der Krieg in der Ukraine haben die Anfälligkeit der Energieversorgung sowohl auf globaler als auch auf lokaler Ebene deutlich aufgezeigt. Die Angst vor einem Blackout wird neu geschürt, während die Preise in die Höhe schnellen. Wenn die Steigerung der Produktion aus erneuerbaren Energiequellen eine der mittelfristigen Antworten auf diese Probleme ist, welche kurzfristigen Lösungen gibt es dann?
Mit der Zunahme von erneuerbaren Energien und ihrer unregelmässigen Produktion werden die Stromnetze weiter an Bedeutung gewinnen, aber sie werden nicht alle Probleme allein lösen können, insbesondere was die Aspekte der Speicherung, vor allem der saisonalen Speicherung, betrifft. Eine Konvergenz der Netze (Wärme, Wasser ...) wird zwangsläufig notwendig sein, um eine grössere Widerstandsfähigkeit der Energieversorgung der Gesellschaft zu gewährleisten.

Wie bereiten sich einige Länder nach dem Vorbild Chinas und seines schnellen Wachstums auf diese neuen Gegebenheiten vor? Wie reagieren die Städte auf die Herausforderungen in ihrem Umfeld? Welche Rolle spielt die Digitalisierung bei diesem Problem? Und schliesslich: Können wir noch von einer Welt träumen, die völlig frei von fossilen Brennstoffen ist?

Die 12. Ausgabe des Smart Energy Events wird versuchen, diese Fragen zu beantworten, indem Redner aus dem In- und Ausland ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilen. Zum ersten Mal findet der Anlass über eine Dauer von eineinhalb Tagen statt, mit einem exklusiven Abend, an dem die Teilnehmenden den Abenteurer Raphaël Domjan, aber auch die architektonischen und gastronomischen Schätze der Stadt Sitten kennenlernen werden.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Aug
25
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   25.08.2022 - 11.09.2022
Ort: Schleswiger Königswiesen |  Das NORDEN bietet euch bei kleinen Preisen einen kreativen und spannenden Querschnitt aus aktueller Popmusik, Straßentheater, Literatur, DIY-Kursen, Film und sportlic...

Ort: Schleswiger Königswiesen | 

Das NORDEN bietet euch bei kleinen Preisen einen kreativen und spannenden Querschnitt aus aktueller Popmusik, Straßentheater, Literatur, DIY-Kursen, Film und sportlichen Aktivitäten für Kulturinteressierte, Familien und Studierende.

Das Festival ist von Beginn an eine nachhaltig konzipierte Veranstaltung mit ständigem Blick auf Ressourcenschonung und Verantwortung. Das Festivalteam macht Nachhaltigkeit zu einem zentralen Thema der Planung und Umsetzung, denn eine umweltfreundliche Ausrichtung des Festival ist ihnen wichtig, um Auswirkungen auf Mensch und Umwelt so gering wie möglich zu halten. Gemeinsam mit dem Publikum zeigen sie, dass ein nachhaltiges Festival Spaß macht und zukunftsweisend ist!

Weitere Informationen, das Programm und Tickets findet ihr hier

Aug
26
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   26.08.2022
Ort: Les Diablerets (Schweiz) |  Seit 2012 vernetzt das Moving Mountains Forum Akteure, die sich für die Bewegung von Berggemeinden und die Erfindung einer nachhaltigen Zukunft einsetzen, egal ob sie...

Ort: Les Diablerets (Schweiz) | 

Seit 2012 vernetzt das Moving Mountains Forum Akteure, die sich für die Bewegung von Berggemeinden und die Erfindung einer nachhaltigen Zukunft einsetzen, egal ob sie Träger von innovativen Projekten, vielversprechenden Ideen oder bewährten Lösungen sind. In seiner elften Ausgabe befasst sich das Forum mit einem entscheidenden Element :

KLIMANEUTRALER ALPENTOURISMUS, HERAUSFORDERUNG ODER MIRAGE?

Skilifte, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden, Zugverbindungen zum Skigebiet, innovative Heizungssysteme für Gebäude, umweltfreundliche Instandhaltung von Pisten und Loipen… in der Schweiz und anderswo befindet sich der Bergtourismus in einem ehrgeizigen Wandel. Einige Destinationen haben sich die vollständige Verringerung ihres CO2-Fussabdrucks zum Ziel gesetzt. Wie kann dies erreicht werden? Ist das realistisch? Welche Lösungen werden ins Auge gefasst? Wo liegen die Hindernisse? Was sind die Alternativen?

Bei seiner elften Veranstaltung bringt das Moving Mountains Forum einige der prominentesten Vertreter des weltweiten Alpentourismus, Spezialisten für Energie- und Umwelttechnologien, Wissenschaftler sowie wirtschaftliche und politische Entscheidungsträger zusammen, um bewährte Praktiken für den nachhaltigen Wandel auf dem Gipfel zu ermitteln.

Wir sehen uns am Freitag, den 26. August 2022 im Kongresszentrum Claude-Nicollier, Les Diablerets (Schweiz).

Eine Allianz mit Isenau 360
Im Rahmen seiner Entwicklung hat das Moving Mountains Forum eine formelle Allianz mit der Genossenschaft Isenau 360 geschlossen. Mit dem Ziel, die touristischen Aktivitäten im gleichnamigen Gebiet neu auszurichten, fungiert Isenau 360 (https://isenau360.ch) als ein echtes Labor für den nachhaltigen Wandel in den Bergen. Gemeinsam bringen das Moving Mountains Forum und Isenau 360 die besten Praktiken, die innovativsten Ideen und die qualifiziertesten Fachleute zusammen, um die Wege zur Nachhaltigkeit in die Praxis umzusetzen.

Isenau 360 und das Moving Mountains Forum werden jedes Jahr eine Reihe von gemeinsamen Aktivitäten anbieten: Treffen, Workshops und Debatten.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Aug
29
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   29.08.2022
Ort: Düsseldorf | Der Deutsche Stellplatztag wendet sich an alle kommunalen Entscheidungsträger, an alle Touristiker wie auch private Inverstoren, um Ihnen Anregungen und Impulse für die neuen Heraus...

Ort: Düsseldorf |

Der Deutsche Stellplatztag wendet sich an alle kommunalen Entscheidungsträger, an alle Touristiker wie auch private Inverstoren, um Ihnen Anregungen und Impulse für die neuen Herausforderungen und Entwicklungen im Tourismus zu bieten.

Das Veranstaltungsprogramm mit langjährigen Branchenexperten verspricht spannende Einblicke über nachhaltige touristische Projekte, zukunftsweisende Technologien auf Stell- und Campingplätzen sowie praktische Lösungen für Freizeitfahrzeuge außerhalb des Tourismus.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Sep
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.09.2022
Ort: Online |  Wie verändern Algorithmen und künstliche Intelligenz, was und wie wir essen? Und wie kann die Digitalisierung zu einer zukunftsfähigen Ernährung beitragen? Darum geht es in diesem BZfE...

Ort: Online | 

Wie verändern Algorithmen und künstliche Intelligenz, was und wie wir essen? Und wie kann die Digitalisierung zu einer zukunftsfähigen Ernährung beitragen? Darum geht es in diesem BZfE-Forum.

Intelligente Küchengeräte, Einkaufswagen und Smartwatches, Apps für Lieferdienste und Kochrezepte, Online-Bauernmärkte und Plattformen für Essensretter: Die Digitalisierung hat die Ernährungswelt deutlich vielseitiger gemacht. Industrie und Handel entwickeln und nutzen intensiv neue Technologien und die Daten, die jeder von uns jeden Tag hinterlässt. Algorithmen und künstliche Intelligenz sind die Basis dafür.

In einer auf allen Ebenen vernetzten „Ernährung 4.0“ steckt ein riesiges Potenzial für eine bessere Welt. Digitalisierung kann zum Beispiel

  • die Lebensmittel- und Landwirtschaft nachhaltiger und produktiver machen,
  • innovativen Start-Ups den Markteintritt erleichtern,
  • für mehr Transparenz und Lebensmittelsicherheit sorgen,
  • Ernährungsfachkräfte durch neue Beratungs-Tools unterstützen,
  • der Forschung große Datenmengen zur Verfügung stellen und
  • den Menschen ein gesundes und klimabewusstes Verhalten erleichtern.

Das diesjährige BZfE-Forum fokussiert sich auf diese Chancen und auf die vielen guten Beispiele aus der Praxis. Gleichzeitig geht es natürlich darum, ein Bewusstsein für die Risiken der Digitalisierung zu schaffen. Denn je nachdem, welche Kriterien der Programmierung von Kühlschränken, Einkaufslisten-Apps oder der Sortieranlage für Gemüse zugrunde liegen, variieren deren Ergebnisse. Je nachdem, wer welche Daten für welche Zwecke sammelt und nutzt, wird unser Ernährungs- und Konsumverhalten in die eine oder andere Richtung gelenkt.

Verschaffen Sie sich also einen Überblick zum Status Quo und lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise in die Zukunft. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Debatte mit den Vortragenden und anderen Teilnehmenden. Nehmen Sie Anregungen für Ihre eigene Arbeit mit, die von modernen digitalen Lösungen profitieren kann.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung finden Sie hier

Sep
01
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   01.09.2022
Ort: Radebeul | Anmeldeschluss: 26.08.2022 | Seit dem Start der simul+ Zukunftsinitiative 2016 steht unser Wirken unter der Überschrift »Zukunft. Zusammen bringen!«. Wir bieten eine Plattform für Akt...

Ort: Radebeul | Anmeldeschluss: 26.08.2022 |

Seit dem Start der simul+ Zukunftsinitiative 2016 steht unser Wirken unter der Überschrift »Zukunft. Zusammen bringen!«. Wir bieten eine Plattform für Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung, um Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Im Ministerium für Regionalentwicklung richten wir den Blick verstärkt auf die innovationsgestützte Regionalentwicklung in Sachsen. Mithilfe innovativer Ideen und Projekte wollen wir den regionalen Wandel beschleunigen und neue Wachstumsimpulse in unseren sächsischen Regionen setzen.

Zielgruppe
Behörden Freistaat Sachsen, LRÄ/kreisfreie Städte, Kommunen, Verbände/Vereine/Stiftungen, Wirtschafts- und Sozialpartner, Kammern, Unternehmen/Gewerbe/Freie Berufe, Wissenschaft/Forschung, Sonstige, Landräte, Bürgermeister, Bürgermeisterinnen

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Es gibt noch keine Veranstaltungen. Sei der/die Erste(r) und erstelle eine neue Veranstaltung!
Fehler beim Laden des Tooltip.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.