Sidebar

x
Veranstaltungen in der Nähe

Veranstaltungen

Okt
05
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   05.10.2022 - 06.10.2022
Ort: Wieselburg | Anmeldeschluss: 25.09.2022 | Boden ist eine der wesentlichsten Lebensgrundlagen. Er bietet zahlreichen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum, speichert Nährstoffe und Wasser und ist di...

Ort: Wieselburg | Anmeldeschluss: 25.09.2022 |

Boden ist eine der wesentlichsten Lebensgrundlagen. Er bietet zahlreichen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum, speichert Nährstoffe und Wasser und ist die Basis unserer Lebensmittelproduktion. Landwirtinnen und Landwirte sind in ihrem Wirtschaften direkt von ihren Böden abhängig, ein genaues Wissen um diese Böden, ihre Funktionsweisen und die beste Handhabung ist daher von großer Bedeutung. Entsprechend verfügen Landwirtinnen und Landwirte, aus der alltäglichen Praxis heraus, auch oft über ein umfassendes Wissen über die Böden ihres Betriebs.
Gleichzeitig werden in der Wissenschaft die Erforschung und Analyse unterschiedlicher Böden stetig vorangetrieben. Insbesondere die Auswirkungen des Klimawandels auf Böden, etwa auf den Humusgehalt, ist Inhalt aktueller Forschungen.
Die Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis, der Austausch dieses durch Praxis und Forschung generierten Wissens ist wesentlich für die Weiterentwicklung beider Arbeitsfelder und kann zu neuen Erkenntnissen und Handlungsoptionen führen.

Aufbauend auf den im Rahmen eines Bildungsprojektes des BMLRT unter der Projektleitung der AGES erstellten „Bodenfächern“, die Landwirtinnen und Landwirten ein einfaches Bestimmen ihrer Böden ermöglichen und somit das Wissen über die Bedeutung und Funktion von Böden erweitern soll, wird das Herbst-Bodenforum 2022 dem Thema Feldbodenkunde gewidmet. Im Zentrum steht ein Praxistag, bei dem im Zuge einer Exkursion das Bestimmen von Böden geübt wird und Schlüsse für die landwirtschaftliche Praxis gezogen werden.
Der zweite Veranstaltungstag wird der wissenschaftlichen Weiterverarbeitung so gewonnener Bodendaten gewidmet und aufgezeigt, welche Anwendungen auf der Erhebung der Bodendaten aufbauen. Die bewährte Boden-Inforunde schließt die Veranstaltung ab.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
05
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   05.10.2022
Ort: Online | Anmeldeschluss: 23.09.2022 | Mögliche Wohn- und Betreuungsformen für Senior*innen auf landwirtschaftlichen BetriebenHeutige Wohnformen für das Alter sind vielfältig und passen sich imme...

Ort: Online | Anmeldeschluss: 23.09.2022 |

Mögliche Wohn- und Betreuungsformen für Senior*innen auf landwirtschaftlichen Betrieben
Heutige Wohnformen für das Alter sind vielfältig und passen sich immer mehr den Bedürfnissen und Wünschen der Menschen an. Auch das Senioren-Wohnen auf dem Bauernhof erweitert die Palette und schafft damit neue Wahlmöglichkeiten. Das Wohnen auf dem Bauernhof bietet eine gute Versorgungsituation und andererseits noch viel Alltagsleben und Selbstbestimmtheit. Das erklärt vielleicht auch, warum diese Angebote so einen guten Anklang finden. Dabei realisieren die Betriebe ihre Wohn– und Betreuungsangebote durchaus unterschiedlich.
Petra Kubitza, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)

Seniorenwohnen auf landwirtschaftlichen Betrieben – Erfahrungen und Perspektiven von Seniorinnen und Senioren
Im Projekt VivAge wurde untersucht, welche Chancen sich aus Angeboten für alte Menschen auf landwirtschaftlichen Betrieben ergeben, aber auch, welche Hindernisse sich diesbezüglich auftun. Das Forschungsprojekt analysierte sowohl Wohnmöglichkeiten, als auch stundenweise Freizeit- oder Betreuungsangebote.
Claudia Busch, Projekt VivAge an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) Holzminden

Zukunft Pflegebauernhof: Informieren – beraten – begleiten
Bauernhof-Wohngemeinschaften können eine enorme Bereicherung für einen landwirtschaftlichen Betrieb sein und dazu beitragen, das landwirtschaftliche Einkommen zu verbessern und ungenutzte Gebäude wieder in Wert zu setzen. Die vorgestellte Initiative möchte dazu beitragen, die Entstehung vieler weiterer ambulant betreuter Bauernhof-WGs zu ermöglichen. Ein Beispiel aus dem Westerwald wird hierzu vorgestellt. Nikolaus Teixeira, teixeira.works
Guido Pusch, Initiator einer WG auf dem Bauernhof im Westerwald

Begrüßung
Michael Busch, Geschäftsführer Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltungsreihe "Modelle für Wohnen und Betreuung älterer Menschen auf dem Land" finden Sie hier

Okt
07
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   07.10.2022 - 09.10.2022
Ort: Einbeck / Göttingen / Dassel-Markoldendorf / Einbeck-Salzderhelden |  Die Entwicklungen der letzten Wochen und Monate haben die deutsche Landwirtschaft erheblich geschockt. Auf der einen Seite ...

Ort: Einbeck / Göttingen / Dassel-Markoldendorf / Einbeck-Salzderhelden | 

Die Entwicklungen der letzten Wochen und Monate haben die deutsche Landwirtschaft erheblich geschockt.

Auf der einen Seite zeichnen sich die Vorgaben der neuen politischen Rahmenbedingungen, sowohl auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene, ab und auf der anderen Seite erlebt die deutsche Landwirtschaft durch den Ukraine-Konflikt Verwerfungen ungeahnten Ausmaßes.

So stehen plötzlich explosionsartig steigende Preise für Betriebsmittel sowie Dünge- und Pflanzenschutzmittel den ebenso hohen Rohstoffpreisen gegenüber, Absatzmärkte kollabieren oder verschieben sich und die vergessen geschienene Diskussion über die Versorgungssicherheit und Selbstversorgung ist aktueller denn je.

Die Schockmomente und die negativen Auswirkungen stellen in diesem Zusammenhang jedoch noch nicht nur neue Herausforderungen für die deutsche Landwirtschaft dar, sondern können zeitgleich auch als Weckruf des Wandels betrachtet werden. Ein Wandel hin zu eigenen Vermarktungswegen und Strategien weg von klassischen Bezugs- und Absatzmärkten soll ebenso diskutiert werden wie der Wandel, der sich, bedingt durch die neuen politische Spielregeln des Green Deals und der GAP 2023, zwangsläufig ergeben wird.

Die Jahrestagung der Jungen DLG bietet vor allem jungen PraktikerInnen und UnternehmerInnen die Möglichkeit, Perspektiven, die sich durch das Neudenken des Marktes ergeben, zu identifizieren, um sich vom Schock zu erholen und der Zukunft mutig ins Auge zu blicken!

Abgerundet wird das Tagungsprogramm mit RednerInnen aus Agribusiness, Forschung, Politik und Landwirtschaft durch spannende Betriebsbesichtigungen und vielfältige Möglichkeiten zum Austauschen, Netzwerken und Kennenlernen der Jungen DLG!

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
10
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   10.10.2022
Ort: Online |  Rechtliche Grundlagen der Hofübergabe – das Erbrecht Wichtigste Bestandteile und Gestaltung des Übergabevertrages Rückübertragungsklausel/-anspruch Einvernehmliche Gestaltung von ...

Ort: Online | 

Rechtliche Grundlagen der Hofübergabe – das Erbrecht

  • Wichtigste Bestandteile und Gestaltung des Übergabevertrages
  • Rückübertragungsklausel/-anspruch
  • Einvernehmliche Gestaltung von Altenteil und Abfindung weichender Erb*innen, Umgang mit Nachabfindungsansprüchen
  • Wie bemisst sich das Altenteil? Den Bedarf Altenteil vs. die Leistungsfähigkeit des Betriebes beachten
  • Wohnrecht, Pflege und Beköstigung – noch zeitgemäß, wie bewerten?
  • Vorgehensweise im Beratungsgespräch – wer sollte dabei sein, womit fange ich an?
  • Wie viel Zeit für die Übergabe einplanen – wann beginnen?
  • Beispiele aus der Praxis

Hans-Heinrich von Maydell, Rechtsanwalt (Syndikusrechtsanwalt) Bauernverband SchleswigHolstein e.V., Rendsburg
Armin Reiche, Geschäftsführer Kreisbauernverband Südtondern

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltungsreihe "Rechtzeitig Weichen stellen für die Hofübergabe!" finden Sie hier

Okt
10
  1.   Allgemein
  2.    Gruppenveranstaltungen
  1.   10.10.2022
Liebe Mitglieder des Wissensverbunds regionale Kultur (WrK),hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserem nächsten Vernetzungstreffen am 10. Oktober 2022 im digitalen Raum einladen. Das Treffen findet s...

Liebe Mitglieder des Wissensverbunds regionale Kultur (WrK),
hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserem nächsten Vernetzungstreffen am 10. Oktober 2022 im digitalen Raum einladen. Das Treffen findet statt von 10 bis 15:30 Uhr, online und interaktiv unter:

https://birgitboehmwolfgangkleinelimberggbr.my.webex.com/birgitboehmwolfgangkleinelimberggbr.my/j.php?MTID=m2e7e02ded615f818cc872850e840474f


Tagesablauf

10:00 Uhr    Beginn Vernetzungstreffen, Einführung, Warm-Up
10:20 Uhr    Zwei Arbeitsphasen in Gruppenräumen, individuelle Themenwahl (s.u.)
12:30-13:15 Uhr    Mittagspause
13:15 Uhr    Dritte Arbeitsphase im Gruppenraum
14:15 Uhr    Zusammenführung der Ergebnisse im Plenum
15:00 Uhr    Organisatorisches: Fokusgruppengespräche, Terminplanung 2023, Fragen und   Sonstiges
15:30 Uhr    Ende Vernetzungstreffen

Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 26. September 2022 unter boettcher@mensch-und-region.de für das Vernetzungstreffen an.


Inhaltliches Programm
Im Zentrum des Austauschs steht die Arbeit in moderierten Gruppenräumen. Sie können Ihren Gruppenraum dreimal wechseln und haben so Möglichkeit, insgesamt drei Themenschwerpunkte zu besuchen.
Zu jedem Schwerpunkt wird eine Fachperson eingeladen, die nach einem kurzen Input zum Thema den Austausch fachlich begleiten und moderieren wird.
Folgende Gruppenräume werden angeboten:
•    Co-Working für die Kreativwirtschaft in ländlichen Regionen am Beispiel der elblandwerker* - Eine Kooperative für Arbeit, Leben und Wandel in der Prignitz. Leitung: Christian Soult, Community Manager elblandwerker* - Kooperative für Arbeit, Leben und Wandel
•    Kreativräume selbst erschaffen am Beispiel PLATZprojekt in Hannover. Leitung: Fabian Böttcher, mensch und region – Nachhaltige Prozess- und Regionalentwicklung
•    Tourismus und Wirtschaft in ländlichen Regionen – welchen Beitrag leistet Kultur? Leitung: Jan Koormann, Geschäftsführung LWT – Lingen Tourismus und Wirtschaft
•    Tourismus und Kultur am Beispiel des Museums Peter August Böckstiegel in Werther, Westfalen. Leitung: Vera Keßeler, Geschäftsführerin Peter-August-Böckstiegel-Stiftung
•    Kultur als Motor der Regionalentwicklung. Leitung: Birgit Böhm, mensch und region – Nachhaltige Prozess- und Regionalentwicklung
•    Aus der „Region gestalten“-Familie, Vorhaben Heimat 2.0: kulturis – eine multifunktionale Online-Kulturplattform für Südniedersachsen und die Welt. Leitung: Moritz Steinhauer, Projektleitung kulturis, Landschaftsverband Südniedersachsen e. V.
Selbstverständlich bleibt Raum für Fragen, Feedback und weiteren Austausch.


Wenn Sie Fragen haben oder sich aus anderen Gründen melden wollen, erreichen Sie Fabian Böttcher von mensch und region unter der Nummer 0511 44 44 54 oder per E-Mail unter boettcher@mensch-und-region.de.

Okt
12
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   12.10.2022 - 13.10.2022
Ort: Köln |  Dass Coworking in der Mitte der Gesellschaft angekommen und als Konzept für Neues Arbeiten und neue Arbeitswelten seinen Platz gefunden hat, ist unbestritten. Nun hat die Corona-Pandemie...

Ort: Köln | 

Dass Coworking in der Mitte der Gesellschaft angekommen und als Konzept für Neues Arbeiten und neue Arbeitswelten seinen Platz gefunden hat, ist unbestritten. Nun hat die Corona-Pandemie in den vergangenen beiden Jahren dem Thema zusätzlich Dynamik verliehen: Unternehmen haben verstanden, dass Arbeitsmobilität neu gedacht werden muss. Die Politik arbeitet verstärkt an Möglichkeiten, Coworking Spaces im ländlichen und suburbanen Raum gezielt zu fördern. Und eindrucksvoll belegt durch eine Studie an der Hochschule Augsburg würden sich 100% der befragten Nutzer für die Arbeit im Coworking Space entscheiden, wenn als alternativer Arbeitsort nur noch das Homeoffice zur Wahl steht.

Jetzt ist es an der Zeit, die Weichen zu stellen und Neues Arbeiten auch konsequent neu zu denken. Wir laden Sie herzlich ein, an der #zukunftcoworking teilzunehmen und die Zukunft des Coworking mit zu gestalten.

#zukunftcoworking ist der Jahreskongress der Coworking-Branche. Rund 200 Teilnehmende und Entscheider aus der Coworking-Branche, 25 Stunden Fachprogramm für Wirtschaftsförderungen, Kommunen, Existenzgründer, Projektentwickler, Architekten/Innenausstatter und Coworking Space-Betreiber. Die #zukunftcoworking ist das Get together mit Politik und Entscheidern aus der Coworking- und Immobilien-Branche!

Weitere Informationen und Tickets finden Sie hier

Okt
12
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   12.10.2022 - 14.10.2022
Ort: Koblenz | Flüsse und Bäche mit ihren zugehörigen Auen als natürliche Überschwemmungsbereiche durchziehen unsere Kulturlandschaft wie wichtige Lebensadern. Die an vielen Stellen anzutreffende Ver...

Ort: Koblenz |

Flüsse und Bäche mit ihren zugehörigen Auen als natürliche Überschwemmungsbereiche durchziehen unsere Kulturlandschaft wie wichtige Lebensadern. Die an vielen Stellen anzutreffende Versiegelung im Gewässereinzugsbereich hat weitreichende Folgen für die Wasserrückhaltung und den ökologischen Zustand unserer Gewässer. Die Folgen des Klimawandels sind durch steigende Temperaturen, weniger Niederschlag im Sommer und Zunahme intensiver Starkniederschläge unmittelbar spürbar. Nicht zuletzt die Unwetterkatastrophe im letzten Jahr führte uns dies insbesondere im Ahrtal tragisch vor Augen. Eine Konsequenz besteht darin, dass wir wieder mehr Wasser in der Landschaft halten müssen. Diese Forderung ergibt sich auch aus den Zielen der Wasserrahmenrichtlinie, deren Zielsetzungen absehbar auch im angesetzten dritten Bewirtschaftungszyklus bis 2027 nicht vollständig erreicht sein werden. Für die erforderliche Bereitstellung von Gewässerentwicklungskorridoren sind insbesondere Landnutzungskonflikte zu lösen. Dies ist eine Kernaufgabe der Ländlichen Entwicklung.

Unsere diesjährige Bundestagung stellt daher die Instrumente der Landentwicklung zur Flächenbereitstellung für Gewässerentwicklungskorridore in den Fokus. Neben bundesweit erfolgreichen Beispielen werden auch Hemmnisse und Lösungsstrategien diskutiert.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
12
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   12.10.2022 - 13.10.2022
​​​​​​​Region: Nordrhein-Westfalen | Reiseziele: Life House Stemwede, Bahnhof Löhne, KulturScheune1a Fürstenberg | Anmeldeschluss: 25.09.2022 |  Gemeinsam bereisen wir drei Orte in Nordrhein-Westfale...

​​​​​​​Region: Nordrhein-Westfalen | Reiseziele: Life House Stemwede, Bahnhof Löhne, KulturScheune1a Fürstenberg | Anmeldeschluss: 25.09.2022 | 

Gemeinsam bereisen wir drei Orte in Nordrhein-Westfalen, die im Rahmen des Förderprogramms „Dritte Orte“ des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen einen kulturellen Begegnungsraum etabliert haben. Wir lassen uns von den Akteurinnen über die verschiedenen Ausgangslagen berichten und diskutieren Fragen wie: Welche positive Wirkung haben Dritte Orte auf die Region, welche Kraft steckt in den kulturellen Angeboten und wie gelingt es, dass unterschiedliche Akteure langfristig Verantwortung für einen Ort übernehmen?

Räume für Kultur und Begegnung tragen zu einer lebenswerten Kommune bei. Eine Ortsmitte, die vom Leerstand betroffen ist, wird wiederbelebt und zu einem pulsierenden Ausgangspunkt für neue Ideen. Jugendliche erleben hier ihr erstes Konzert, Vereine halten ihre Stammtische ab, ungewöhnliche Gastronomie-Konzepte laden zum Verweilen ein und Bürgerinnen entwickeln Ideen für neue Projekte.

Auf dieser Reise besuchen wir drei Projekte in Nordrhein-Westfalen, die sich der Transformation oder Etablierung eines kulturellen Begegnungsraumes gestellt haben: Löhne umsteigen! Der Bahnhof, das Life House in Stemwede und die KulturScheune1a in Fürstenberg. Alle drei Projekte sind Teil des 2019 ins Leben gerufenen Förderprogramms „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Wir lassen uns von den Akteurinnen vor Ort die verschiedenen Herangehensweisen erzählen und erfahren, welche Wirkung die neuen Kultur- und Begegnungsorte auf ihre Region haben.

Dabei gehen wir unter anderem folgenden Fragen nach: Wie schafft man es, dass unterschiedliche Akteure langfristig Verantwortung für einen Ort übernehmen? Welche Strukturen wurden dafür geschaffen? Welche Raumnutzungskonzepte braucht es, um den Ort möglichst flexibel nutzen zu können? Wen erreichen die neuen kulturellen Angebote? Und wie kann man das Angebot langfristig sichern?

Die Reise richtet sich besonders an Vertreterinnen der Kultur- und Regionalentwicklung, Kommunalvertreter und Verwaltungsmitarbeiterinnen, Kulturaktive sowie Mitarbeiter von Kultureinrichtungen, die gerade einen kulturellen Begegnungsort aufbauen, die auf Inspirationssuche für Leerstände sind oder die mehr darüber erfahren wollen, welche Wirkung ein Kultur- und Begegnungsort im ländlichen Raum entfalten kann und was es dafür braucht.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
12
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   12.10.2022
Ort: Online |  Sich mit Sonnenenergie von fossilen Energiequellen zu lösen, autark in der eigenen Strom- und Wärmeversorgung zu werden und dabei eventuell die Haushaltskasse zu füllen – ein Traum vie...

Ort: Online | 

Sich mit Sonnenenergie von fossilen Energiequellen zu lösen, autark in der eigenen Strom- und Wärmeversorgung zu werden und dabei eventuell die Haushaltskasse zu füllen – ein Traum vieler Kommunen. Oft fehlen jedoch die Gelder für die Investitionen, der geeignete Platz oder die Fachkräfte für die Installation.

In der Diskussion um „Sonnenenergie“ sollen unter anderem Aspekte besprochen werden:

  • Wann und wo lohnen sich Photovoltaik- oder Solaranlagen?
  • Best Practice und Hürden
  • Aufwände und Unterstützung für die öffentliche Verwaltung

Moderation: Malin Jacobson, Berliner Redaktion, Behörden Spiegel

  • Stefan Schelle*, Erster Bürgermeister, Gemeinde Oberhaching
  • Sebastian Wolf, Oberbürgermeister, Stadt Waiblingen
  • Marianna Roscher, Referatsleiterin, Dezernat III, Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Helmut Kraft*, Vorsitzender, Rettet das Donautal Sinzing e.V.
  • Anne-Christine Zeidler*, Leitende Regierungsdirektorin, Bundesnetzagentur
  • Oliver Hörnle, Leiter, Forschungsprojekt „Modellregion Agri-PV für Baden-Württemberg“

*Referent/in angefragt

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
12
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   12.10.2022
Ort: Online | Anmeldeschluss: 22.09.2022 | Bei der Gründung eines Dorfladens ist die Wahl der Rechtsform von großer Bedeutung. Wichtig ist hier auch die Anforderungen an die mögliche Rechtsform im Bl...

Ort: Online | Anmeldeschluss: 22.09.2022 |

Bei der Gründung eines Dorfladens ist die Wahl der Rechtsform von großer Bedeutung. Wichtig ist hier auch die Anforderungen an die mögliche Rechtsform im Blick zu behalten: ein Dorfladen muss wirtschaftlich betrieben werden und über eine effiziente Struktur verfügen. Es muss ausreichend Kapital aufgebracht werden und die Menschen (Akteur*innen und Kund*innen) sollten „mitgenommen“ werden (Mitbestimmung). Mathias Fiedler ist Syndikus-Rechtsanwalt, Vorstandssprecher des Zentralverbandes deutscher Konsumgenossenschaften (ZdK) und Präsident von EuroCoop. Er referiert über mögliche, geeignete Rechtsformen für bürgerschaftlich organisierte Dorfläden und beantwortet anschließend in der Dialogphase die Fragen der Teilnehmenden.

  • Mathias Fiedler, Vorstand des Zentralverbandes deutscher Konsumgenossenschaften (ZdK), Hamburg

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltungsreihe "Zukunftsmodell Dorfladen" finden Sie hier

Okt
17
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   17.10.2022
Ort: Freiburg | Die Macher*innen von heute treffen auf Macher*innen von Morgen!Wir wollen junge Menschen zum Machen bringen. Und wer könnte besser zeigen, wie die Umsetzung von eigenen Projekten geli...

Ort: Freiburg |

Die Macher*innen von heute treffen auf Macher*innen von Morgen!
Wir wollen junge Menschen zum Machen bringen. Und wer könnte besser zeigen, wie die Umsetzung von eigenen Projekten gelingt, als die sozial-ökologischen Macher*innen Freiburgs, die sich schon jetzt aktiv mit ihren sozialen Unternehmungen für eine zukunftsfähige Gesellschaft einsetzen? In unserem Festival bringen wir Nachhaltigkeitsbildung (BNE) und Social Entrepreneurship zusammen. Bei spannenden Workshops können Schüler*innen ausprobieren, visionieren und sich von erfolgreichen Projekten inspirieren lassen. Für Lehrpersonen bieten wir an, sich durch die Methoden der Social Entrepreneurship motivieren zu lassen – mit deren kreativen und innovativen Tools und Techniken lässt sich nämlich auch Bildung für Nachhaltigkeit wirkungsvoll umsetzen.

StartUp17 steht für die Förderung einer anpackenden und innovationsorientierten Haltung bei jungen Menschen um die 17 Jahre, die die Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele zum Ziel hat. So wird ganz praktisch Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Sachen Klimaschutz, nachhaltigem Umgang mit Ressourcen und einer sozio-ökologischen Transformation gefördert.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur Veranstaltung findet ihr hier

Okt
17
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   17.10.2022 - 18.10.2022
Ort: Gdansk (Polen) und Online |  Auf der Konferenz werden die Endergebnisse des Projekts Smart Rural 21 vorgestellt, das das Ergebnis einer mehr als zweijährigen intensiven Zusammenarbeit mit ländli...

Ort: Gdansk (Polen) und Online | 

Auf der Konferenz werden die Endergebnisse des Projekts Smart Rural 21 vorgestellt, das das Ergebnis einer mehr als zweijährigen intensiven Zusammenarbeit mit ländlichen Gemeinden und anderen relevanten Akteuren in ganz Europa ist, um intelligente Dörfer vor Ort zu realisieren. Die inspirierende und interaktive Konferenz wird in englischer Sprache durchgeführt.

Für diese Veranstaltung gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen, die nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" vergeben werden, wobei das Gleichgewicht zwischen Land und Art der Organisation gewahrt bleibt.

1. Programme

17 October 2022: Learning about Smart Rural 21 & Smart Villages approaches
10.00 – 13.00 Exhibition and marketplace of Smart Villages (open session – join any time)
13.00 – 15.00 Welcome: the Smart Rural 21 Project and other keynote speeches
15.30 – 18.00 Smart approaches of the Smart Rural 21 and other smart villages (presentations, exhibitions and networking)
19.30 – 23.00 Dinner and networking

18 October 2022: Smart Villages policy & practice (workshops and networking)
9.00 – 9.15 Introduction to the day
9.15 – 9.45 Real world testing of smart villages strategies: Presentations by Stanz (Austria) & Tomaszyn (Poland)
9.45 – 11.15 Workshops: How to act smart at the local level – Exploring smart thematic areas & solutions
11.45 – 13.15 Workshops: policymaking, networking and capacity-building for Smart Villages
13.15 – 14.30 Lunch and networking
14.30 – 15.00 Feedback from workshop sessions
15.00 – 16.00 Panel discussion & conclusions

2. Event venue & livestreaming
The Final Conference of the Smart Rural 21 Project will be held in Sofitel Grand Sopot (Gdansk, Poland).
Sessions of the event will also be livestreamed. The online sessions will be made available on Smart Rural 21 YouTube and/or Facebook channels – (to be confirmed). Please keep in mind, that there may be technical interruptions or disruptions during the interactive online event.

Please find more information here

Okt
18
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   18.10.2022
Ort: Hub27 - Berlin | Kostenfreie Tickets bis 30.09.2022 |  Schneller, besser, einfacher – die Digitalisierung der EnergiewendeWeg von nuklearen und fossilen Brennstoffen, hin zu erneuerbaren Energie...

Ort: Hub27 - Berlin | Kostenfreie Tickets bis 30.09.2022 | 

Schneller, besser, einfacher – die Digitalisierung der Energiewende
Weg von nuklearen und fossilen Brennstoffen, hin zu erneuerbaren Energien und mehr Energieeffizienz: Unsere Energieversorgung befindet sich im Wandel. Der Schlüssel zum Erfolg der Energiewende liegt dabei in der Digitalisierung. Diese sorgt für Dezentralisierung, Flexibilisierung und eine effiziente Nutzung von Energie und Ressourcen.

Am 18. Oktober 2022 findet die Digital Energy Conference live im Hub27 auf dem Messegelände Berlin statt. Die Bitkom Konferenz bringt die wichtigsten Akteure aus Energie- und Digitalunternehmen, Politik, Wissenschaft und Startups zusammen, um sich über hochaktuelle Themen im Energy-Sektor auszutauschen.

Wie schaffen wir den Umstieg auf erneuerbare Energie? Wie werden Gebäude und Industrie effizienter? Und wie lassen sich Erzeugung und Verbrauch intelligent vernetzen? In spannenden Keynotes, Panels und interaktiven Workshops teilen erstklassige Expertinnen und Experten wertvolle Insights zur Energiewende. Entdecken Sie Technologietrends und neue Geschäftsmodelle, diskutieren Sie über die Gestaltung einer nachhaltigen Energie-Infrastruktur und erweitern Sie Ihr Netzwerk auf der #dec22.

Themen 2022

  • Smart Grids & Smart Metering
    Intelligente Energienetze stellen die Kommunikation zwischen allen Akteuren des Energiesystems sicher – vom Stromverbraucher, über Stromerzeuger zu Stromspeicher. Welche Potenziale birgt das für Stadtwerke, Netzbetreiber und Softwareentwicklung? Auf der #dec22 schauen wir uns gemeinsam den Status-Quo und die neusten Entwicklungen rund um smarte Netze und Zähler an.
  • Erneuerbare Energien & Sektorenkopplung
    Wie man Wetter und Zeit mit digitalen Tools austricksen kann und erneuerbare Energien in Deutschland in die Fläche bringt, diskutieren wir auf der diesjährigen Digital Energy Conference. Erfahren Sie, warum die digitale Transformation Voraussetzung für die Energiewende ist und welche Rolle dabei Elektrofahrzeuge und Wärmepumpen spielen.
  • IT-Sicherheit & Resilienz
    Energiesysteme müssen auf unvorhergesehene Ereignisse vorbereitet sein und im Notfall schnell reagieren können. Gerade jetzt sind IT-Sicherheit und Resilienz in der Energiewirtschaft wichtiger denn je. Die #dec22 nimmt die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen in den Blick, um unser Energiesystem sicherer und resilienter zu gestalten.
  • Effizienz & Nachhaltigkeit
    Ob Industrie, Transport, Heizen oder die Digitalisierung selbst: Nachhaltigkeit und Effizienz sind hochaktuelle und branchenübergreifende Themen, die jedes Unternehmen betreffen. Welche Einsparungspotenziale gibt es in Deutschland? Wie erreichen wir energetische Souveränität? Und spart man mit wenigen Investitionen schnell Energie ein? Auf der #dec22 kommen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, um diese Fragen zu diskutieren.
  • Big Data & Künstliche Intelligenz
    Die Digital Energy Conference zeigt, was hinter den Buzzwords steckt: Wie können Big Data & Künstliche Intelligenzoptimal im Energy Sektor eingesetzt werden? Welche Lösungen sind schon auf dem Markt verfügbar und was wird gerade noch entwickelt? Entdecken Sie vielzählige Möglichkeiten und branchenübergreifende Anwendungsszenarien der Trendtechnologien in interaktiven Workshops.
  • Digitale Gebäude
    Welche Rolle spielen digitale Gebäude für Energiewende und Klimaschutz? Die Digital Energy Conference gibt einen Überblick über die technischen Möglichkeiten sowie Hürden beim Einsparen von Heizkosten und Energie. Lernen Sie aus konkreten Anwenderbeispielen rund um digitale Thermostate und Smart Building, wie man digitale Lösungen im Immobilienbereich erfolgreich anwendet.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
18
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   18.10.2022 - 19.10.2022
Ort: Bonn |  Zur Präsentation der Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veranstaltet der Projektträger der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung...

Ort: Bonn | 

Zur Präsentation der Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veranstaltet der Projektträger der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung die Innovationstage 2022.

Um dem diesjährigen Leitthema „Für eine klimafreundliche Landwirtschaft und nachhaltige Ernährung – Vernetzung und Wissenstransfer bereiten den Weg von der Forschung bis in die Praxis“ gerecht zu werden, finden zum ersten Mal auf der Veranstaltung mehrere, interaktive Workshops statt. Die thematischen Fachschwerpunkte liegen auf den aktuellen Themen „Klima, Tierwohl und Ressourcenschonung“ und dem Aspekt, wie die Ergebnisse aus der Forschung in die Praxis transferiert werden können.

Darüber hinaus runden eine große Podiumsdiskussion, das Forum mit Best-Practice Beispielen und einem Get-together am Abend das Programm ab.

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der neuen Ausrichtung begrenzt.

Wir freuen uns sehr, Sie auf den Innovationstagen 2022 zu begrüßen und bitten Sie, sich den Termin 18. und 19. Oktober 2022 bereits vorzumerken.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
18
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   18.10.2022 - 20.10.2022
Ort: hub27 - Messegelände Berlin | Die führende Kongressmesse rund um e-Government, Smart City und Smart RegionDie Smart Country Convention ist Deutschlands Leitkongressmesse für die digitale Transfo...

Ort: hub27 - Messegelände Berlin |

Die führende Kongressmesse rund um e-Government, Smart City und Smart Region
Die Smart Country Convention ist Deutschlands Leitkongressmesse für die digitale Transformation des Public Sector. Sie zählt zu den größten digitalen Gradmessern im deutschsprachigen Raum. Nationale und internationale Unternehmen, Institutionen, Organisationen, Behörden und Verbände präsentieren ihre Ideen, Konzepte und Lösungen für die Zukunft der elektronischen Verwaltung und Daseinsvorsorge.

Congress, Expo, Workshops und Networking sind die Highlights der SCCON. Namhafte Größen aus Politik und Wirtschaft, Visionäre und Vorreiter der Digitalbranche, Weltmarkführer aus dem Mittelstand, regionale Branchenköpfe sowie Innovationstreiber der Startup-Szene zeigen auf 4 Bühnen und mehr als 10.000 m² Ausstellungsfläche die Chancen und Facetten der Digitalisierung für das eigene Business im öffentlichen Sektor. Experten für Digitalisierung, Innovation und Transformation teilen in kostenlosen Workshops und Seminaren ihr Wissen und geben digitales Know-how direkt aus erster Hand weiter. Vielfältige Touchpoints für spannende Gespräche, praktische Einblicke und persönlichen Austausch bilden den besonderen Rahmen für ein erfolgreiches Networking.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung zur SCCON22 finden Sie hier

 

Okt
19
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   19.10.2022
Ort: Online |  Die Deutsche Vernetzungsstelle ländliche Räume möchte die LEADER-Regionen, die neu oder wieder dabei sind, im Netzwerk willkommen heißen. Lernen Sie die DVS und und deren Arbeit kennen...

Ort: Online | 

Die Deutsche Vernetzungsstelle ländliche Räume möchte die LEADER-Regionen, die neu oder wieder dabei sind, im Netzwerk willkommen heißen. Lernen Sie die DVS und und deren Arbeit kennen. Schildern Sie, was Sie von der nächsten Förderperiode erwarten. Außerdem können Sie sich in kleinen Gruppen austauschen. Sobald alle LEADER-Regionen ausgewählt sind, wird diese Veranstaltung wiederholt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
19
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   19.10.2022
Ort: Hub 27 in Berlin | Kostenfreie Tickets bis zum 30.09.2022 |  Moving forward, thinking forward - Flexibel, nachhaltig & vernetzt unterwegsDie Digitalisierung des Verkehrs hat viele Facetten. ...

Ort: Hub 27 in Berlin | Kostenfreie Tickets bis zum 30.09.2022 | 

Moving forward, thinking forward - Flexibel, nachhaltig & vernetzt unterwegs
Die Digitalisierung des Verkehrs hat viele Facetten. In Deutschland werden autonome Fahrzeuge schon bald die Alltagsmobilität verändern, intelligente Lösungen erweitern die Kapazität der Schiene, in der Luft sorgt die Digitalisierung für mehr Effizienz und auch zu Wasser zeigen sich vielversprechende autonome Lösungen. Ob mehr Verkehrssicherheit, weniger Staus oder neue Mobilitätsangebote – eine durchgehend digital gedachte Mobilität sorgt für Resilienz, Flexibilität und Nachhaltigkeit im Verkehr. Das volle Potenzial lässt sich dabei nur ausschöpfen, wenn die Verkehrsträger nicht getrennt voneinander, sondern als Ökosystem betrachtet werden.

Am 19. Oktober 2022 nimmt die Digital Mobility Conference aktuelle Trends, Konzepte und Visionen des Mobilitätssektors in den Blick. Die Bitkom-Konferenz bringt Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Industrie und Politik live im Hub27 auf dem Messegelände Berlin zusammen.

Neben exklusiven Einblicken in die neuesten technologischen und regulatorischen Entwicklungen, interaktiven Workshops, und aufschlussreichen Keynotes, bietet die Konferenz Inspiration für neue Geschäftsmodelle. Entdecken Sie Technologietrends, diskutieren Sie über die Mobilitätswende und erweitern Sie Ihr Netzwerk auf der #dmco22.

Themen 2022
Auf der Digital Mobility Conference 2022 haben Sie die Möglichkeit, die Mobilität der Zukunft zu erleben. Unsere Expertinnen und Experten präsentieren aktuelle Technologietrends in Sachen Verkehr, innovative Mobilitätslösungen für Städte, neue On-Demand-Verkehrsangebote und vieles mehr. Sie können mitdiskutieren, wie eine verkehrsübergreifende effiziente, nachhaltige und intelligente Mobilität aussehen kann.

  • Autonome & vernetzte Mobilität im Alltag
    Als erstes Land der Welt hat Deutschland den Rechtsrahmen für den Regelbetrieb autonomer Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen geschaffen. Dadurch wird autonome Mobilität schon bald ein fester Bestandteil unseres Alltags. Wie die Umsetzung des Level-4-Gesetzes gelingt, schauen wir uns auf der #dmco22 an. Was sind die nächsten Schritte, um autonome Mobilität im Alltag zu etablieren? Welche Rolle spielt autonomes Fahren auf dem Weg zur Vision Zero? Wie steht es um automatisierte und vernetzte Lösungen abseits der Straße? Diskutieren Sie mit!
  • Verknüpfung individueller und öffentlicher Mobilität
    Öffentliche und private Mobilitätsanbieter spielen auf dem Weg zur nachhaltigen Transformation des Verkehrs eine wichtige Rolle – und das gemeinsam. Mit einer intelligenten Verknüpfung des öffentlichen Verkehrs mit flexiblen privaten Mobilitätslösungen ist ein gemeinsames Ziel erreichbar: die Stärkung von Angebotsqualität und -vielfalt. Wie kann eine solche Vernetzung konkret aussehen? Welche Weichen müssen gestellt werden?
  • Mobility to X
    Eine nachhaltige digitale Mobilität beschränkt sich nicht nur auf den „klassischen“ Verkehrssektor. Ob Energie, Finanzierung, Logistik oder New Space – auf der Digital Mobility Conference brechen wir sektorale Silos auf und sprechen darüber, wie wir branchenübergreifend neue Geschäftsmodelle entwickeln können. Lassen Sie sich von neuen Ansätzen inspirieren – oder inspirieren Sie andere Teilnehmende.
  • Mobilitätsdaten
    Mobilitätsdaten rücken in der Debatte um die Zukunft des Verkehrs immer stärker in den Fokus. Die #dmco22 behandelt aktuelle Fragen hinter dem Buzzword. Wie steht es um die Gestaltung einer europäischen Dateninfrastruktur und des Mobility Data Space? Welchen Mehrwert kreiert ein offener, sicherer und fairer Austausch von Daten? Welche Initiativen plant die Bundesregierung? Welche Rolle spielt eine digitale Verkehrsinfrastruktur?

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
19
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   19.10.2022
Ort: Wien | Anmeldeschluss: 13.10.2022 | Der „Ländlichen Entwicklung“ (LE) als zweiter Säule der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) kommt in Österreich ein besonderer Stellenwert zu. Sie bil...

Ort: Wien | Anmeldeschluss: 13.10.2022 |

Der „Ländlichen Entwicklung“ (LE) als zweiter Säule der Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) kommt in Österreich ein besonderer Stellenwert zu. Sie bildet die Grundlage dafür, dass der bereits bislang sehr erfolgreich gegangene Weg einer ökosozialen Agrarpolitik auch in Zukunft fortgeführt werden kann. Mit der Zusammenführung von Direktzahlungen, Marktordnungspolitik und ländlicher Entwicklung zu einem Strategieplan wird ab 2023 ein neues Kapitel in der Umsetzung der GAP aufschlagen – Zeit, um Bilanz zu ziehen und zu schauen, ob sich die bisherigen Erfolgsfaktoren bewährt haben und wo auf geänderte Rahmenbedingungen und neue Herausforderungen zukünftig speziell eingegangen werden muss.

Mit dem Programm LE 14–20 wird seit dem österreichischen EU-Beitritt 1995 bereits das vierte Programm für ländliche Entwicklung abgeschlossen. Dass die Umsetzung Wirkung zeigt, bestätigt sich unter anderem in der Tatsache, dass in Österreich die ländlichen Räume in Summe stärker wachsen als die städtischen. Damit lässt sich auch eine gewisse Programmkomplexität mit einer Vielzahl von Maßnahmen und Teilstrategien rechtfertigen, die maßgeblich zur Stärkung ländlicher Räume in Österreich beitragen.

Im Rahmen der Netzwerk-Jahreskonferenz 2022, die gleichzeitig auch den Abschluss der Vernetzungstätigkeiten der Vernetzungsstelle „Netzwerk Zukunftsraum Land LE 14–und 20“ markiert, sollen die wichtigsten Erfolgsfaktoren der ländlichen Entwicklung herausgearbeitet und ihnen eine Stimme und ein Gesicht gegeben werden. In der Periode 2014 bis 2022 wurden tausende Projekte erfolgreich umgesetzt: Neben der Präsentation einer Auswahl an Best Practice-Beispielen wollen wir Ihnen auch die dahinterstehenden Menschen mit ihrem Gestaltungswillen, mit ihrer Dynamik und mit ihren Emotionen vorstellen.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Okt
19
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   19.10.2022
Ort: Online | Was ist eigentlich eine Senioren-WG, Pflege-WG oder ambulant betreute Wohngemeinschaft?Die Pflege-WG ist eine kleine Pflege-Einheit für max. 12 Personen. Es gibt sie als Angebot von Trä...

Ort: Online |

Was ist eigentlich eine Senioren-WG, Pflege-WG oder ambulant betreute Wohngemeinschaft?
Die Pflege-WG ist eine kleine Pflege-Einheit für max. 12 Personen. Es gibt sie als Angebot von Trägern, aber auch selbstbestimmt in der Verantwortung der Bewohner*innen und deren Angehöriger. In diesem Fall hat die Gruppe das Hausrecht und der Pflege-Dienstleister kommt „nur“ als Gast in die WG. In diesem Beitrag werden verschiedene Fragestellungen zu den Themen WG, ambulante Betreuung und Pflege angesprochen.
Brigitte Herkert, Koordinationsstelle Pflege und Wohnen in Bayern

Haus Maria Schutz – Wohnen mit Service
Im Haus Maria Schutz wird Service-Wohnen für Menschen angeboten, die nicht auf ständige Pflege angewiesen sind, sondern lediglich etwas Unterstützung im Alltag brauchen und ihre Selbständigkeit bewahren wollen. Die barrierefreien Appartements sind mit einer Küchenzeile und Bad ausgestattet. Auf Wunsch kann Hilfe im Haushalt in Anspruch genommen werden. Auch Tiere sind hier willkommen.
Monika Pilsl, Haus Maria Schutz

SenTa Hoagartn, die Seniorentagesstätte in Mitterskirchen
Die Seniorentagesstätte SenTa Hoagartn ermöglicht, dass Senior*innen so lange wie möglich daheim in ihrer gewohnten Umgebung, bei ihrer Familie und Freunden bleiben können. Sie ...

  • dient der Entlastung von pflegenden Angehörigen,
  • ist eine Ergänzung zur ambulanten Pflege zuhause,
  • fördert körperliche und geistige Fähigkeiten,
  • bietet einen geregelten Tagesablauf in der Gemeinschaft

Anita Zanklmaier, Seniorentagesstätte SenTa Hoagartn

Begrüßung
Michael Busch, Geschäftsführer Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltungsreihe "Modelle für Wohnen und Betreuung älterer Menschen auf dem Land" finden Sie hier

Okt
19
  1.   Allgemein
  2.    Öffentlich
  1.   19.10.2022
Ort: Online | Die nächste Corona-Welle, explodierende Energiepreise oder eine neue Umweltkatastrophe? Wie können sie Kommunen auf möglichst viele Herausforderungen gleichzeitig vorbereiten? Wo sollte...

Ort: Online |

Die nächste Corona-Welle, explodierende Energiepreise oder eine neue Umweltkatastrophe? Wie können sie Kommunen auf möglichst viele Herausforderungen gleichzeitig vorbereiten? Wo sollten begrenzte Ressourcen eingesetzt werden?

In der Diskussion sollen unter anderem folgende Aspekte besprochen werden:

  • aktuelle Situation in den Städten, Gemeinden und Landkreisen
  • wahrscheinlichste und gravierendste Herausforderungen
  • Unterstützung von Bund

Moderation: Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber, Behörden Spiegel

  • Dr. André Berghegger, MdB, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik, Fraktion CDU/CSU
  • Bernhard Daldrup*, MdB, Sprecher der Arbeitsgruppe Kommunalpolitik, Fraktion SPD
  • Rainer Semet*, MdB, Kommunalpolitischer Sprecher, Fraktion FDP
  • Karo Otte*, MdB, Fraktion Bündnis90/Die Grünen

*Referent/in angefragt

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Veranstaltung finden Sie hier

Es gibt noch keine Veranstaltungen. Sei der/die Erste(r) und erstelle eine neue Veranstaltung!
Fehler beim Laden des Tooltip.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.